Home » Gerüchteküche » Apple sucht nach Display-Produzenten für iTV

Apple sucht nach Display-Produzenten für iTV

Wird es einen Apple Fernseher geben? Den aktuellsten Gerüchten nach, scheint dies zumindest immer wahrscheinlicher. Wie jetzt bekannt wurde, ist Apple zur Zeit mit vielen Display-Herstellern in Gesprächen. Man möchte die einzelnen Bildschirme auf ihre Verfügbarkeiten prüfen. Erste Prototypen seien bereits entwickelt und worden und durchliefen aktuell eine Testphase, von der auch die Markterscheinung abhängig gemacht werden würde.

Die Anzeichen verdichten sich: Apple könnte in naher Zukunft den ersten Fernseher aus eigener Entwicklung vorstellen. Fans bezeichnen das Gerät bereits als „iTV“, das mit dem Betriebssystem iOS ausgestattet sein und außerdem eine multifunktionale Fernbedienung mit Siri-Spracherkennung bieten soll. Eine Vielzahl von Patenten, die das Unternehmen bereits zugesprochen bekam, sowie Andeutungen in Steve Jobs Biografie von Walter Isaacson untermauern diese These. Nun gibt es für die Verfechter der Fernseh-Theorie neues Feuer: Apple soll bereits Gespräche mit Display-Herstellern aufgenommen und sich nach der Verfügbarkeit der Produkte erkundigt haben.

Wie ein Bericht des US-Magazins CNet verdeutlicht, hat Gene Munster, ein Analyst der Investmentbank Piper Jaffray, mit einem großen Anbieter für derartige Display-Technologien gesprochen. Dort wiederum erwähnte man, vor kurzem von Apple kontaktiert worden zu sein. In den Gesprächen sei es um die Verfügbarkeit von bestimmten Display-Komponenten gegangen. Munster sieht darin ein weiteres Indiz, dass die Veröffentlichung des Apple Fernsehers kein bloßes Gerücht mehr sei, sondern definitiv feststünde.

Im Januar habe Apple darüber hinaus einige Treffen mit weiteren Herstellern und Produzenten von Display-Modulen abgehalten. Aktuell geht man davon aus, dass Apple neue Investitionen in Produktionslinien für Displays tätigen will. Diese Methode sei für Apple üblich. Man möchte sich so für die Zukunft absichern und sowohl Preise, als auch Abnahmemengen koordinieren können. Mögliche Investitionen sollen wohl in Produktionslinien stattfinden, in denen LCD-Displays von Größen zwischen 3,5 und 55 Zoll hergestellt werden könnten. In der Vergangenheit kam es nie zu Lieferengpässen der Displays für das iPhone, den iPod oder das iPad. Es wird deshalb allgemein darauf geschlossen, dass Apple für ein neues Produkt, möglicherweise einen Fernseher, den Nachschub der Displays sichern will.

Der Analyst Gene Munster geht sogar noch einen Schritt weiter und erklärt, schon Informanten getroffen zu haben. Diese hätten ihm von Produkttests eines Apple-Fernsehers berichtet. Einige Prototypen des Geräts seien bereits produziert worden. Doch sehen Experten diesen Schritt eher als nebensächlich an. Die Hardware eines Fernsehers aus Cupertino könne nicht so kompliziert sein, dass man großflächige Testreihen benötige. Man wolle lediglich Technologien und Funktionalitäten auf den Prototypen zusammenfassen, um einen Fernseher zu kreieren, der sich softwaretechnisch klar von der Konkurrenz absetze. Doch so einfach dies für den Laien klingen mag, so schwerwiegend könnten sich Probleme auswirken. Von den Möglichkeiten, einen individuellen und einzigartigen Fernseher zu entwickeln, wird schlussendlich auch die Veröffentlichung abhängig gemacht werden. Für den Apple-Fernseher scheint es also aktuell in die entscheidende Phase zu gehen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. Hey!!! Geiles Design eure neue Homepage!!!
    zum Artikel ich bin solangsam immer gespannter was die herzaubern werden…

  2. Irgendwann wird Apple dazu übergehen selbst die notwendigen Produktionskapazitäten auf die Beine zu stellen. Das mag im ersten Schritt teurer scheinen, aber langfristig gibt das eine höhere Flexibilität.

  3. Sie könnten ja bei Samsung mal nachfragen (schertz) XD

  4. Mir gefällt euer neues Erscheinungsbild. Sehr freundlich gestaltet, übersichtlich und gut lesbar. Sehr gelungen.

  5. Ich bin auch sehr gespannt, wie letzendlich am Ende der iTV aussehen wird und was uns da erwartet.

  6. Na dann bin ich mal gespannt. Vor allem welcher Preis sich dann aus der Symbiose von Apfel und TV ergbit, ich glaube das wird einige umschmeißen…

  7. Siri als Ergänzung wäre ja nicht schlecht, aber besser ist eine Gestensteuerung a la Xbox. Hochschalten: Handbewegung von rechts nach links z. B.. Eine Kamera für FaceTime, eine Festplatte für Aufnahmen, Internet natürlich, ein Dock für iDevices, Bedienbarkeit über iDevices, iOS ist klar, eingebautes DVD/Blue-Ray Laufwerk…
    Sollte der Fernseher wirklich kommen, wird Einiges an Möglichkeiten weggelassen um es bei der nächsten Version als Hammer-Feature zu verkaufen. Der Preis wird sicher Einige, die sich schon lange darauf freuen, erstarren lassen.
    Wie alt ist die Fernbedienung eigentlich? 30, 40 Jahre? Immer mehr Knöpfe, immer komplizierter. Hier täte eine Revolution wirklich gut.
    Was würdet ihr euch noch von einem iTV wünschen?

  8. Also ich bin so richtig gespannt, was apple da machen wird, Siri Ok App fürs Iphone als Fernbedienung Facetime usw da geht einiges!!!