Home » Apple » Eddy Cue: Ein iTV in nächster Zeit ist unwahrscheinlich

Eddy Cue: Ein iTV in nächster Zeit ist unwahrscheinlich

Ein HDTV von Apple beschäftigt schon seit Monaten die Gerüchteküche.Es war auch schon die Rede von einem Prototyp, ja sogar von einem möglichen Produktionsbeginn wurde gemunkelt. Die Apple-Fangemeinde würde es freuen, auch wenn der Preis für einen HDTV von Apple ziemlich hoch sein dürfte. Apples Senior Vice President of Internet Software and Services, Eddy Cue, hat den wartenden Fans jetzt einen Dämpfer versetzt.

Das Problem ist und bleibt der Content

Eddie Cue hatte zusammen mit Apples Chief Financial Officer Peter Oppenheimer einen Termin mit dem Pacific Crest Analysten Andy Hargreaves. Dabei kam die Sprache auch auf Apples Pläne in Richtung eines eigenen HDTVs.

Cue erläuterte, dass Apple an seiner Strategie festhalten wolle, nur in einen Markt einzusteigen, wenn das Unternehmen eine großartige Erfahrung für den Nutzer bieten und Schlüsselprobleme beheben kann. Die Schlüsselprobleme auf dem TV-Markt sieht Cue nach wie vor in der niedrigen Qualität des User-Interfaces sowie der Tatsache, dass Pay-TV immer nur in Bundles angeboten wird.

Ein User-Interface zu kreiieren, das die Konkurrenz alt aussehen lässt, dürfte für Apple kein großes Problem sein. Allerdings wäre dies laut Cue eine unvollständige Lösung für Apple, solange man keinen Content liefern könne, der sich von den derzeitigen Pay-TV-Modellen unterscheidet.

Und genau hier liegt das Problem. Es ist irrsinnig schwer, die entsprechenden Lizensen zu bekommen. Die Rechte an derartigen Inhalten liegen bei einigen wenigen Firmen, welche keinerlei Interesse an einem anderen Modell als den jetztigen Paketen zu haben scheinen. Apple jedoch möchte den Kunden die Freiheit bieten, ihr Fernsehprogramm individuell zusammenzustellen.

Solange dieses Problem nicht gelöst ist, wird es laut Cue wahrscheinlich auch keinen Apple HDTV geben.

Handelt es sich um Ablenkung?

Apple ist sicherlich fähig, die Öffentlichkeit durch geschickt gestreute Kommentare zu täuschen, während man hinter verschlossenen Türen mit voller Kraft auf einen eigenen Fernseher zusteuert. Auf der anderen Seite sind Cues Erklärungen logisch und entsprechen den Berichten über Apples Verhandlungen mit den Rechteinhabern.

Es scheint also alles andere als unwahrscheinlich, dass wir den Traum vom iTV unterm Weihnachtsbaum erstmal begraben müssen. So wie es aussieht, wird es – wenn überhaupt – noch eine ganze Weile dauern, bis wir einen iTV käuflich erwerben können.

(via CNN)

Eddy Cue: Ein iTV in nächster Zeit ist unwahrscheinlich
3.86 (77.14%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Mist. Jetzt kann Weihnachten wieder in die Röhre gucken. *grins*

  2. Es wird wohl so sein, dass derzeit nicht möglich entsprechende Verträge mit den Contentinhabern zu schließen. Das liegt aber nicht daran dass sie kein Interesse daran haben individuell gestaltete nutzerpakete zu schnüren und an den Konsumenten zu verkaufen. Ich meine sie können damit Geld verdienen. Vielmehr liegt das Problem darin, dass es bei unserer geliebten obstfirma keinen Mensch mehr wie Steve gibt, der genau solchen Contentanbieter
    Erzählt wie der Hase laufen wird und die verträge dementsprechend gestaltet. Schlussendlich würden sie darum betteln bei Apple unterschreiben zu dürfen. Wie die musikbranche bei iTunes oder Disney damals bei pixar.