Home » Apple » WSJ: Apple vereinbart Deal mit TSMC und verringert Abhängigkeit von Samsung

WSJ: Apple vereinbart Deal mit TSMC und verringert Abhängigkeit von Samsung

Lange wurde es spekuliert und soll alles unter Dach und Fach sein. Laut einem Bericht vom renommierten Wall Street Journal habe Apple einen Deal mit TSMC unterzeichnet, sodass die ersten Chips des taiwanischen Unternehmens ab 2014 vom Band rollen können. In erster Linie wird als Ursache für dieses Vorgehen erwähnt, dass Apple sich von der Abhängigkeit von Samsung lösen möchte.

Im WSJ-Bericht wird unter anderem ein ranghoher Mitarbeiter von TSMC zitiert, der bestätigte, dass Apple eine entsprechende Vereinbarung vereinbarte, sodass die nächste Chip-Generation nach dem 20-Nanometer-Verfahren für das nächste iPhone und iPad produziert wird, die wiederum im nächsten Jahr erwartet werden. Samsung wird trotz dem TSMC-Deal auch weiterhin Prozessoren an Apple ausliefern und Hauptlieferant bleiben.

Apple geht ähnlich wie bei Displays und Flash-Speicher vor

Aus der Quelle geht ebenso hervor, dass die Zusammenarbeit zwischen Apple und TSMC bereits seit Jahren in Planung war. Allerdings war TSMC bis dato nicht in der Lage, die Anforderungen von Apple erfüllen zu können. Technische Schwierigkeiten haben bestanden, doch diese wurden angeblich nun gelöst, sodass die Fertigung ab 2014 in Angriff genommen werden kann.

Erstmals wurde vor gut drei Jahren berichtet, dass sich eine Kooperation der beiden IT-Unternehmen anbahnen würde. 2011 reagierte TSMC trotz Anfragen von Apple nicht mit einem passenden Angebot und entschied sich dafür, die eigenen Kapazitäten des eigenen Unternehmens maximieren zu können, um den Qualitätsansprüchen der Partner gerecht werden zu können.

Aktuell setzt Apple bei den Prozessoren aus der aktuellen A-Reihe noch auf Samsung. Aufgrund des Deals mit TSMC ist zu erwarten, dass sich die Kalifornier weiter von Samsung wegbewegen und somit die Abhängigkeit verringern, die zweifelsohne besteht. Ähnlich ging Apple auch bei den Flash-Speichermitteln vor. Diese stammen nämlich ebenso nicht nur von Samsung, sondern auch von Toshiba. Im Bildschirm-Segment stammen Panels von iPhones, iPads und MacBooks auch von LG, Japan Display sowie Sharp und Samsung.

WSJ: Apple vereinbart Deal mit TSMC und verringert Abhängigkeit von Samsung
4.8 (96%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Ich will ein komplett shamesung freies iPhone / iPad!!! Hoffentlich kommt es bald!!

  2. Das wird es meines Erachtens nicht geben. Gerüchten zufolge ist ja Samsung als Displaylieferant wieder bei den Ipad Mini2s im Gespräch.

    Letztendlich ist Samsung auch – ob Dir oder anderen das gefällt oder nicht – einer der wenigen Anbieter die gute Qualität, hohe Stückzahl und Einhaltung der Liefertermine schaffen.

    Ich darf dich mal an die zahlreichen Displaylieferantenprobleme erinnern, u.a. Sharp und Co.

    Apple und Samsung müssen sich einfach zusammenraufen, den Streit beenden und zusammenarbeitn wie früher auch. Gegenseitig die ausstehenden Dinge lizensieren und keine neuen Kriege anfangen wie gegen S4 z.B.

  3. Prinzipiell waere das wünschenswert Thomas, denn Samsung baut (Hardware seitig!) zweifelsohne gute Produkte, aber : (das große aber)
    Dafür ist Samsung schon viel zu weit gegangen! Wenn du einmal den totalen Krieg begonnen hast, gibt es keine gütliche Einigung mehr! Das muss bis zum Ende ausgefochten werden!
    Und es gibt auch einen schönen Artikel zu dem Thema: google mal nach : De aggressivste Konzern der Welt
    Dann landest du. Bei einem Artikel über Samsung
    Die werden nicht aufhören. Erst wenn sie richtig geschlagen sind . Hat man ja damals an Japan gesehen ( ich weiß , es sind Koreaner, aber das macht keinen großen Unterschied)

  4. Naja ich hoffe mal TSMC wird den hohen Anforderungen gerecht!
    Dennoch wird Apple noch einige Zeit von Samsung abhängen, da dieser nun mal Marktführer in diesem Bereich ist.

  5. Ja, hoffe auch dass die das ordentlich hinbekommen.
    Langfristig fände ich es gut, wenn sie das iPhone / iPad genauso wie einige Macs schon in den USA fertigen würden. Auch wenn es dann teurer wird.

  6. Zitat ispeedy :

    Prinzipiell waere das wünschenswert Thomas, denn Samsung baut (Hardware seitig!) zweifelsohne gute Produkte, aber : (das große aber)
    Dafür ist Samsung schon viel zu weit gegangen! Wenn du einmal den totalen Krieg begonnen hast, gibt es keine gütliche Einigung mehr! Das muss bis zum Ende ausgefochten werden!
    Und es gibt auch einen schönen Artikel zu dem Thema: google mal nach : De aggressivste Konzern der Welt
    Dann landest du. Bei einem Artikel über Samsung
    Die werden nicht aufhören. Erst wenn sie richtig geschlagen sind . Hat man ja damals an Japan gesehen ( ich weiß , es sind Koreaner, aber das macht keinen großen Unterschied)

    Aber sein wir doch ehrlich, solange ich das Beste aus allen Welten bekomme können die sich die Köpfe einschlagen bis es Blutet. Kaputt gehen wird keine von beiden Firmen. Auch befürworte den wechsel zu TSMC da diese Firma sich in der Vergangenheit als sehr innovative Firma behauptet hat.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*