Home » Apple » Apple Patente: Preisvergleichs-App für günstigeres Shoppen [iWallet]

Apple Patente: Preisvergleichs-App für günstigeres Shoppen [iWallet]

Apple arbeitet zur Zeit scheinbar mit Hochdruck am iWallet-Konzept. Auf der WWDC 2012 gab die Fruit Company mit der App Passbook einen ersten Einblick in die geplante Zahl- und Shopping-App. Doch die Funktionen von Passbook sind nur ein kleiner Teil der geplanten App. Der Kauf des Fingerabdruck-Experten AuthenTec spricht beispielsweise dafür, dass Apple plant, eine entsprechende Funktion in iWallet einzubauen. Auch ein gestern veröffentliches Patent deutet auf eine weitere Funktion von Apples elektronischen Portemonnaie hin.

Einkaufen leicht gemacht

Entdeckt haben das Patent – wie so oft – die Kollegen von Patently Apple. Der Patentantrag beschreibt ein App-Design, das den meisten von uns bekannt vorkommen dürfte. Es geht um eine Shopping-Funktion, die sich bereits in vielen Drittanbieter-Apps im App Store findet: von einem Barcode-Scanner unterstützter Preisvergleich. Hierzu wird das GPS-Modul des iPhones herangezogen, um sowohl einen lokalen als auch einen online-gestützten Preisvergleich durchführen zu können und dem User die günstigste für ihn erreichbare Variante des gewünschten Produkts anbieten zu können. Gleichzeitig bietet die beschriebene App bzw. der beschriebene Funktionsteil Herstellern und Retailern die Möglichkeit, dem User auf Grund seines bisherigen Shoppingverhaltens Vorschläge für weitere für ihn interessante Produkte zu unterbreiten.

Nichts wirklich neues

Wie gesagt. Eine revolutionäre Erfindung ist dies nicht – schließlich hatten bereits andere vor Apple ähnliche Ideen. Jedoch ist es unwahrscheinlich, dass Apple das Patent nutzen wird, um anderen Preisvergleich-Apps das Leben schwer zu machen. Viel mehr dürfte es darum gehen, einen spezifischen Teil der Konstruktion der iWallet-App zu schützen.

iWallet

Apples iWallet-App bietet Raum für Spekulationen. Das virtuelle Portemonnaie wird sich aller Voraussicht nach rund um die NFC-Technologie aufbauen. Während Google mit Google Wallet schon längere Zeit einen NFC-Service anbietet, hat Apple sich in dem Bereich bisher zurückgehalten. Mit der zunehmenden Verbreitung von NFC vor allem im asiatischen und amerikanischen Raum wird Apple hier bald nachziehen wollen. Und wie wir die Jungs aus Cupertino kennen, werden sie es sich nicht nehmen lassen und mit iWallet etwas besonderes auf die Beine stellen. Wann es soweit sein wird ist bisher völlig unbekannt, es wird jedoch spekuliert, dass iWallet um die Jahreswende 2013/14 erscheinen könnte. Möglicherweise zusammen mit dem iPhone 6 oder 5s.

 

(via 9t05Mac)

Apple Patente: Preisvergleichs-App für günstigeres Shoppen [iWallet]
3.96 (79.13%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. So ne eingebaute Geldkarte mit der man überall bezahlen kann wäre ganz nett.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*