Home » Gerüchteküche » Gerüchte rund um einen Cloud-Dienst für iTunes

Gerüchte rund um einen Cloud-Dienst für iTunes

Das Portal areamobile.de berichtet unter Berufung auf Quellen die das Nachrichten-Netzwerk Bloomberg aufgetan haben will, dass Apple möglicherweise an einem ersten echten Cloud-Dienst für iTunes arbeitet. Diesbezüglich steht das Unternehmen aus Cupertino angeblich mit den großen Musikproduzenten Vivendi, Universal, Warner sowie Emi im Gespräch.

Angeblich plant man ein neues Download-Konzept für iTunes. Demnach sollten Titel, die man einmal via iTunes herunter geladen hat, in der Cloud verfügbar bleiben und so zum Beispiel als Sicherheitskopie bei einem Datenverlust weiterbestehen.

Der eigentliche Kernpunkt um den es Apple dabei geht, sind jedoch keine Sicherheitskopien, sondern die Tatsache, dass die Songs auf diese Art und Weise auf jedem Endgerät zur Verfügung stehen. Ganz egal ob man gerade mit seinem iPhone, iPad, Mac Book oder iPod touch online geht, Zugriff auf sämtliche Musiktitel die dem eigenen iTunes-Account zugeordnet sind hat man überall!

Dies wäre ganz klar ein erster bedeutender Schritt in Richtung Cloud-Computing. Weiterhin würde sich Apple so gegen die immer stärker werdende Konkurrenz aus dem Streaming-Geschäft zur Wehr setzen. Offiziell bestätigt sind diese Pläne von Apple noch nicht, die Gerüchte scheinen jedoch plausibel zu sein und werden derzeit von mehreren namenhaften Quellen genannt.

Gerüchte rund um einen Cloud-Dienst für iTunes
4.75 (95%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Das ist aber auch schon alt!