Home » Software » Aperture-Zielgruppe: Konkurrenten Adobe und Corel wollen Nutzer von ihrer Software überzeugen

Aperture-Zielgruppe: Konkurrenten Adobe und Corel wollen Nutzer von ihrer Software überzeugen

Ab OS X 10.10 Yosemite wird Apple aller Voraussicht nach keine weitere Version von Aperture auf den Markt bringen. Die alternativen Hersteller ähnlicher Programme werden mit hoher Wahrscheinlichkeit jedoch alles dafür versuchen, dass sich einige Nutzer dieser Zielgruppe für ihre Software entscheiden.

Das Gegenstück von Adobe zu Apples Aperture heißt Lightroom. Wie der Hersteller bereits ankündigte, wird sich die Software in der nächsten Version weiter verbessern. Besonders für Nutzer der Apple-Betriebssysteme iOS und OS X verspricht der Hersteller Adobe einige Fortschritte. Wann diese Version auf den Markt kommen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sicher. Adobes Lightroom steht jedoch ebenso in einer Variante für die mobilen Geräte von Apple im App Store zur Verfügung und ist somit deutlich breiter als Aperture aufgestellt.

aperture und iwork

Corel kündigt Update an

Auch Konkurrent Corel wird seine Software After Shot Pro in naher Zukunft aktualisieren. Vor allem mit dem Preis punktet dieses Programm dabei mit Sicherheit, denn im Vergleich Adobes Lightroom können User eine Menge Geld beim Kauf aufgrund der niedrigen Kosten sparen. Corel After Shot Pro schlägt in der aktuellen Version mit 70,00 Euro zu Buche und kostet demnach genau so viel wie Apples Aperture.

Beide Programme von Adobe und Corel sind bis dato zudem noch immer nicht im Mac App Store zum bequemen Kauf und Download verfügbar. Die Beschaffung erfolgt in der Regel direkt über die Webseite der jeweiligen Hersteller.

Aperture-Zielgruppe: Konkurrenten Adobe und Corel wollen Nutzer von ihrer Software überzeugen
4.05 (80.91%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.