Home » Sonstiges » Wie der Smart Cover Hack dafür sorgte, dass ein Mann sein iPad wiederbekam

Wie der Smart Cover Hack dafür sorgte, dass ein Mann sein iPad wiederbekam

Das Verlieren des iPads ist mit Sicherheit ein entsetzliches Erlebnis für jeden Besitzer des Apple-Tablets. Mir persönlich ist es noch nicht passiert, aber wenn dies geschehen würde, dann wäre ich nicht sehr erfreut. Dies liegt zum einen an dem hohen Preis, den man für das Gerät bezahlt hat. Zum anderen aber auch an den intimen Daten, die auf dem iPad gespeichert worden sind.

Dies wiegt beim Verlust eines iPads oder eines iPhones natürlich sehr schwer, denn zu wissen, dass jemand anderes das Gerät finden und nicht wieder hergeben wird, ist tragisch, denn die wenigsten Finder sind ehrlich und machen sich auf die Suche nach dem wirklichen Besitzer. Sämtliche Daten, Fotos und in verschiedenen Apps erreichte Highscores sind nun ebenso mit dem iPad in einem solchen Fall verloren. Aber es gibt auch besonders findige Menschen, die alles dafür tun, um ein gefundenes iPad wieder dem rechtmäßigen Besitzer zukommen zu lassen. So wie in einem Fall, wo ein Kind ein iPad gefunden hatte und den Eigentümer ganze vier Monate lang suchte:

Genau vor vier Monaten ließ ein Passagier der Delta Airlines ein iPad im Flugzeug zurück und versuchte daraufhin vergeblich, das geliebte Apple-Tablet wiederzufinden. Aber er kam keinen Schritt voran bis zum Ende der vergangenen Woche, als plötzlich sein Telefon klingte und ein Kind am anderen Ende des Apparats war. Dessen Mutter fand das iPad in einem Flugzeug. Das iPad war mit einem PIN gesperrt, sodass man ohne die Eingabe der Zahlenkombination keinen Schritt voran kam, um den Besitzer zu finden. Die Finder des Tablets versuchten, der Fluggesellschaft das iPad zu geben, doch diese weigerten sich daraufhin. Auch Apple konnte nicht helfen, nachdem sie über den IT-Konzern aus Cupertino versuchten, das iPad entsperren zu lassen. Spätestens an diesem Punkt hätten die meisten Finder wohl aufgegeben, das iPad auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und wahrscheinlich selbst behalten. Doch das Kind der Mutter ließ nicht locker und suchte nach einem Weg, um das iPad zu entsperren, ohne sämtliche gespeicherten Daten zu löschen.

Schließlich klappte es dann vier Monate später mit dem Smart Cover Hack. Die Kontakte konnten daraufhin eingesehen und der Besitzer informiert werden. Der ehrliche Finder und der Besitzer trafen sich am vergangenen Montag. Dort gab der Finder das iPad zurück und erhielt dafür eine Belohnung. All dies war überhaupt möglich, da Apple in iOS 5.0.1 ein Sicherheitsrisiko übersah. Hierbei ist die Rede vom Smart Cover Hack, mit dem den Bildschirm entsperren konnte. In diesem Fall kann man von großem Glück sprechen, dass der Nutzer sein iPad nicht auf dem aktuellsten Stand hatte, denn Apple fixte den Fehler in einer darauffolgenden iOS-Version, nachdem dieser bekannt wurde. Wir finden es toll, dass das Kind nicht aufgegeben und weiter versucht hat, den rechtmäßigen Besitzer zu finden. (via)

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr schon einmal ein iPhone, iPad oder ein anderes Apple-Gerät verloren, das Euch auf einem ähnlichen Weg zurückgegeben wurde?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


10 Kommentare

  1. Wobei ich ja sagen muss das ich wenn es um sowas geht mehr Hilfe von Apple erwarten würde. Ich hatte mich mal an Apple gewendet wegen Fake Akkus die bei Amazon als Original Verkauft werden und keine Reaktion oder Interesse. Das ist sehr Verbesserungs fähig.

  2. Halte die Story für eher unglaubwürdig, aber gibt ja die dollsten sachen

  3. Ich wollte mal die IMEI eines gestohlenen iPhones an Apple weiterleiten, meinem Cousin wurde es in London geklaut. Hat es irgendwen bei Apple interessiert? Nö!

  4. Martin Rechsteiner

    Meiner Frau wurde ihr iPhone vor kurzem auf dem Weg in die Ferien nach Palma geklaut. Da sie dank iPhone kein Fotoapparat mitnahm war sie total enttäuscht dass sie keine Bilder machen könne.
    Da sich das im Flugmodus befand hatte ich keine Chance von zu Hause aus das iPhone zu orten.
    Zum Glück hatte meine Frau keinen Pincode drauf, den der Dieb hatte es noch am Flughafen entsperrt und wollte gleich ins Netz seinen Facebook status updaten (sein pech, unser Glück) die koordinaten hab ich Frauchen mitgeteilt und sie der Polizei, da sie gerade bei der Polizei im Flughafen war ging das ganze nachher relativ schnell.
    Hab ich schon gesagt das ich Technik liebe :-)

  5. „Hierbei ist die Rede vom Smart Cover Hack, mit dem den Bildschirm entsperren konnte. In diesem Fall kann man von großem Glück sprechen, dass der Nutzer sein iPad nicht auf dem aktuellsten Stand hatte, denn Apple fixte den Fehler in einer darauffolgenden iOS-Version, nachdem dieser bekannt wurde.“

    Haha, der war gut…. mit nen bisschen Recherche (5 Sekunden googeln) hätte ihr heraus gefunden, dass es iOS 5.1.1 seit nicht einmal 3 Monaten gibt…

  6. Manche Leute denken zwar, aber bis zum Schluss schaffen sie es dann doch nicht.

    Zu den ersten Kommentaren!
    Wenn ein iOS Device gesperrt ist kann auch Apple dies nicht entsperren. Das würde in dem Fall heißen dass es eine MöglIchkeit dazu gibt und wenn Apple es könnte könnten es auch andere. Und zweitens das Orten über einen anderen Weg als die Apple ID und iCloud (z.B. IMEI) ist vom Gesetzt her verboten, nicht einmal die Polizei darf das ohne weiteres!!!!

    Erst denken dann schreiben!

  7. @Hagenuck1 im Artikel ist die Rede von ios 5.0.1 du Vollpfeife hahaha Erst verstehen dann schreiben!!!!

  8. @philip: du glaubst doch wohl nicht allen ernsten, dass das ipad nicht von apple entsperrt werden kann. Informiere dich mal, dann wirst du mitbekommen, das ios nicht sicher ist. Das ist das problem vieler menschen beute, sie sagen etwas, weil sie es vorgekaut bekommen.

    Ich finde diese geschichte gut. Kann das mit den daten nachvollziehen.

  9. Jeder der sein iDevice nicht verlieren will, soll sich iGotYa aus Cydia Laden!

  10. Zitat iAlex :

    @Hagenuck1 im Artikel ist die Rede von ios 5.0.1 du Vollpfeife hahaha Erst verstehen dann schreiben!!!!

    Ja eben! Hättest du meinen Beitrag gelesen hättest du auch gemerkt, was ich geschrieben habe… Zu dem Zeitpunkt wo das iPad geklaut wurde gab es 5.1.1 ja nichtmal geschweigedenn 5.1 -> Es gab nix neueres, als das installierte 5.0.1!