Home » Apple » Klinik bestätigt Lebertransplantation bei Steve Jobs – hat Apple mit Folgen zu rechnen?

Klinik bestätigt Lebertransplantation bei Steve Jobs – hat Apple mit Folgen zu rechnen?

steve-jobs-keynoteVor wenigen Tagen warf das Wall Street Journal mit prisanten Informationen zur Gesundheit von Steve Jobs um sich. Demnach habe er vor rund zwei Monaten eine Lebertransplantation erhalten. Apple lies diese Spekulation zunächst im Raum stehen, bis Steve Jobs der behandelten Methodist University Hospital in Memphis die Erlaubnis vor wenigen Stunden erteilte, seine Lebertransplantation zu bestätigen. Zudem erwähnte man, dass Steve Jobs auf der Warteliste für Spenderorgane (Leber) am weitesten oben stand, da er der den höchsten MELD-Score in seiner Blutgruppe aufwies – also sich seine Lebererkrankung dem Endstadium zuneigte. Steve Jobs erhole sich indessen äußerst gut und habe eine sehr gute Genesungsprognose. Womit einer baldigen Rückkehr zu Apple im Grunde nichts mehr im Wege steht.

Gestern berichteten wir bereits über die internen Sicherheitsvorkehrungen im Unternehmen Apple, die die äußerst strenge Informationspolitik überhaupt gewährleistet. Die Verschwiegenheit zur Gesundheit von Steve Jobs könnte für Apple laut Cult of Mac jedoch jetzt zum Problem werden.

Paul Argenti, Professor für Unternehmenskommunikation an der Tuck School of Business am Dartmouth College in Hanover, New Hampshire, betont dabei, dass sich Apple gegenüber der SEC, der zuständigen Aufsicht für Wertpapiere, durch falsche bzw. unzureichende Informationen strafbar gemacht habe. Darüber hinaus betont er nochmals, dass der Unterschied zwischen einer „Hormonbehandlung“ und einer Lebertransplantation gigantisch ist. Apple wusste davon und handelte fahrlässig – ohne auch nur einen Funken an Information bekannt zu geben. Gegenwärtig ist er sich sicher, dass dieser Vorfall in den kommenden Tagen in jedem Fall für einen erhöhten Gesprächsbedarf sorgen wird. Ob die SEC tatsächlich ein Verfahren gegen Apple einleiten wird, ist dahingehend noch ungewiss. Nur kurz nebenbei: Im Januar 2009 scheint die SEC bereits eine Prüfung des Fall Jobs begonnen zu haben.

Klinik bestätigt Lebertransplantation bei Steve Jobs – hat Apple mit Folgen zu rechnen?
4 (80%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Starker tobak. Apple hat sich fuer mich
    richtig verhalten. Andernfalls haette es sogar
    zu einer klage von jobs kommen koennen.