Home » iPhone & iPod » Angeblich erster Benchmark: iPhone 5 mit Dual Core A6 Prozessor lässt die Konkurrenz hinter sich

Angeblich erster Benchmark: iPhone 5 mit Dual Core A6 Prozessor lässt die Konkurrenz hinter sich

Seit der Vorstellung des iPhone 5 am Mittwoch letzter Woche werden immer mehr Details von Apples neuester Smartphone-Generation bekannt. In den letzten 2 Tagen ging es viel um den A6-Prozessor, der das Herz des iPhone 5 darstellt. Angeblich soll dieser der erste Chip sein, den Apple selber entworfen hat und über 1 GB RAM verfügen.  Über die Performance, die das neue iPhone durch den A6 erreicht, konnte bisher allerdings nur spekuliert werden. Kürzlich erschien jedoch ein angeblicher erster Benchmark, der diese Frage beantwortet.

Erster Benchmark von Geekbench

Die Jungs von Hacker News Bot veröffentlichten einen Geekbench  Benchmark, auf dem angeblich die Werte des iPhone 5. Dies ist bisher allerdings unbestätigt. Es ist unbekannt, woher das Gerät kommt, das angeblich getestet wurde. Vor dem Hintergrund, dass Geekbench-Ergebnisse recht leicht zu fäschen sind, darf man an der Echtheit des Benchmarks zweifeln. Für den Moment werden wir aber einfach mal annehmen, er sei authentisch.

Bevor wir uns dem Ergebnis selber zuwenden, betrachten wir ein paar der Details, die der Benchmark verrät. Dass das neue iPhone über 1 GB RAM verfügt, ist seit dem Wochenende bekannt. Allerdings klärt der Test auch über die Tatsache auf, dass es sich weiterhin um einen Dual Core Prozessor handelt (der A6 verfügt auch weiter über 4 Grafikkerne). Der A6 ist ein ARMv7 mit 1,02 GHz Taktfrequenz.

Das Ergebnis im Vergleich

1601 Punkte erreicht das iPhone 5 bei Geekbench. Das ist mehr als doppelt so hoch wie die Punktzahl, die die A5 Prozessoren im iPhone 4S oder der A5x im neuen iPad erreichen. Dies untermauert Apples Behauptung auf der Keynote, der A6 sei doppelt so leistungsfähig wie sein Vorgänger. Nur um das nochmal in Perspektive zu setzen: Apples leistungsfähigster Mac im Jahre 2004, der Power Mac G5, kam nur auf 1571 Punkte.

In der folgenden Grafik seht ihr die Werte einiger Apple-Geräte:

 

Auch im Vergleich mit Android-Geräten schlägt sich das iPhone 5 gut. Bis auf das Samsung Galaxy S III unter Jellybean, das 1781 Punkte erreicht, läuft das iPhone 5 der Konkurrenz davon.

Bei dem Galaxy S III in der Liste muss es sich um ein Gerät handeln, das noch unter Android Ice Cream Sandwich läuft.

Falls dieser Benchmark echt ist, ist Apple mit dem iPhone 5 ein deutlicher Performancesprung gegenüber dem Vorgänger gelungen. Die Authentizität wird spätestens dann bestätigt werden, wenn erste ausführliche Tests des iPhone 5 gemacht wurden. Allerdings bestätigte John Poole von PrimateLabs, der Firma hinter Geekbench, gegenüber Mac Rumors die Echtheit des Benchmarks.

(via 9to5Mac)

Angeblich erster Benchmark: iPhone 5 mit Dual Core A6 Prozessor lässt die Konkurrenz hinter sich
4.2 (84%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Warum hat das iPad 3 cdma und GSM und das normale unterschiedliche Werte ?

  2. Mein s3 hat http://db.tt/MaBZViVW Punkte und läuft mit ics ohne übertakten und custom rom

  3. sehr aussagekräftig diese benchmarks..

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*