Home » iPad » Tim Cook sieht keine „echte“ iPad-Konkurrenz

Tim Cook sieht keine „echte“ iPad-Konkurrenz

Tim Cook, der Chief Operating Officer (COO) von Apple hat im Rahmen einer Telefonkonferenz mit Analysten mitgeteilt, dass er die derzeitige Konkurrenz des Apple iPads als schwach einstuft. Damit nimmt Tim Cook ganz offenbar Stellung zu den zahlreichen neuen Produkten des CES Las Vegas.

Im Rahmen dieser großen Elektronikmesse standen nämlich vor allem neue Tablet-PCs im Mittelpunkt, darunter eine Reihe von Geräte die Googles Betriebssystem Android in der Version 3.0 einsetzen. Tim Cooks ist allerdings der Ansicht, dass es derzeit noch nicht möglich sei die Geräte objektiv zu bewerten. Hierzu würden einfach noch belastbare Fakten fehlen, da es sich bei den Vorstellungen lediglich um oberflächliche Präsentationen handelte. Demnach sei die hier vorgestellte Konkurrenz zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nichts mehr als „heiße Luft“.

Derzeit sieht Cook Apple in dem Bereich kaum durch Konkurrenten bedroht. Er teilt die Konkurrenz in zwei Kategorien auf:

Die eine Sorte von Konkurrenten seine jene, die schon länger Tablet-PCs auf dem Markt haben die auf Windows basieren. Diese ließen sich nur mit einem Stift bedienen, weisen eine eher geringe Alukaufzeit auf und seien oftmals schwer. Somit keine ernste iPad-Konkurrenz!

Eine weitere Kategorie von Konkurrenten seine die neueren Tablets auf Basis von Android, meist mit 7 Zoll Displays. Mit Android handle es sich allerdings um ein Betriebssystem welches für Smartphones entwickelt wurde. Somit seien dies eher „bizarre Produkte“ und somit laut Tim Cook auch keine ernsten Konkurrenten.

Alles in allem schätzt Steve Jobs Vertreter die Bedrohungslage also erstaunlich gelassen ein…

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. sagt mal, liest das irgendwer vorher korrektur?! da sind ein ganzer haufen an fehler drinnen, die nicht unbedingt schwer zu finden sind (sogar für mich als nicht Rechtschreib/Grammatik-Spezialist)

  2. Ich finde sympathisch. Und wenn das neue iPad rauskommt ist bei mir auch Alukaufzeit. 

  3. Shirt, der erste war sogar echt…

  4. gut aufgepasst :-)

  5. Sei doch besser mal froh dass es wenigstens noch eine gute seite gibt die regelmässig gute news bringt du pissaaaa!!

  6. es gibt keine-auf dem ersten BLICK.

    wenn APPLE seine sache durchzieht ( i-pad 3,4,5,6,7, i-pod-seven..ein i-pad ohne web ect)
    und hoffendlich uns hard-core-user net im regen stehen lässt ( mein 29 mac pro freuen sich schon
    auf den QUAD-XENON-SB-bomber// richtig 4 XENON 4/8er sb..logisch..gell)( damit sich mein CRAY cx-1
    der drezeit mit 12 xenonblades den BIG MAC spielt (( osx-10.6 geht wie die sau…) dann sollte ein
    marktgrösse von 20% drin sein. PERMANENT.

    toll wäre wenn des i-pad4 eine firewireverbindung hat damit ich es direkt auf der RED ONE
    als kontrollremote ( die APP habe ich bereits program..) und eine harddisc-2 und so weiter.

    wenn es sich rein als Endverbrauchergerät sieht ( ohne die atom-netbooks-kein i-pad-weil diese den markt
    vorbereite- netbook nun tot..ect)…ist es toll und wird mich mit 10000 Ideen REICH machen.

    aber in 4 jahren sehe ich in so einem DING eine i7-22-portable chip/ holografische Optpremote und anderes.
    nur noch 1mm dünn ( red planet) und es macht nicht diesen dämlichen fehler von WINDOWS-8

    ab in die cloud…. weil wirklich wichtiges werde ich dort nie- und für UNWICHTIGES fehlt die ZEIT.

    und ich hoffe das das OSX das STABIEL und als PRO-umgebung denkt NICHT zum TAU-I_PHONE-TOOL
    DEGENERIERT….. dann wären die 70% warum MAC im Arsch…..

    was wh 99.8% der USER egal ist. sie bekommen es eh nicht mit..

    so..nun weiterjammern-jauln und über ein Designkanterl reden-bloggen-määh und määähhh..