Home » Sonstiges » CES in Las Vegas: Jeder fürchtet Apple

CES in Las Vegas: Jeder fürchtet Apple

Heute startet in Las Vegas die Consumers Electronics Show, kurz CES. Die jährliche Messe ist eines der wichtigsten Events der Unterhaltungselektronik in den Vereinigten Staaten. Dementsprechend versuchen die Hersteller, mit möglichst innovativen neuen Produkten die Kunden zu beeindrucken. Alle bis auf einen: Apple bleibt der Veranstaltung auch dieses Jahr, wie in den Jahren zuvor auch, fern. Dennoch wenden sich dieses Jahr alle Augen von Las Vegas nach Cupertino.

Sei es nun in der Tablett-. der Notebook- oder der TV-Sparte: Unausgesprochenes Thema der CES ist die Aufholjagd auf Apple. Im Falle der TV-Sparte sogar eine Jagd, die noch gar nicht begonnen hat. Ein Fernseher mit dem angebissenen Apfel auf der Rückseite ist bisher noch nicht mehr als ein Gerücht. Dennoch zittern die Hersteller bereits jetzt. Warum ist das so?

Ganz einfach: Apple hat das Potential, quasi aus dem Stand einen Fernseher zu veröffentlichen, der die Produkte der Konkurrenz auf die hinteren Plätze zu verweisen. Seien es randlose, hochauflösende Displays, gesten- und sprachgesteuerte Geräte oder Interaktivität mit Smartphones und Tabletts: Apple hat was diese Technologien angeht eine Vorreiterrolle. Das iPhone 4 war das erste Smartphone mit einem derart hoch auflösendem Display, Siri ist zur Zeit die fortschrittlichste Sprachassistenz auf dem Markt und Apples Produkte sind bekannt dafür, dass sie wie eine gut geölte Maschine zusammenarbeiten.

Aus diesen Gründen können sich die TV-Hersteller warm anziehen. Ein großer Innovationsmotor für den TV-Markt dieses Jahr sind 4k-Displays, also solche, die eine vierfache Auflösung gegenüber den heutigen 1080p-Displays haben. Wer wäre besser geeignet als Apple, um in diesem Bereich Pionierarbeit zu leisten?

Außerdem ist da noch der App-Store. Wenn dieser in den iTV integriert wird, schafft Apple ein Momentum im Bereich Apps auf Fernsehern, mit dem kein anderer Hersteller wird mithalten können. Sollte es dem Unternehmen aus Cupertino gelingen, all diese Technologien in einem Fernseher zu vereinen, kann es auf dem TV-Markt einen raketenartigen Start hinlegen.

Aber auch die anderen Sparten der CES blicken nach Cupertino. So werden neben zahlreichen Ultrabooks, die die Position des MacBook Air gefährden wollen auch viele neue Tabletts erwartet, die das iPad angreifen wollen. Von der Smartphone-Sparte wollen wir gar nicht reden. Es werden wie jedes Jahr neue Geräte aus Cupertino erwartet, nämlich das iPad 3 und das iPhone 5. Jonny Evans von Computerworld (engl.) glaubt, dass Apple gerade deswegen den Herstellern auf der CES die Show stehlen wird, da diese sich auf die neuen Produkte aus Cupertino vorbereiten und sich vorher positionieren wollen.

Ob dies gelingt kann ruhigen Gewissens angezweifelt werden. Schließlich gab es auch letztes Jahr auf der CES zahlreiche Tabletts zu sehen, die dem iPad Konkurrenz machen wollten. Die meisten sind inzwischen auf dem Markt kaum noch zu finden.

So ist Apple der Hersteller, der im Rahmen der CES in aller Munde ist. Ohne überhaupt auf der Messe vertreten zu sein. Besser kann Werbung doch nicht sein.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. CES in Las Vegas: Jeder fürchtet Apple?
    Muss es nicht heißen… Apple fürchtet die CES in Las Vegas! Da wird doch glatt ein TV mit Android 4.0 gezeigt, ein gutes Dutzend neuer Tablets mit Android OS, neue innovative Smartphones… Das Apple nicht auf der CES anwesend ist, ist sehr traurig, zeigt aber die Arroganz die sich leider bei Apple zur Zeit herrscht! Konsumer sind die, die Produkte kaufen. Wer seine Produkte nicht vermarktet hofft auf eine enge Fan-Gemeinde, oder ist blind… Leider!

  2. @Zehlaus
    Jeder der mal nen Andriod Gerät hatte und den Vergleich zu Apple kennt, weiß das Android nur kopiert und viel schlechter ist.

    Beispiel?
    Die Apps: Apple testet jedes App – nicht nur auf schädliche Software, auch auf die Funktionalität. Schon einmal versucht mit einem Andriod-System, welches ein halbes Jahr ist ein paar Apps zu laden. Wenn die Hälfte der Apps geht, hast du schon Glück – und das auch bei kostenpflichtigen Apps.

    Für mich bleibt Apple die Nummer 1 weil die Produkte schick sind und funktionieren

  3. Da stimme ich zu

  4. @ fron

    DICKES GEFÄLLT MIR!

  5. bla bla bla.. um die Apps geht esg arnicht.. sondern um die Produkte.. wie sie immer alle abweichen vom Thema.

    Apple wird sich das schon alles ganz genau angucken. Daraufhin Rückschlüsse ziehen.. „sind wir noch vorran oder hinken wir hinterher“ Ich denke ersteres wird eher der Fall sein, aber auch werden sie bemerken, der Abstand schmilzt.

    Warum sie sich nciht dort blicken lassen, kann 2 Gründe haben. 1. sie wollen kein Geld zahlen um ihren Stand zu vermarken und Produkte zeigen die eh schon jeder kennt, da sie keine Prototypen und neurungen zeigen, bevor nicht alles fertig zum verkauf ist.
    2. hm… ist eigentlich schon 1. :D Warum sollten sie.. sie gucken sich schon alle Konkurrenten ganz genau an.

    Der TV wird mal echt übel, wenn er so wird wie er sein soll. Naja ein paar Apple Produkte im Haus werden schon benötigt um noch mehr aus dem Ding rauszuholen.. aber wie geil wäre es… Siri bitte ARD anschalten.. oder MTV :D mal was lustiges.. sollten aber die anderen Hersteller auch hinbekommen.. Endlich mal konkurrenz und nichtmehr die Flackschiffe, die sich auf Dreck ausruhen und immer neue Versionen rausbringen, wo dann 1 Knopf neu ist..

    Jetzt der TX4000 für 2500€
    1 Monat später
    Jetzt der TX4000a für 2700€ er hat ein HDMI mehr ….

    pfff

  6. @Zehlaus: falls du es noch nicht bemerkt hast apple hat so einen hohen stellenwert das sie nahezu keine werbung mehr brauchen das sich die qualität der produkt durchweg bewährt und ankommt. sowas spricht sich rum da ist die werbung nur noch nebensache ;)