Home » OS X » VLC 2.0.2: Retinaunterstützung und viele weitere Neuerungen

VLC 2.0.2: Retinaunterstützung und viele weitere Neuerungen

Für Mac OS X User gibt es wohl nicht viele Alternativen zum VLC-Player. Der Mediaplayer ist neben dem iTunes-Player das am meisten verbreitete Abspieltool unter Mac OS X und besticht durch sein resourcenfreundliches Abspielverhalten, schlichtes Design sowie die Anzahl der unterstützten Dateiformate. Die Jungs von VideoLAN haben ihrem Player nun ein Update auf die Version 2.0.2 spendiert, das umfangreiche Änderungen mit sich bringt.

Unterstützung für das Retinadisplay

Besonders Besitzer des neuen Retina MacBook Pro werden nach dem Update deutliche Veränderungen bemerken. Die neue Version des VLC Players unterstützt nämlich die hohe Auflösung des Retinadisplays. Neben einem erneuerten GUI mit hochauflösenden Texturen erlaubt die Unterstützung es nun auch, dass Filme auf die gigantische Auflösung des Retina MacBook Pro hochgerechnet werden.

 

Nicht nur Besitzer des Retina MacBooks werden sich freuen

Das Update lohnt sich aber auch für User, die die 2000,- € für ein Retina MacBook Pro noch nicht locker machen konnten. Das UI des Players wurde an die neue Oberfläche von Mountain Lion angepasst. Die Videowiedergabe wurde ebenfalls verbessert, außerdem wurde der Font-Cache entfernt, um lästige Wartezeiten zu minimieren.

Auch die Benutzerfreundlichkeit wurde erhöht. So gibt es nun die Option, Videos automatisch im Vollbildmodus abspielen zu lassen. Auch die Möglichkeit, Dateien per Drag and Drop zwischen temporären Wiedergabelisten und der dauerhaften Medienbibliothek hin und her zu bewegen war schon länger überfällig.

Neben den Neuerungen kommt das neue Update wie üblich mit Performance- und Stabilitätsverbesserugen

 

Pflichtdownload für jeden Filmfan

In meinen Augen ist der VLC Player ein Pflichtdownload für jeden, der regelmäßig mit Videodateien zu tun hat. Weder iTunes noch der Quicktime Player kommen mit derart vielen unterschiedlichen Formaten klar. Aber auch für Windowsuser ist der Player eine hervorragende Alternative zum Windows Media Player.

Das Update macht den VLC Player vor allem für Mac User nochmal ein Stück attraktiver. Falls euer System bisher also ohne die nützliche kleine App auskommt, besucht die Webseite von VideoLAN und ladet sie euch runter. Ihr werdet es nicht bereuen. Das Changelog des Updates findet ihr im VideoLAN Blog (engl.).

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Also das Bild ist jetzt nicht wirklich geeignet um den Unterschied zwischen den Displays rauszustellen. Der Unschärfebereich des Bildes/Filmes befindet sich ja auch dem „alten“ Display was den Eindruck verstärkt das das reiner Schrott ist. Tolles Marketing sowas.