Home » OS X » Betriebssystem-Zahlen – Apple legt zu

Betriebssystem-Zahlen – Apple legt zu

Das Unternehmen AT Internet Surveys hat Betriebssystem-Zahlen auf Grundlage der Internetnutzung ausgewertet. Das berichtet das Portal pro-linux.de. Demnach zeichnet sich folgender Trend ab: Microsoft-Systeme verlieren Anteile, Linux stagniert und Apple legt fleißig zu!

Allerdings würde man bei Microsoft auf einem hohen Niveau meckern, wenn man sich über die Zahlen beschweren würde. Immerhin 90,9 Prozent aller User die im Netz unterwegs sind benutzen Microsoft Windows. Mac OS X und iOS bringen es zusammen gerade einmal auf 7,6 Prozent und der Marktanteil aller Linux-Distributionen bewegt sich bei 0,9 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr verliert Microsoft jedoch 2,4 Prozent, was wie es scheint, eine Entwicklung ist, die sich zugunsten von Apple abzeichnet. Apple legte nämlich im gleichen Zeitraum 2,2 Prozent zu. Der Anteil an Linux-Nutzern blieb nahezu unverändert. Nach wie vor ist übrigens Windows XP das meistgenutzte Betriebssystem überhaupt.

Die Studie von Mac OS X und iOS zeigt darüber hinaus, eine höchste unterschiedliche Entwicklung für verschiedene regionale Räume. Beispielsweise nutzen in der Schweiz mit 19,3 Prozent weitaus mehr Menschen Apple-Systeme also sonstwo in Europa. Teilweise hat die Verbreitung von Apple-Geräten sicherlich auch etwas mit dem Wohlstand zu tun. Schließlich sind Macs und Co weitaus teurer als konventionelle PCs.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy