Home » Apple » Steve Jobs Verfilmung mit dem Titel jOBS beginnt in der legendären Apple Garage

Steve Jobs Verfilmung mit dem Titel jOBS beginnt in der legendären Apple Garage

Während Sony noch weiterhin fleißig in der Findungsphase steckt, was die Besetzung der Verfilmung von Steve Jobs Leben anbelangt, ist Mark Hulmes schon einen wichtigen Schritt weiter. Schließlich soll seine Produktion bereits im Juni beginnen. Im Fokus des neuen „jOBS: Get inspired“ Movies stehen dabei die 30 prägendsten Jahre im Leben des Apple Mitgründers. Der Start des Gesamtwerks ist für Herbst 2012 angesetzt. Dieser könnte vielleicht sogar passend zum neuen iPhone Launch in die Kinos kommen. Ashton Kutcher übernimmt bei „jOBS“ die Hauptrolle und wurde bereits im „Arbeitsoutfitt“ gesichtet. Der Film beginnt übrigens in der berühmten Apple Garage, die als Geburtsort für das mittlerweile wertvollste Unternehmen der Welt fungierte.

 

Gelingt es den einzelnen Filmemachern das Leben von Jobs authentisch zu vermitteln?

Man darf also mehr als gespannt sein, wie den einzelnen Drehbuchautoren und auch Filmemachern die Umsetzung des Lebens vom vielleicht sogar erfolgreichsten CEO des Jahrhunderts gelingen wird. Neben den tollen Leistungen, die Steve Jobs auszeichnen, soll er jedoch menschlich nicht ganz so einfach gewesen sein. Diese Spitzen tauchen auch immer wieder im Werk von Walter Isaacson auf. Beispielsweise gab es für Steve nur zwei Kategorien von Menschen, die Gewinner und die Verlierer. Über die Jahre hinweg schien Jobs jedoch einige Entwicklungsstufen durchlaufen zu haben. Neben der speziellen Persönlichkeit von Steve Jobs bleibt jedoch auch ab zu warten inwiefern die Filme  Bezug zu seinem Privat-Leben nehmen. Ein Stichwort dürfte hierbei LISA sein. Eingefleischte Apple Fans wissen damit etwas anzufangen. Was jedoch letzten Endes in den Filmen umgesetzt wird und wie die anschließenden Kritiken ausfallen , muss sich erst zeigen.

Apple Mitgründer Steve Wozniak tritt Stelle als Berater an

Sony hat sich übrigens Steve Wozniak als Berater zur Seite geholt. Also lässt auch dieses Werk entsprechend die Spannung steigen. Der Herbst 2012 wird also wieder ganz im Zeichen des großen Apfels stehen. Es haben sich sogar schon eine Menge Leute zu Wort gemeldet, die sich keinesfalls zu den Apple Jüngern zählen aber dennoch auf die Verfilmungen von Steve Jobs Leben sehr gespannt sind.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Ein Film kann immer nur ein Streifzug durch Momente eines Lebens sein. Also wird vieles beim Film hinten herunter fallen, auch Dinge die das Leben von Steve Jobs geprägt und maßgeblich beeinflusst haben. Ich hoffe dennoch das es dem Film gelingt insgesamt das Leben und Wirken dieses Mannes zu würdigen, ohne seine Schwächen zu verbergen.
    R.I.P. Steve, Thank you 4 all.

  2. Ich frage mich ob sie den film auch gemacht hätten wenn steve noch am leben wäre???
    Ich glaube wohl kaum, aber den film von facebook gründer haben die sofort gemacht, weil das was der zuckerberg macht unsinnig ist…die leute haben eine schwäche für unsinnige sachen…leider!!!!

  3. Ich hoffe das der Film das Leben von Steve Jobs so darstellt wie es im Buch dargestellt wurde.
    R.I.P Steve Jobs, danke für Alles.