Home » iPhone & iPod » Apple-Keynote: MMS, Breitbild-Tastatur und Verfügbarkeit!

Apple-Keynote: MMS, Breitbild-Tastatur und Verfügbarkeit!

apple-2009-iphone-3-1421-rmNachdem wir bereits die wesentlichen Neuerungen des iPhone OS 3.0 hier und hier dargestellt haben, möchten wir noch auf einige Kleinigkeiten eingehen. Anfangen möchten wir an dieser Stelle bei der MMS-Funktionalität. Das neue iPhone OS bietet nun die Möglichkeit Fotos, Visitenkarten oder Audio-/Videodateien und den Ort (Location via GPS) via SMS an Freunde zu senden. Bisher konnte man hierzu keine präzise Aussagen treffen, jedoch darf selbst auf dem iPhone in der heutigen Zeit, trotz Email, eine MMS-Funktion nicht fehlen. In diesem Zusammenhang stellte man direkt auch noch die „Voice Memos“ vor, das euer iPhone in ein Diktiergerät verwandelt. Nun kann man auch mehrere SMS-Nachrichten weiterleiten oder löschen. Beide Nachrichten-Typen werden unter der Messages-App zusammengefasst.

An dieser Stelle sei die Unterstützung der Breitbild-Tastatur für alle relevanten Apple-Applikationen erwähnt, darunter Mail und oben genannte Messages. Zudem lassen sich nun mehr als bisher nur einem Bild via Email versenden. Darüber hinaus sei noch gesagt, dass man zukünftig endlich auch einen Auto-Login auf dem iPhone benutzen kann. Zumindest wird das in Zusammenhang mit dem T-Mobile WLAN-Hotspotnetz realisiert, aber auch Safari und YouTube sollen entsprechende Möglichkeiten bieten.

apple-2009-iphone-3-1430-rmAbschließend möchten wir noch ein paar wenige Worte zur Verfügbarkeit verlieren. Das neue iPhone OS 3.0 wird für iPhone-Besitzer kostenlos sein und voraussichtlich im Sommer diesen Jahres zur Verfügung stehen. Wer auch auf einem iPod touch in den Genuss des neuen iPhone OS kommen möchte, der muss einmalig 9,95 US-Dollar bezahlen. Eingetragene Entwickler können eine Vorabversion bereits herunterladen. Wer jedoch das iPhone OS 3.0 in der aktuellen Beta-Version auf dem eigenen iPhone installiert, der kann dieses nicht mehr zurücksetzen und hat es in einen Testmodus versetzt:

By installing iPhone OS 3.0 beta software on your Authorized Test Devices, these Devices are permanently “locked” into testing mode and cannot be restored to earlier versions of iPhone OS.

Dementsprechend sollte man sich obigem bewusst sein, bevor man vor lauter Eifer das eigene iPhone auf die Vorabversion des neuen iPhone OS updatet. Im Laufe des heutigen Tages wird dann noch ein Artikel zu den vorgestellten Applikationen folgen.

Bilderquelle: engadget.com

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Hallo,

    nicht immer nur nachplubbern, was einem Äppel vorgibt. Die vollkommen schwachsinnig aufgebaute Autologin Funktion funktioniert doch nur in Ausnahmefällen und nervt sondt mit noch mehr Tipperei als vorher.

    Die breite Tastatur wiederum ist nur bei einigen Inputs verfügbar.

    Die peinliche 3.0 OS wurde wieder mal wochenlang vorgefeiert von den bedauernswerten Äppel Jüngern. Was dabei rauskam, nach dem man sich mit tagenlang überforderten Servern rumgeärgert hat, reicht nicht mal um einem 79,- Handy von Nokía und Konsorten Paroli zu bieten!