Home » iPad » Amazon von Kindle Fire Nachfrage überrascht

Amazon von Kindle Fire Nachfrage überrascht

firekindle

Ende September stellte Jeff Bezos, CEO des Internetunternehmens Amazon seinen Tablet-PC Kindle Fire der Öffentlichkeit vor. Mit einer aggressiven Preisstrategie versucht der weltgrößte Online-Versandhändler der Konkurrenz aus Cupertino Kunden abzujagen. Für umgerechnet knapp 150 Euro unterbietet der Konzern die Preise des iPad dabei deutlich und entsprechend hoch zeigt sich auch die Nachfrage nach dem neuen Produkt.

Zwar wird Amazon seine iPad Alternative ab Mitte November vorläufig nur in den USA zum Verkauf anbieten, trotzdem fielen die Vorbestellungen weit höher aus, als der US-Konzern dies einschätzte, wie der Gründer des Unternehmens mitteilte.

„Die Produktionskapazitäten werden erhöht und Millionen Geräte mehr gebaut, als ursprünglich geplant“, so der Chef des Onlinekonzerns.

Wie der CEO weiter mitteilt, seien noch nie zuvor so viele Bestellungen für den Kindle eingegangen wie bei der Präsentation des neuen Kindle Fire Ende September. Bei dem angebotenen Verkaufspreis von 199 US-Dollar scheint das Unternehmen allerdings auch draufzuzahlen. Ähnlich wie die Druckerindustrie, die ihre Gewinne mehr über die Patronen einheimst und weniger mit den Geräten an sich, will auch Amazon die Verluste aus dem Kindle Fire mit dem Verkauf von Inhalten, eBooks, Musik, Filme mehr als wettmachen.

Vorläufig scheint sich dies jedoch auf den Gewinn des Unternehmens auszuwirken, entsprechend negativ reagierte auch der Aktienkurs des Unternehmens.

via

Amazon von Kindle Fire Nachfrage überrascht
3.67 (73.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


16 Kommentare

  1. gibts da wirklich so ne große anchfrage? :D naja wie schonmal in ner andern news erwähnt manche leute kaufen eben gern 2 mal :D

  2. Hoffe es kommt auch nach Europa. Finde das Ding interessant, auch wenn’s nich mit’m
    iPad mithalten kann 

  3. “ Für umgerechnet knapp 150 Euro unterbietet der Konzern die Preise des iPad dabei deutlich und entsprechend hoch zeigt sich auch die Nachfrage nach dem neuen Produkt. “ lieber was hochwertiges wo bisschen teuerer ist und was mehr kann

  4. Dafür wird Amazon in nächsten Quatal, meines Wissens nach, 200 Millionen Verlust machen…
    Viel Erfolg.

  5. Ist ja ein nettes kleines Ding. Aber kaufen? Nein, wirklich nicht.

  6. wie viel verlust hat dann erst hp gemacht ?

  7. Viele Leute kaufen es einfach nur weil es billig ist, aber ob es auch gut ist? Es ist sicherlich nicht schlecht, aber mit dem iPad wird es wohl nicht mithalten können.

  8. Ja es kann sein dass es gut ist aber ih glaube es hat nicht mal Androide gut für ein tablet px ist das nicht sooo dramatisch da man es ja nur zum Surfen benutzt eigentlich und angry Birds wird’s schon geben wie man oben sieht :)

  9. Hahaha… Wie war das noch in einer Werbung: Billig? Da drauf stehst du ja. Ne, ne ich für mich bevorzuge Original. Außer es ist eine Hose für die Arbeit… Die darf ruhig billig sein..

  10. wenn man was güsntiges sucht ist das Ding bestimmt ganze nett und als Ebbok reader super. Würde es ohnehin eher als Ebookreader als als tabel sehen.

  11. Das Ding hat ein Datenblatt und bietet definierte Funktionen. Wer das und nur das benötigt, wird um diesen Preis nichts bessers finden.
    Wer ein iPad kauft, hat andere Ansprüche und wird lt. Datenblatt auch was anderes geliefert bekommen.

    Ich denke nicht dass das kindle fire jemals den Anspruch stellte das iPad vom Markt zu schießen oder technisch zu konkurrieren.
    Es bedient Kunden die Apple auf Grund des sehr hohen Preises nicht ansprechen kann und davon gibt es augenscheinlich genug.

    lg

  12. sieht so aus als könnte es doch bisschen mehr anstatt nur ein E-book reader
    hab ein iPad2 also kaufen nö :>

  13. Kindle hat schon richtig gute e-Book Reader ?! Hab zwar keinen aber wenn man das mit einem iPad vergleicht ist ein e-Book garnichtmal so verkehrt ich würde es nahmlich nicht empfehlen auf einem iPad zu lesen nicht Soooo toll,.. Das Kinder ebook hat ein extra Display usw …. Ich hab selbst kein ebook brauche auch keins .. Aber als Schulbuch ersatz wäre das sehr sehr nett ;)

  14. Das Kindle ebook-reader hat gegenüber dem iPad einen entscheidenden Vorteil, die Schrift wird mit Tinte dargestellt und schont den Augen. Beim Kindle Fire sehe ich aber keinen Vorteil, ausser dass der Preis beinahe dreimal so tief ist.

  15. wenn tablet, dann ipad

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*