Home » Apple » Apple hat große Expansionspläne in China

Apple hat große Expansionspläne in China

Diese Erfolgsmarke an sich ist schon recht beeindruckend: Innerhalb nur eines Quartals soll Apple seinen Umsatz in China versechsfacht haben! Dies geht aus einem Bericht des Portals telekom-presse.at hervor. Demnach soll der Umsatz im letzten Quartal bei rund 3,8 Milliarden US-Dollar gelegen haben. Dennoch ist noch viel Luft nach oben da. Immerhin ist China der größte Mobilfunkmarkt weltweit.

Da wundert es schon etwas, warum dieser Markt bislang doch recht stark vernachlässigt wurde. Immerhin erscheinen neue Apple-Produkte in der Regel zunächst in den USA und zeitgleich oder kurz danach in Europa. In China hingegen dauert es immer recht lange, bis hier Apple-Neuheiten verfügbar sind, wenn überhaupt… Darüber hinaus müssen sich chinesische Apple-Kunden oftmals mit Produkten die letzten Generation zufrieden geben und entsprechende Apple Stores gibt es lange noch nicht flächendeckend.

Nicht zuletzt diese Umstände könnten durchaus ein Mitgrund für das häufige Auftreten von Fake Apple Stores oder generell Produktkopien sein. Aber das Ganze liegt natürlich auch daran, dass sich der „durchschnittliche Chinese“ noch lange nicht das leisten kann, was sich der durchschnittliche EU- oder US-Bürger kaufen kann. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass Apple in der Vergangenheit primär daran interessiert war, zunächst die sehr kaufstarke Kundschaft in den USA und Europa zu bedienen.

Doch China wird für Apple immer bedeutsamer. Die Zahl der Anhänger wächst auch hier und in letzter Zeit ist immer mehr Nachfrage nach Produkten wie dem iPhone oder iPad zu spüren. Gerade erst hat Apple daher zwei neue Riesen-Stores in Hong Kong und in Shanghai eröffnet. Bis Ende 2012 will man die Gesamtanzahl der Apple Stores in der Region auf insgesamt 25 ausgebaut haben.

Darüber hinaus ist immer häufiger von speziell für den chinesischen Markt angepassten Produkten die Rede. Nicht zuletzt die Gerüchte rund um das iPhone 4S gehen auch in diese Richtung.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Jetzt habe ich die Problematik verstanden, danke. Ist natürlich klar, wenn es an Orginalgeräten mangelt, dass andere Möglichkeiten hergeholt werden müssen und in China heißt die Lösung „Fälschen“.

  2. Na das ist doch eindeutig nicht so ein Chinese „fälscht“ nicht er kopiert ausschließlich ;-)) und nur das was gut ist

  3. Eben. Wenn es nunmal kein Original gibt müssen die es halt fälschen :D
    Mit der Einführungh von Apple-Produkten werden zwei Fliegen mit einem Schlag geplättet :P Apple verdient schön viel Geld und die Chinesen sind glücklich ^^

  4. Das Chinesen vieles fälschen ist ja jetzt wirklich nicht weit hergeholt aber mit den neuen Apple Läden wäre dieses Problem auch aus der Welt geschafft

  5. ohje ich finde es nicht wirkich gut die chinesen immer mehr einzubezihenen in die wirtschaft, sie kommen erstens immer mit ihren fälschungen und s wird auf dauer allen andern länder schaden das sie günstiger sind usw.

  6. Ja das stimmt die Chinesen sind inzwischen auf dem besten Weg zu einer Wirtschaftsmacht und haben damit dann die Preise in ganz Europa im Griff.
    Man weiß ja nicht genau was die da treiben und mit den Fälschungen das stimmt schon auch die sind da immerhin Weltmeister drin.
    Ich würde da eher n bisschen zurückschrecken weil da ist dann die Piraterie sicherlich sehr groß und man wird merken das es immer mehr billig iPhones aus China gibt.