Home » OS X » Neue Vorabversion von Mac OS X 10.7.3 an ausgesuchte Entwickler verteilt

Neue Vorabversion von Mac OS X 10.7.3 an ausgesuchte Entwickler verteilt

In der vergangenen Nacht hat Apple eine neues Build von Mac OS X 10.7.3 an ausgesuchte Entwickler verteilt. Mit dem Build 11D33 sind laut Apple alle geplanten Arbeiten an dem dritten Update von Mac OS X Lion abgeschlossen. Die Tester werden darum gebeten, ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Spotlight, iCal, Mail und Safari zu legen.

Laut Apple sind keine Probleme mit dem aktuellen Update bekannt. Es ist also zu erwarten, dass das neue Build in Kürze an alle Entwickler verteilt wird und bald danach auch final veröffentlicht wird.

Das angebotene Delta-Update hat einen Umfang von 972 MB. Sollten in der aktuellen Version keine Fehler gefunden werden, könnte das Update auf 10.7.3 laut 9 to 5 Mac im Laufe des nächsten Monats erscheinen.  Da das Update auf Mac OS X 10.7.1 am 17. August und das das auf 10.7.2 am 13. August erschien, würde sich die Prognose von 9 to 5 Mac mit Apples Update-Rythmus decken.

Bereits im letzten an Entwickler verteiltem Build sind Hinweise auf ein neues Mac Pro Modell entdeckt worden. Das Update enthielt Treiber für AMDs „Tahiti“-Grafikchips. Hierbei handelt es sich um eine Desktop-GPU. Der Mac Pro ist das einzige Modell unter allen Macs, das noch solche Desktop-GPUs verwendet. Dies widerspricht Berichten, nach denen Apple angeblich über eine Einstellung der Mac Pro Reihe nachdenken soll. Eine definitive Aussage ist jedoch nicht möglich, es ist auch denkbar, dass Apple mit den Tahiti-Chips experimentiert hat um sich dann letztlich doch gegen neue Mac Pro Modelle zu entscheiden.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf das Update und werden euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Klingt spannend nur leider habe ich noch keinen Mac bin noch hin und hergerissen, ob es ein Ipad3 machen würde oder doch eher ein Mac book air, was halt deutlich teuer ist.

  2. kommt ganz drauf an wqas du damit machen willst^^ mit dem mac book air bist halt doch noch ein stück flexibler und wenns um arbeiten am pc geht sowieso