Home » iPad » Neues iPad direkt nach der Vorstellung erhältlich?

Neues iPad direkt nach der Vorstellung erhältlich?

Wenn man den Berichten von Apple Insider Glauben schenken mag, dürften sich viele potentielle Käufer des iPad 2 nächste Woche ganz besonders freuen, denn das neue Modell des erfolgreichsten Tablet-Computers soll schon kurz nach der Vorstellung tatsächlich in den Läden stehen.

Wie verschiedene Leute mit guten Kontakten zu Apple berichten, soll das Unternehmen bereits jetzt die ersten Vorbereitungen zum Verkaufsstart getroffen haben und mit der Auslieferung der neuen Geräte an die Apple Stores soll noch während der Ankündigung begonnen werden. In der Vergangenheit sollen eben diese Quellen auch schon den genauen Verkaufsstart des ersten iPads richtig vorhergesagt haben, daher scheint die Information recht akkurat zu sein.

Man darf gespannt sein welche Neuerungen das iPad 2 mitbringen wird, denn anfangs von vielen kritischen Stimmen als „Nischenprodukt“ verschrien, ist das iPad zu einem echten Verkaufsschlager geworden und hat die „Tablets“ erst wirklich salonfähig gemacht. Mittlerweile ist das iPad für mehr als 4,61 Mrd USD des 26,74 Mrd. USD Gesamtumsatzes von Apple verantwortlich, davon alleine 4,4 Mrd. durch den Verkauf des Gerätes. Daher scheint es nicht verwunderlich dass Apple die neuen iPads gleich nach der Vorstellung unter die Käufer bringen möchte, würde doch eine Vorstellung ohne konkretes Kaufdatum die Verkäufe des iPads der ersten Generation in Erwartung auf den Nachfolger stark beeinträchtigen und das Unternehmen vermutlich Millionen kosten.

Während das iPad mit 3G-Unterstützung in den USA wie das iPhone in Kooperation mit Mobilfunkanbietern verkauft wird, kann Apple nicht alle Details des Verkaufsprozesses selbst bestimmen. Bei dem WiFi-Modell hingegen kann Apple wie beim iPod touch alle Aspekte der Verkaufskette eigenständig bestimmen. Daher dürfte es nicht verwundern wenn zuerst das WiFi-Modell in die Läden kommt, während das 3G-Modell noch etwas auf sich warten lässt, eine Strategie die schon bei der Einführung des ersten iPads zu beobachten war.

Wie bereits in der Vergangenheit berichtet soll Apple das neue iPad in drei Varianten ausliefern, neben der üblichen WiFi und WiFi/3G Variante scheint auch ein Modell mit CDMA veröffentlicht zu werden, das besonders für Verizon-Kunden und diverse Netzbetreiber in Asien gedacht sein soll. Die Modelle sollen unter den Codenamen K93, K94, und K5 geführt werden und in der Anfangsphase sollen 1,9 Millionen, 2,3 Millionen und 800.000 verfügbar sein.

Die dünneren und leichteren Geräte sollen mit einem neuen Lautsprecherdesign und einer neuen Position für die SIM-Karte daherkommen und dank 30-35% dünneren Displays mit Anti-Reflexionstechnologie auch im direkten Sonnenlicht gut lesbar sein. Angetrieben werden sie dabei von dem Apple A5-Chip, der als Nachfolger des A4 mit einem Cortex-A9 Dualkern-Prozessor aufwarten soll.

Leider lässt sich noch keine Aussage darüber treffen, wann die neuen iPads in Europa erhältlich sein werden und daher bleibt abzuwarten ob wir uns hierzulande auch über eine kurze Zeitspanne zwischen Vorstellung und tatsächlicher Lieferung freuen dürfen.

via Apple Insider

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy