Home » Apple » Apple investiert 1 Milliarde US-Dollar in neues Rechenzentrum in Nevada

Apple investiert 1 Milliarde US-Dollar in neues Rechenzentrum in Nevada

Apple plant angeblich die Investition von einer Milliarde US-Dollar innerhalb der kommenden zehn Jahre für ein weiteres Rechenrentrum in Reno im US-Bundesstaat Nevada. Damit soll Apples iCloud-Service weiterhin gewährleistet werden. Außerdem ist die Rede von einem separaten Geschäfts- und Einkaufsobjekts des iPhone-Herstellers unweit vom geplanten Rechenzentrum.

Wie man aus einem Bericht der lokalen Zeitung von Reno entnehmen kann, waren Apples Expansionsgedanken zur Errichtung eines weiteren Rechenzentrums bereits Monate zuvor geplant. Der Bauplaner des Objekts, das auf den Namen „Project Jonathan“ getauft wurde, gab bekannt, dass sich der Reno Technologie-Park über eine Fläche von 1,5 Millionen Quadratmeter erstreckt, in dem das Apple-Rechenzentrum errichtet werden soll.

Apples Pressesprecherin Kristin Huguet bestätigte die Echtheit des Berichts und meinte gegenüber AllThingsD, dass der iPhone-Hersteller hofft, in Reno ein weiteres Rechenzentrum bauen zu können, um den iTunes Store, den App Store sowie den beliebten iCloud-Serrvice weiterhin zu ermöglichen. Weiterhin heißt es, dass im Zuge einer Genehmigung des Plans hunderte neue Arbeitsplätze entstehen würden. Von mindestens 400 Jobs spricht Huguet.

Sollten Apples Pläne von den örtlichen Behörden genehmigt werden, könnten die Bauarbeiten bereits im kommenden August starten.

Apple investiert 1 Milliarde US-Dollar in neues Rechenzentrum in Nevada
3.88 (77.5%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Vielleicht hätte man erwähnen sollen, dass apple sein vorhaben von Subventionen abhängig macht. Das lässt diese sache in einem anderen Licht scheinen. Außerdem, was sind 400 Arbeitsplätze, wenn apple laut eigener statistik 500000 Arbeitsplätze sichert. Lach lach. (woran wieder die Fähigkeit gezeigt wurde, Statistiken zu schönen ) PS : eins kann man apple aber nicht anlasten….denn so verhalten sich andere unternehmen auch

  2. Johannes Frank

    @Kritiker Genau so ist es und nicht anders! Dieses Kommentar könnte man unter fast jeden Apple-Bericht schreiben…Ok.. Apples Stärke sind nicht die Produkte hochwertig zu machen, sondern sie als hochwertig zu verkaufen. (Damit ist nicht gemeint das Apple Produkte schlecht sind)!!

  3. Apple ist ein Unternehmen wie jedes andere auch, also am Gewinn und Rendite orientiert. Der Unterschied ist das sie Produkte anbieten die die Konsumenten überzeugen können, bei anderen ist es vielfach so das die Produkte zwar locken aber am Ende nicht überzeugen können.