Home » iPhone & iPod » iPhone 5: Produktionsmenge sinkt wegen erhöhter Qualitätskontrolle

iPhone 5: Produktionsmenge sinkt wegen erhöhter Qualitätskontrolle

Das iPhone 5 entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum am schnellsten verkauften iPhone aller Zeiten, was aufgrund der immens hohen Nachfrage auch zu erwarten war. Derzeit ist das neue iPhone nahezu überall vergriffen und die Situation könnte sich auch noch verschlechtern, denn Apple musste die Qualitätskontrolle bei seinem Auftragshersteller Foxconn erhöhen, damit keine mit Kratzern und Kerben beschädigten Geräte das Werk verlassen. Dadurch verringerte sich nun die Produktionsmenge des iPhone 5, sodass im Endeffekt deutlich weniger Einheiten auf die Reise zum Kunden gehen, als von Apple kalkuliert.


Es waren keine Einzelfälle, sondern eine beträchtliche Anzahl von Kunden, die das iPhone 5 bereits beschädigt aus der Verpackung des Smartphones entnommen haben. Im Grunde bezogen sich die Schäden dabei stets auf das Aluminium, das Apple beim iPhone einsetzt. Dies ist leicht zu beschädigen, sodass bei einer mangelnden Qualitätskontrolle alles andere als perfekte Geräte die Fabriken verlassen haben.

Versorgungsproblem verschärft sich

Um dies in Zukunft verhindern zu können, haben die Apple-Manager erhöhte Qualitätskontrollen bei Foxconn veranlasst, sodass nur noch einwandfreie Smartphones verpackt und verschifft werden. Dies hat allerdings die Folge, dass die Produktionsmenge sinkt, da die Maschinen anscheinend noch immer sehr hohe Ausschussquoten haben, was mit Kratzern und Kerben versehene iPhone 5-Modelle betrifft.

Somit scheint es so, dass sich die Knappheit des iPhone 5 in den nächsten Wochen nicht verändern wird. Das Versorgungsproblem wird laut den Kollegen von Bloomberg durch die Maßnahmen sogar noch verschärft. Diese Einschränkungen in Bezug auf die Lieferfähigkeit von Apple können zudem dazu führen, dass sich die Umsatzprognosen für das neue Smartphone verändern werden. So korrigierten die Analysten von RBC Capital Markets bereits den kalkulierten Absatz von 57 auf 49 Millionen verkaufte Modelle des iPhone.

iPhone 5: Produktionsmenge sinkt wegen erhöhter Qualitätskontrolle
4.09 (81.82%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


14 Kommentare

  1. Davon merke ich bis jetzt nichts. Heute ist iPhone Nr. 3 von Apple geliefert worden. Immer noch Schäden im Alu.

  2. Das gleiche Dilemma mit den Ausschuss hatten die schonmal früher bei irgendeinen Mac oder was weiß ich.

  3. Mein iPhone 5 wurde keine Mängel festgestellt .

  4. Es ist wie es war. Das neue 5er gefällt mir Null und ich habe es für mich richtig gemacht es mir nicht zu holen. Wartend auf das 6er.

  5. Mein iPhone 5 (32GB, schwarz, werksoffen) weist keinerlei Beschädigung oder Verarbeitungsfehler auf.

    Scuff-Gate: Fehlanzeige
    Zu große Spaltmaße: Fehlanzeige

    Bin rundum zufrieden!

  6. Ich habe auch keinerlei Probleme mit dem neuen iPhone 5. Weder äußerlich, noch das flimmern bei der Kennwort Eingabe im AppStore!!

  7. Meins ist auch völlig in Ordnung (16GB schwarz)

  8. O.k., dann geht es etwas langsamer mit der Produktion, wenn dafür ein 1a Gerät ausgeliefert wird, dann ist das Ordnung.

  9. Na dann bin ich ja doch nicht die Empfängerin des einzigen absolut einwandfreien IPhones 5. Konnte mir das schon garnicht mehr erklären, wieso alle Geräte die ich je erhalten habe, auch wenn dies am Erstverkaufstag war, immer absolut in Ordnung waren. Kein Screenbleeding, kein Antennengate, keine Geisterbilder, und jetzt keine Kratzer, kein Wlan-Problem, kein Akku-Problem und was sonst noch so an Mängeln kursiert.
    Es ist natürlich schon so, dass wenn sich von 1 Mio Geräte 1000 User mit Problemen melden (und nur die melden sich ja – zufriedene Kunden haben ja nur wenig Anlass) dass dann die Medien gerade bei Apple gleich den Super-Gau daraus machen.

