Home » Software » MobileMe-Anbindung in WebOS 2.0

MobileMe-Anbindung in WebOS 2.0

In letzter Zeit tauchen immer mehr Screenshots von HPs neuem mobilen Betriebssystem WebOS 2.0 (ehemals von Palm) auf. Darin ganz offenbar zu sehen: Die Option sich mit Apples MobileME Dienst verbinden zu lassen.

MobileME gehört in WebOS 2.0, so scheint es auf den derzeit kursierenden Screenshots, genauso mit zu den integrierten Diensten wie QuickOffice, Google, Dropbox und andere Services. Besonders an WebOS 2.0 soll auch das Multitasking sein, welches es dem User erlaubt Programme in Stapeln zu organisieren. Auch Quick Actions soll ein innovatives neues Feature sein, mit dem es möglich ist Programme sehr schnell durch Tastenkombinationen aufzurufen oder so bestimmte Aktionen generell schneller vorzunehmen. Insgesamt werden zum Beispiel auf gizmodo.com 24 Screenshots zu WebOS 2.0 gezeigt.

HP hat Palm als Hersteller von WebOS vor Kurzem übernommen und führt nun die Weiterentwicklung des mobilen Betriebssystems für Smartphones und Tablet-PCs fort. In wie weit sich Apple darüber freuen kann dass MobileME hier als Standarddienst integriert werden könnte ist fraglich. Schließlich könnte dies auch eher dazu führen, dass Apple-Nutzer (teilweise) zu HP abwandern, da sie auch hier auf ihren bestehenden Datenbestand zugreifen können…

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Himmel, schon die zweite Macnews-Seite, die es nicht schafft eine Meldung korrekt wieder zugeben, bzw. durch absolute unkenntnis in Sachen WebOs und Palm glänzt.

    Der „kursierende Screenshot“ zeigt die WebOS Anwendung QuickOffice, die unter anderem Dropbox und MobileMe als CloudStorage nutzen kann. Nicht mehr nicht weniger. WebOs selbst bietet diese unterstützung nicht.

    Bitte, wenn über ein konkurriendes System versucht wird zu hetzen, macht eure Hausaufgaben und recherchiert ordentlich, lest die Artikel und deutet nicht die Screenshots in Bild-Manier!