Home » App Store & Applikationen » Mail-Client Sparrow wurde von Google gekauft

Mail-Client Sparrow wurde von Google gekauft

Mit Geld geht alles. Das wird der Öffentlichkeit in der letzten Zeit wirklich häufiger gezeigt. Facebook kaufte neulich den Fotodienst Instagram, natürlich mit allen Nutzern. Die Mail-Anwendung Sparrow wurde vom Suchmaschinenriesen Google gekauft. Sparrow ist ein einfacher, kleiner und auch sehr beliebter Mail-Client für den Mac und iOS. Auch mit Google Mail harmonierte die App wirklich gut. Die Google Mail App ist aber nicht ansatzweise so gut wie Sparrow. Das erkannte auch Google und kaufte die App samt Entwicklerteam kurzerhand. 

Nach ersten Angaben soll Sparrow im App Store bestehen bleiben. Der Team hinter Sparrow arbeitet nun mit dem Gmail-Team zusammen und wird auch für Google entwickeln. Support für Sparrow wird es auch noch geben. Da Google eine eigene Google Mail Anwendung im App Store hat, würde es wenig bringen, die gekaufte Konkurrenz noch besser zu machen und die nicht gerade glänzende Google Mail App einzustampfen. Aus diesem Grund wird der Vorgang eher andersherum stattfinden. Sparrow bleibt bestehen, bekommt jedoch keine neuen Funktionen mehr, die Google Mail Anwendung wird aber ordentlich aufgebaut.

Mit den erfahrenden Entwicklern von Sparrow ist das nun auch einfacher möglich. Googles „Vision“ soll nun umgesetzt werden. So wird keine Zeit mehr für Sparrow bleiben und die begeisterten Nutzer bleiben mehr oder minder auf der aktuellen Version von Sparrow sitzen. Zwar hätte das Sparrow-Konzept nicht mehr allzu viele Funktionen vertragen, es war aber eine der wenigen richtigen Mail-Alternativen, die man nun auf der Strecke lässt.

Die Zukunft wird zeigen, welche Projekte Google mit dem neuen Entwicklerteam durchsetzen möchte. Potenzial ist vorhanden, wir hoffen auf das Beste. Schließlich lässt sich auch aus der aktuell wirklich schlecht ausgestatteten Gmail-App noch einiges machen. Die Hoffnung stirbt zuletzt und wir werden euch über Neuheiten rund um die Gmail-App auf dem Laufenden halten. Für wie viel Geld Google Sparrow gekauft hat, ist übrigens nicht bekannt. Hier schweigen die großen Internetseite wirklich gerne.

Mail-Client Sparrow wurde von Google gekauft
3.92 (78.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Da ist der Verbraucher gefragt. Da ich mit der Datenkrake möglichst wenig zu tun haben will, sind alle Google Elemente von meinem IPhone und Ipad gelöscht worden. Auf dem Mac nutze ich es eh, wenn überhaupt nur im Browser als Suchmaschine. Wenn nun Google Sparrow kauft, wird auch Sparrow gelöscht und Instagram hab ich nicht, würde es aber wegen der Facebook Nähe auch löschen.

  2. Na Super, vor 2 Wochen erst gekauft fuer Mac und iOS und nun schon wieder aus den oben genannten gruenden loeschen – dumm gelaufen

  3. Wiso löscht ihr es? es wird nur nicht weiterentwickelt? es gehört google jetzt nur, es ist ja nicht so als ob sie jetzt bei sparrow euch ein google konto oder sonst was aufdrängen? ich verstehs nicht :D