Home » Apple » Samsung zieht Gegenklage zurück

Samsung zieht Gegenklage zurück

Laut einem Bericht des Portals bloomberg.com rudert Samsung in den Patentstreitigkeiten mit Apple wieder ein Stück zurück: Die Gegenklage im Bezug auf Patentrechtsverletzungen beim iPhone / iPad wurde fallen gelassen – angeblich damit man das Verfahren beschleunigt.

Bereits seit Längeren liegen Apple und Samsung im Streit. In mehreren Ländern, darunter neben den USA auch Deutschland, Japan und Großbritannien macht man sich bereits juristisch die Hölle heiß. Die fallengelassene Klage von Samsung, kann jedoch (vorerst) nur als ein taktischer Schachzug angesehen werden, der wohl dazu dienen soll, das Verfahren insgesamt zu beschleunigen. Laut Bloomberg nahm Samsung dazu in der Form Stellung, dass man auch weiterhin mit allen Mitteln des „geistige Eigentum verteidigen“ werde.

Apple hatte seinerseits erst vor wenigen Tage eine einstweilige Verfügung und den Verkaufsstopp von vier Samsung Geräten beantragt, dies wohl ebenfalls mit dem Vorhaben das gesamte Verfahren zu beschleunigen. So möchte man Produkte wie das Galaxy S oder Galaxy Tab vorzeitig aus den Ladengeschäften verbannen und die Gerichte zu einer deutlich schnelleren Prüfung der Sachverhalte bewegen.

Samsung wiederum beantragte letzte Woche erst ein Importverbot für Apple-Produkte wie das iPad oder iPhone. Es bleibt also weiterhin eine heiße Auseinandersetzung zwischen den beiden riesigen Konzernen.

Samsung zieht Gegenklage zurück
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.