Home » Sonstiges » MWC: Samsung lässt „iDevice“-Gegner vom Stapel laufen

MWC: Samsung lässt „iDevice“-Gegner vom Stapel laufen

Die Mobilfunkwelt schaut diese Tage gespannt nach Barcelona und zu der dort aktuell stattfindenden Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC).

Auch iPhone- und iPad-User sollten die Gunst der Stunde nutzen und einen Blick über den Tellerrand wagen, denn langsam aber sicher scheint Apples Vorsprung bei den Smartphones und Tablets dahinzuschmelzen.

Bei der Präsentation des iPhone im Jahre 2007 prophezeite der Apple Boss Steve Jobs den anwesenden Pressevertretern, dass die Konkurrenz fünf Jahre benötigen würde, um Apples technischen Vorsprung einzuholen.

Nun sind es wohl nur vier Jahre geworden. Denn die Konkurrenz aus Südkorea, Samsung, zeigt mittlerweile gewaltiges Potenzial auf und ist dem iPhone und iPad ein ebenbürtiger Gegner, wie das Unternehmen auf seinem Presse-Event am Vorabend des offiziellen Startschusses des MWC den Medienvertretern demonstrierte.

Mit dem Samsung Galaxy S2 bringt das Unternehmen ein Android Flaggschiff auf den Markt, das technisch gesehen dem iPhone von Apple in einigen Punkten überlegen ist. Mit einer Displaygröße von 4,3 Zoll und einer Auflösung von 480×800 Pixel zeigt das Smartphone wahre Größe.

Dabei setzt Samsung auf ein Super-AMOLED-Plus-Display, welches wohl durchaus mit dem Retina-Display aus dem Hause Apple mithalten dürfte. Als Betriebssystem verwendet Samsung Android in der Version 2.3 “Gingerbread”. Wobei Samsung hier softwareseitig mit einigen speziellen Features wie einer Unterteilung in vier Hubs aufwartet (Social Hub, Readers Hub, Game Hub, Music Hub). Per HSPA+ kann das Samsung Galaxy S2 mit dem Internet mit 21 Megabit pro Sekunde kommunizieren. Die Auslieferung des “iPhone-Gegners ist für Mai geplant.

Doch nicht nur auf dem Smartphone-Sektor will Samsung Apple weiter Konkurrenz machen, sondern auch auf dem Tablet-Markt. So präsentierte das Unternehmen während seiner Presseveranstaltung auch das Samsung Galaxy Tab 10.1, den Nachfolger des bisherigen Galaxy Tab. Die Namensbezeichnung bezieht sich denn auch auf die neue Tablet-Größe von 10,1 Zoll. Das Display verfügt über eine Auflösung von 1280×800 Pixel (WXGA).

Mit der neuesten Softwareversion von Android 3.0 “Honeycomb” an Bord unterstützt das Galaxy Tab 10.1 auch Flash. Weitere Eckdaten des Gerätes: HSPA+, Bluetooth 2.1, WiFi, USB 2.0, zwei Kameras, Auswahl zwischen 16 und 32 GB Speicher, erweiterbar per microSD.

Fazit: Die Mitbewerber, allen voran Samsung, bieten enormes Potenzial und kommen Apple langsam gefährlich nahe.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Konkurrenz hat den Kunden noch nie geschadet.
    Wenn sie dann stark genug ist, wird sich an Apple´s Preis Politik sicher was tun.
    Hab ein iPhone geschenkt bekommen und erst nach dem entfesseln des Geräts hat man das Gefühl das Dinge gehört einem. Vorher hatte ich immer das Gefühl von Apple bevormundet zu werden.

    Der Wecker muss vibrieren und nicht nur läuten, weil Apple das so will.
    Ich darf mich nicht mit anderen Produkten (außer Apple) via Bluetooth verbinden, weil Apple das so will.
    Die Programme wie den Aktienmarkt muss ich am Handy behalten, brauch ich nie, aber Apple will es so…

    Nach 3 Monaten kann ich nur sagen, ich würds mir mit diesen Einschränkungen nicht selber kaufen.