Home » Software » Retina-Apps: Futter fürs Superdisplay

Retina-Apps: Futter fürs Superdisplay

Ein paar Wochen sind vergangen, seit dem Apple das MacBook Pro mit Retinadisplay auf den Markt brachte. Das neue Flaggschiff der MacBook Pro Reihe hat entgegen einiger anfangs skeptischer Stimmen die Apple-Fans im Sturm erobert. Auch bei einigen von euch dürfte inzwischen eines der Retina-MacBooks auf dem Schreibtisch stehen. Allerdings hat noch bei weitem nicht jeder Entwickler seine Mac-Apps an das Display mit der Mega-Auflösung angepasst. Wir wollen euch einige Apps zeigen, die das Retinadisplay eures MacBooks ausnutzen.

Übersicht im Internet

Eine gute Übersicht mit an das Retinadisplay angepasste Apps bietet die Webseite retinamacapps.com. Hier können Entwickler ihre App listen lassen, wenn sie Retinagrafiken unterstützt. Momentan umfasst die Liste ca. 72 Apps. Nehmt euch die Zeit und schaut euch an, mit welchen Apps ihr euer Retinadisplay ausnutzen könnt. Ein paar von ihnen wollen wir euch hier präsentieren:

Apple-Apps

Selbstverständlich ist nicht nur OS X Mountain Lion sondern auch die von Apple erhältlichen Apps mit dem Retinadisplay kompatibel. Dies umfasst sowohl den Browser Safari, als auch das iWork-Paket, das Bildverwaltungsprogramm Aperture und die Videoschnitt-App Final Cut Pro. Aber mal ehrlich: Es wäre auch enttäuschend gewesen, wenn Apple seine Standard-Apps nicht an das Retinadisplay angepasst hätte.

Reeder

Für mich persönlich einer der besten RSS-Reader auf dem Markt. Das ist sicher eine persönliche Referenz, aber eines ist auf jeden Fall klar: Die App sah schon immer ziemlich gut aus, mit Retina-Grafiken wird das GUI beinahe unverschämt schick. Reeder unterstützt sowohl Google Reader Konten als auch Readability. Außerdem sind alle gängigen sozialen Netze einbindbar.

Tweetbot (alpha)

Über die Alpha-Version von Tweetbot für Mac haben wir euch unlängst berichtet. Der erfolgreiche Twitter-Client wagt endlich den Sprung auf OS X und unterstützt dabei auch das neue Retinadisplay. Auch sind seit unserem First Look einige Neuerungen hinzugekommen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, mehrere Spalten zu öffnen.

Little Snitch

Wenn ihr diese App noch nicht habt, dann holt sie euch jetzt. Im Grunde ist sie für jeden Mac-User ein Pflichtkauf. Mit Little Snitch habt ihr die volle Kontrolle über ein- und ausgehende Internetverbindungen. Ihr könnt Verbindungen verbieten oder dauerhaft oder temporär erlauben. Dies geht nicht nur systemweit, sondern auch auf einzelne Apps beschränkt. Zudem könnt ihr entscheiden, ob ihr alle Verbindungen oder nur solche zu bestimmten Hosts zulassen wollt. Und das alles jetzt auch in Retinagrafik.

VLC

Auch diese App sollte sich auf absolut jedem Mac finden. Der Mediaplayer VLC spielt nahezu jedes gängige Format ab und erstrahlt dabei nun auch in hochauflösender Grafik.

Fantastical

Fantastical ist eine meiner Lieblingserweiterungsapps für die Kalender-App von OS X. Mit ihr könnt ihr Ereignisse und Termine über die Menüleiste von OS X erstellen und auf euren Kalender zugreifen. Anstatt jedes Mal die Kalender-App zu öffnen sind eure Termine so direkt und mit einem Klick oder Shortcut greifbar.

Skitch

Mit Skitch könnt ihr Screenshots direkt mit Kommentaren und humoristischen Anmerkungen versehen und diese dann direkt über alle möglichen sozialen Netze teilen. Das mag nicht besonders aufregend klingen, macht jedoch schon beim ersten ausprobieren richtig Spaß. Und seit dem Update ist auch Skitch mit Retina-Grafiken versehen.

 

Das sind selbstverständlich nicht alle Apps mit Retinadisplay. Schaut euch die Liste auf retinamacapps.com an. Vielleicht findet ihr ja die ein oder andere App, die ihr noch nicht kennt und die euer Retinadisplay zum Strahlen bringt. Wenn euch eine App einfällt, die auf der Liste fehlt, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren nennen.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy