Home » iPhone & iPod » iPhone 5: Apple greift auf Kameras von Sony und Omnivision zurück

iPhone 5: Apple greift auf Kameras von Sony und Omnivision zurück

Nicht nur iFixit baut regelrecht jedes neue Produkt von Apple auseinander und zerlegt es in seine Einzelteile, auch Chipworks widmet sich dieser Aufgabe. Neben dem Ausbau der Einzelteile werden diese auch genau bestimmt. So kamen nach dem Release von Produkten schon so manch kleine Wunder zu Tage. Im iPod touch ist beispielsweise auch ein Radioempfänger eingebaut, per Software wurde dieser aber noch nie freigeschaltet. Im iPhone 5 stellte sich nun heraus, dass die neue Kamera von Sony und Omnivision ist.

Unlike the prior generation iPhone 4S that had an IMX145, infra-red imaging did not show the same die markings. Only a lonely little “SONY”.  When we measured the pixel, we did find it to be 1.4 µm, similar to the IMX145 and we know that the published specifications are also similar. Further analysis will determine the unique features of this sensor.

Die zwei Namen der Lieferanten wurden in der Back- und Front Kamera gefunden. Die 1,9 Megapixel starke Frontkamera wird demnach von Omnivision geliefert, von Sony ist die Rückkamera.

[via]

IPHONE 5 KAUFEN

Das neue iPhone 5 kostet in der kleinsten Ausstattung mit 16GB ab 679€ im Apple Online Store, die Lieferzeit beträgt derzeit zwischen 2 und 3 Wochen. Auch mit Vertrag kann man das neue iPhone 5 erwerben. Alle großen deutschen Mobilfunkanbieter haben dazu maßgeschneiderte Angebote (Online Rabatte) bereitgestellt, nur das Netz der Deutschen Telekom ist jedoch mit dem LTE im iPhone 5 kompatibel.

Zu den Angeboten der Telekom

Zu den Angeboten von Vodafone

Zu den Angeboten von O2

–> Hier geht es zur großen Tarfiübersicht

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar