Home » Mac » iMac-Lagerbestände verschlechtern sich

iMac-Lagerbestände verschlechtern sich

Oftmals ist es ein Zeichen auf eine Produktüberarbeitung, wenn sich die Lagerbestände eines aktuellen Modells dem Ende neigen.

Derzeit verdichten sich die Hinweise darauf, dass es in Kürze vielleicht schon neue iMac-Modelle geben könnte, dies behauptet zumindest das Gadget-Blog Electronista.

Drei verschiedene Quellen, zwei aus den USA und eine aus einem nicht näher spezifizierten asiatischen Land, teilten dem Online-Magazin mit, dass sich die Verfügbarkeit der aktuellen iMac-Modelle verschlechtert. Zwar stehen noch immer genügend Geräte auf Lager um diese an kaufwillige Kunden ausliefern zu können, jedoch scheint es für Händler immer schwieriger zu werden, sowohl die 21- als auch die 27-Zoll-Modelle bestellen zu können.

Ebenso treten auch Lieferprobleme bei den iMac Grafikkarten und Festplatten in Erscheinung. Die aktuellen iMac-Modelle werden bereits seit Juli 2010 verkauft. Eine Aktualisierung der iMac Produktpalette scheint daher innerhalb der nächsten Wochen im Bereich des Möglichen.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy