Home » Mac » Erste Details zur Ausstattung der neuen MacBook Pro-Modelle

Erste Details zur Ausstattung der neuen MacBook Pro-Modelle

Obwohl Apple bei der Auslieferung und den internen Zuteilungsprozessen der neuen MacBook Pro wie immer höchste Geheimhaltung vorherrschen ließ, sind nun doch im Vorfeld der vermuteten Vorstellung der neuen Modelle der MacBook Pro-Reihe an diesem Donnerstag Ausstattungsdetails an die Öffentlichkeit gekommen. So soll in den MacBook Pro ähnlich wie bei dem flacheren MacBook Air eine 16 GB SSD-Festplatte verbaut sein, die als Boot-Laufwerk dienen soll und somit das Betriebssystem enthält. Das weiße MacBook, das jahrelang als günstiger Einstieg in die mobile Apple-Welt betrachtet wurde, soll nicht mehr weitergeführt werden, da zum gleichen Preis nun das MacBook Air 11 Zoll auf die „Einsteiger“ wartet.

Die 16 GB Go SSD mSATA Festplatte in den neuen MacBook Pro Modellen soll natürlich nur als Startlaufwerk dienen und neben der normalen Speicherfestplatte und dem optischen Laufwerk ihren Dienst verrichten. Da dieses Speichermedium, wie schon bei der Vorstellung des MacBook Air zu beobachten, von seinem Formfaktor eher an RAM-Speicher Bausteine erinnert als an übliche 2,5 Zoll SSD-Festplatten ist es so durchaus möglich drei Laufwerke zu verbauen, ohne das hier auf das optische Laufwerk verzichtet werden muss, wie es bei Dritthersteller-Lösungen wie dem „Optibay“ der Fall ist.

Bei dem 13 Zoll Modell scheint Apple nun auch mit der Zeit zu gehen und statt der etwas angestaubten Intel Core 2 Duo Prozessoren die modernen und leistungsfähigeren Core i3 CPUs zu verbauen. Darüber hinaus soll das 13-Zoll Gerät eine Auflösung von 1440 auf 900 Pixel bieten und mit drei USB-Anschlüssen ausgestattet sein. Trotz der 200 Gramm, die das neue Modell weniger wiegen soll, wird es vermutlich eine Akkulaufzeit von 12 Stunden aufweisen, ein Wert der momentan seines Gleichen sucht. Wie Apfelnews bereits berichtete, werden die beiden 13 Zoll-Modelle vermutlich wieder für 1.199 US-Dollar und 1.499 US-Dollar über die Ladentheke gehen, wobei das 1.499 Modell wahlweise mit einem matten Display ausgestattet werden kann.

Bei den 15- und 17-Zoll Modellen wird Apple den Kunden die Möglichkeit einräumen, auf das optische Laufwerk zu verzichten um so Platz für eine 2,5-Zoll SSD-Festplatte zu haben, wobei das 15-Zoll Modell mit einer Akkulaufzeit von 10 Stunden daherkommen soll, bei einer Bildschirmauflösung von 1.680 auf 1.050 Pixel. Das 17-Zoll Profimodell soll direkt in der Standardkonfiguration mit 8 GB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet sein

Darüber hinaus soll bei allen Modellen das Multitouch-Trackpad aus Glas deutlich vergrößert werden, um so die iOS-ähnlichen Features des kommenden Betriebssystems Mac OS X 10.7 Lion besser nutzen zu können. Doch auch von „einer neuen Technologie“ ist mehrfach zu lesen, womit vermutlich Intels Light Peak gemeint sein dürfte, ein Übertragungsstandard der einen deutlich höheren Datendurchsatz ermöglicht und sogar mehrere Anschlüsse auf einmal verbinden kann.

Man darf sehr gespannt sein welche Neuerungen Apple vorstellen wird, wir werden Euch wie immer auf dem Laufenden halten!

via MacGeneration

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy