Home » Apple » Jobs reichte bei Samsung Beschwerde über Galaxy S ein

Jobs reichte bei Samsung Beschwerde über Galaxy S ein

Seit der Präsentation des Samsung Galaxy S sieht Apple seine Patentrechte verletzt. Steve Jobs persönlich habe sich im Jahr 2010 an Samsung gewandt und sei wütend und enttäuscht über die schamlose Kopie des iPhones durch den südkoreanischen Konzern gewesen.

Wie Apples Lizenzchef Boris Teksler nun im Patentprozess gegen Samsung vor Gericht aussagte, haben Steve Jobs und Tim Cook mehrfach Beschwere bei Samsung eingereicht. Dabei sei es um die Samsung Galaxy S-Reihe gegangen, die der frühere und aktuelle Apple-Chef als Nachahmung des iPhones betrachten. Schon vor der Veröffentlichung des Gerätes im Oktober 2010 warnte man Samsung mehrfach. Teksler sagt nun aus, dass Apple “sehr schockiert“ gewesen sei und man es nicht verstanden habe, dass der vormals sehr zuverlässige Partner ein dem Apple iPhone sehr ähnliches Smartphone produzieren will.

Eine der vielen Warnungen von Steve Jobs und Tim Cook sei im August 2010 ausgesprochen worden. Damals hielt man bei Samsung eine Präsentation ab, in der die Samsung.Vorsitzenden explizit gewarnt worden seien, das iPhone nicht zu kopieren. Teksler selbst muss allerdings zugeben, dass er beim Treffen nicht anwesend war. Außerdem habe Apple auf fünf der sieben nun im Verfahren zum Tragen kommenden Patente nicht hingewiesen. Zum Erstaunen Apples veröffentlichte Samsung wenig später, im Oktober 2010, das Samsung Galaxy S.

Daraus resultierende Streitigkeiten wollte man laut Teksler beilegen und in Verhandlungen Gebühren für die Nutzungsrechte der Patente ausarbeiten. Demnach habe Apple noch im Oktober 2010 von Samsung pro Smartphone eine Lizenzgebühr von 30 US-Dollar gefordert. Bei Tablet-PCs habe man sogar 40 US-Dollar verlangt. Diese Preise gehen aus Unterlagen hervor, die im Prozess vorliegen und von “All Thing D“ veröffentlicht wurden. Wie Teksler weiter berichtet, sehe Apple die im Prozess strittigen Patente als “einzigartige Nutzererfahrung an“. Lizenzen für die Nutzung dieser Technologien werden nur sehr selten vergeben.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Kein Wunder, dass Jobs schon damals Beschwerde einreichte, wenn man sich anschaut, wie Samsung kopiert :
    http://nicklazilla.tumblr.com/post/29202801252/samsung-is-apples-biggest-fan

  2. Jedes mal wen ich meinen HP Drucker anschaue denke ich immer an Samsung wiso den nur ?!?!?!?