Home » iOS » Siri Aufhänger und Anfrageprobleme sind anscheinend iOS bedingt

Siri Aufhänger und Anfrageprobleme sind anscheinend iOS bedingt

Apple hat mit iOS 6 auch der hauseigenen Sprachassistentin ein kleines Update spendiert. So bringt Siri nun auch bei dem entsprechendem Kommando die Bundesliga Ergebnisse auf den Bildschirm, sucht das Kinoprogramm heraus und rückt bei Bedarf auch die eine oder andere Speisekarte vom Restaurant des Vertrauens in den Fokus des Betrachters. Allerdings scheint das neue iPhone 5 sowie der Support des iPad 3 und bald auch des iPod Touch 5G, für eine hohe Belastung auf Server-Ebene zu sorgen. Erste Hinweise lieferten Anfrageprobleme zu speziellen Tageszeiten, an denen die Siri Nutzer wohl am aktivsten schienen. Nachdem der erste Ansturm auf die Sprachassistentin jedoch vorüber ist, alle witzigen Sprachbefehle aufgebraucht sind und es nicht mehr für eine Party-Attraktion reicht, sollte es eigentlich auch wieder besser, im Hinblick auf die Arbeitsmoral von Siri, werden. Die Betonung liegt aber immer noch klar auf sollte. Siri zickt schließlich immer noch rum, so dass sich der Verdacht eines iOS Bugs wohl weiter herauskristallisiert.

Die Kollegen von Mac & i haben den Siri Aufhängern und Anfrageproblemen jüngst auf den Zahn gefühlt und ausführliche Tests unternommen. Parallel dazu wurden auch die Leser im Forum befragt um eine einigermaßen wasserdichte Aussage treffen zu können. In der letzten Zeit kam es vermehrt zu Abstürzen von Apples Sprachassistentin. Diese wurden vor allem beim Wechsel zwischen den einzelnen Netzwerkverbindungen fest gestellt. So beantwortet Siri die Fragen bei einer W-Lan Verbindung nahezu lückenlos. Sobald aber das W-Lan Netz deaktiviert wird und das iPhone beispieslweise auf UMTS umschaltet, vertröstet Siri die User mit dem Hinweis, die aktuelle Anfrage zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal durchzuführen. Wird nun das W-Lan wieder aktiviert, bleibt der Fehler aber weiterhin bestehen. Erst das Aus- und wieder Anschalten des Geräts verspricht eine Besserung. Der Flugzeugmodus soll dabei aber nicht ausreichen. Obwohl dieser ebenfalls die Netzwerkverbindungen für kurze Zeit deaktiviert und beim Ausschalten das iDevice zur neuen Suchen veranlasst , bleibt Siri weiterhin im „Zicken-Modus“ hängen.

Das Team von Mac & i ist sich also einig, dass die Probleme aus dem iOS herrühren müssen. Zunächst vermutete man Fehler beim iOS 6. Jüngsten Beobachtungen zufolge treten diese aber auch unter iOS 5 auf.Apple wurde bereits kontaktiert, so dass bald mit einer Reaktion gerechnet werden kann.  Wer von euch kann über ähnliche Erfahrungen berichten?

Siri Aufhänger und Anfrageprobleme sind anscheinend iOS bedingt
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Mit steve jobs währe das nicht passiert.

  2. Zitat Hellohi :

    Mit steve jobs währe das nicht passiert.

    Wie auch….. R.I.P.

  3. Ist bei mir das gleiche, Siri geht nur ab und zu.
    Wenn ich es jedoch mal auf US Englisch stelle, antwortet Siri dauerhaft und auch wesentlich schneller ;)

  4. Bei meinem IPad 3 hängt sie sich auch bei jeder weiteren frage besonders über Karten Infos

  5. Gut, dass ich noch beim guten alten iOS 5.1.2 bin!

  6. Also ich hab nur anfangs Probleme gehabt

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*