  10. Es freut mich für Dich, das alle Deine Geräte in Ordnung sind.

    Die Zahl von 1000 Reklamationen pro 1 Million erscheint mir aber geschönt.

    Realistisch dürfte eher eine Wert von 10 % sein, also 100.000 pro Million, natürlich auch nur eine Schätzung.

    Aber ansonsten würde es nicht solche Reaktionen geben.

  11. Hier scheint mir ein Verkäufer aus einem Vodafoneshop zu sprechen.
    Vorm Laden ein selbst gemaltes iPhone 5 Plakat und dann dem Kunden erzählen, dass es nur Probleme mit dem Gerät gibt. Dann wandert die Hand unterm Tisch und es wird ein Stück Plastik mit Android angeboten.
    Mir ist das passiert. Der Knaller war als der Verkäufer mir klar machen wollte, dass Apple das gleiche System wie Android ist. Ich habe dem Typen die letzten Jahre detailliert aufgezeigt und bin dann gegangen. Gruß zum Vodafoneshop in Aue auf dem Marktplatz.

  12. Zitat Macfee :

    Na dann bin ich ja doch nicht die Empfängerin des einzigen absolut einwandfreien IPhones 5. Konnte mir das schon garnicht mehr erklären, wieso alle Geräte die ich je erhalten habe, auch wenn dies am Erstverkaufstag war, immer absolut in Ordnung waren. Kein Screenbleeding, kein Antennengate, keine Geisterbilder, und jetzt keine Kratzer, kein Wlan-Problem, kein Akku-Problem und was sonst noch so an Mängeln kursiert.
    Es ist natürlich schon so, dass wenn sich von 1 Mio Geräte 1000 User mit Problemen melden (und nur die melden sich ja
    zufriedene Kunden haben ja nur wenig Anlass) dass dann die Medien gerade bei Apple gleich den Super-Gau daraus machen.

    Hallo Macfee,
    ich freue mich für dich, wenn du eine iPhone 5 bekommen hast und du rundum zufrieden bist. Ich denke auch, dass die Ausschussquote höher liegt. In meinem Umfeld haben von 5 Iphonebesitzer 3 ihre Geräte umgetauscht, weil Kratzer und Dellen vorhanden waren. Mit Sicherheit gibt es noch eine hohe Dunkelziffer, Leute die ein paar Kratzer nicht stören und diese hinnehmen.
    Mir ist bewusst, man kann es nicht jedem Recht machen, denn gerade wir Deutsche sind recht penibel und genau. Wir beschweren uns wo die Italiener oder Spanier nur ein müdes Lächeln übrig haben. Grundsätzlich finde ich aber auch, dass die Qualitätskontrolle versagt hat und es großen Nachholbedarf hinsichtlich des Materials gibt

  13. Also gestern hat mein Vater sein Iphone 5 ausgepackt und aufgrund der Meldungen genauestens untersucht — ein Freund von mir hat seines letzte Woche in Betrieb genommen. Auch Freund und Vater haben einwandfreie Geräte, sowie alle die ich vom Apple Forum bei Xing kenne ebenfalls. Momentan heißt das bei mir: mindestens 10 IP 5 bei mir, Verwandschaft und Freunden und keiner hat ein Problem = 100% einwandfreie Lieferungen.
    Zusammen mit den 3 von 5 bei joe kommt eine ganz vernünftige % Anzahl raus, die o.k. ist. Hieße in diesem Fall u.V. 20% Problemgeräte — wobei ich durchaus annehme, dass diese Zahl insgesamt betrachtet noch deutlich sinkt und somit auch durchaus als normal betrachtet werden kann.

    Hat nicht kürzlich VW ne ganze Serie zurück gerufen?? Gabs nicht immer schon die sogenannten Montagsproduktionen?? Also einfach mal die Kirche im Dorf lassen – zumal der Umtauschservice von Apple schon mega-kundenfreundlich ist.

  14. Das einzige, was man merkt ist glaub ich das Sinken der Produktionsmenge.. versuche jetzt schon über eine Woche ein iPhone zu reservieren.. 10 Mal pro Tag auf verschiedene Personen in verschiedenen Apple Stores.. Heute kam wieder nichts..

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*