Home » Hardware » 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display: Weitere Hinweise bei Benchmark Tests aufgetaucht

13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display: Weitere Hinweise bei Benchmark Tests aufgetaucht

Mit dem Launch des neuen MacBook Pro Retina hat Apple ganz klar wieder neue Maßstäbe in Sachen Display Schärfe gesetzt. Vergleicht man die Displays eines neuen MacBooks mit dem des neuen MacBook Pro Retina bekommt man schnell das Gefühl vermittelt, dass bei einem Gerät an der Schärfe gedreht worden sei. Obwohl auch die herkömmlichen MacBooks durchaus leistungsstarke Displays haben, setzt Apple mit dem Retina Pro die Messlatte noch einmal enorm nach oben. Allerdings lässt sich Cupertino diese Technologische Meisterleistung auch weiterhin gut bezahlen. Gute 2000 Euro muss man mindestens einkalkulieren, wenn man ebenfalls in den Genuss des neuen Retina Pros kommen möchte. Bisher bietet Apple das neue Retina Pro auch lediglich im 15 Zoll Format an. Das könnte sich aber bald ändern.


In der letzten Zeit wurden immer wieder Stimmen laut, die sich ein Retina Pro im 13 Zoll Format herbei wünschen. Schließlich sind 13 Zoll einfach handlicher im Alltag, zudem dürfte dieses auch etwas günstiger als das größere Modell sein. Anfang Juli tauchten bereits erste Spuren in einem Benchmark Test auf, welche die Gerüchte im Hinblick auf das neue MacBook Pro 13 Zoll Retina Display neu entflammen ließen.

Mit der Modellbezeichnung „MacBook Pro 10,2“ wurde jüngst erneut ein Geekbench Benchmark Test durchgeführt. Allem Anschein nach handelte es sich hierbei um ein 13 Zoll MBP mit Retina Display. Das 15 Zoll Retina Pro trägt übrigens die offizielle Bezeichnung „MacBook Pro 10,1“.

Bilder via Macrumors.com

Das aktuelle Gerät verfügt nahezu über identische Spezifikationen wie der Rechner aus dem Juli Test. So wird auch dieses Pro von einem Intel-Core-i7-3520M-Prozessor mit 2,9 GHz zum Leben erweckt. Die erreichte Geekbench-Punktzahl von knapp 7800 ist dabei beachtlich. Als Betriebssystem ist übrigens OS X Mountain Lion 10.8.1 mit der Build Version 12A2066 installiert. Diese Version dürfte etwas älter sein als das erst am Wochenende verteilte neue Mountain Lion Entwicklerupdate.

Ein weiterer Unterschied im Vergleich zu dem Fund im Juli ist die Größe des verbauten Arbeitsspeichers. Das aktuelle Modell lässt Rückschlüsse auf 8 GB Arbeitsspeicher ziehen, während die Juli Sichtung noch mit 4GB bestückt war.

Wie bei allen Spekulationen und Sichtungen kann es sich auch bei dem aktuellen Fundstück um eine Fälschung handeln. Allerdings kann man aber auch sicher davon ausgehen, dass Apple nach und nach die MacBook Familie mit weiteren Retina Displays ausstatten wird. Wie immer ist es also nur eine Frage der Zeit, bis die Umsetzung statt findet. Das Weihnachtsgeschäft 2012 würde sich aber mehr als nur anbieten um das neue MacBook Pro 13 Zoll Retina Display unter die Leute zu bringen. Was meint ihr zur Thematik? Ein kleineres Retina Pro Top oder Flop?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Also ich bin mit meinem 15″ Macbook Pro Retina vollstens zufrieden :-) Na ja, einige Leute bevorzugen dennoch das 13″ Format.

  2. Sind die 7750Punkte wirklich so toll? Ich hab bei meinem 8,1er auch schon 6050.