Home » Sonstiges » Flash-Streit – Adobes Umsatz trotzdem gut

Flash-Streit – Adobes Umsatz trotzdem gut

Adobes Firmenchef Shantanu Narayen stichelt gegen Apple: Trotz des Streits mit dem Unternehmen aus Cupertino mache man hervorragende Umsatzzahlen und die Auswirkungen seien kaum zu spüren. Im Vergleich zum Quartal des letzten Jahres hätte Adobe Systems seinen Umsatz um rund 18 Prozent steigern können. Zudem sei der Produktstart der Creative Suite 5 noch besser gelaufen als man zunächst erwartet hatte.

Alles in allem erzielte Adobe einen Gewinn von 148,6 Millionen US-Dollar im aktuellen Quartal. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 126,1 Millionen US-Dollar. Die Erwartungen vieler Analysten wurden somit übertroffen. Vor allem aufgrund der ablehnenden Haltung von Apple gegenüber Adobe-Technologien, hatten diese die Erwartungen im Bezug Kursentwicklung der Adobe-Atktie herunter-geschraubt. Tatsächlich konnte der Gewinn pro Aktie jedoch von 24 Cent auf 28 Cent pro Stück gesteigert werden.

Adobe-CEO Shantanu Narayen dazu:

Unser Wachstum ist getragen von einer explosiven Zunahme beim digitalen Content quer durch alle Medien und Gerätegattungen.

Als Antworte auf die Frage, in wie weit sich der Flash-Streit mit Apple auf das eigene Unternehmen auswirke, äußerte Narayen folgendes:

Wir sehen eigentlich keine Auswirkung

Quelle: http://www.golem.de/1006/75962.html

Flash-Streit – Adobes Umsatz trotzdem gut
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.