Home » Sonstiges » Google-CEO bezeichnet Beziehung zu Apple als „stabil“

Google-CEO bezeichnet Beziehung zu Apple als „stabil“

Während der letzten Tage, Wochen und Monate gab es so manche Meldung die den Anschein machte dass zwischen Apple und Google quasi ein Wirtschaftskrieg ausgebrochen sei. Die jüngsten Aussagen von Google-Chef Eric Schmidt entschärfen die „Krise“ allerdings wieder etwas und relativieren dass eine oder andere Gerücht.

In einer Telefonkonferenz äußerste sich Eric Schmidt wie folgt zu Verhältnis zu Apple:

Als ehemaliges Mitglied von Apples Aufsichtsrats habe ich für unsere Konkurrenten einen speziellen Ort in meinem Herzen gefunden. Ich kann ihnen sagen, dass Apple eine hervorragend geführte Firma ist, und sie haben einige sehr gute Produkte in Planung. Wir arbeiten in vielen Gebieten sehr erfolgreich zusammen, in manchen machen wir uns allerdings in der Tat Konkurrenz. Meine Glaube ist, dass das eine sehr stabile Situation ist – zumindest zur Zeit.

Zu den kürzlich aufgetauchten Gerüchten, Apple würde fortan Bing statt Google als Standard-Suchmaschine auf dem iPhone einsetzen wollen mochte sich Eric Schmidt nicht äußern. Er ließ lediglich verlauten:

Ich werde mich an derartigen Spekulationen nicht beteiligen.

Es scheint so als würde man Apple als eine Mischung aus Partner und Konkurrenz betrachten. Doch ist eindeutig der Trend erkennbar dass es von ehemals so gut wie keinem Geschäftsbereich inzwischen eine ganze Reihe (und es werden ständig mehr) von Marktbereichen gibt, in denen man mit einander aktiv konkurriert.

Quelle: http://www.9to5mac.com/google_boss_324567

Google-CEO bezeichnet Beziehung zu Apple als „stabil“
3.96 (79.17%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.