Home » Apple » Apple: Wechsel in der Führungsetage – iOS-Chef Scott Forstall verlässt das Unternehmen

Apple: Wechsel in der Führungsetage – iOS-Chef Scott Forstall verlässt das Unternehmen

Eine recht überraschende Meldung erreicht uns nun aus Cupertino. Wie Apple in einer Pressemitteilung bekannt gab, scheidet iOS-Chef Scott Forstall zum Jahreswechsel aus dem Unternehmen aus. Mit sofortiger Wirkung wird sein bisheriger Kompetenzbereich nun von Tim Cook geleitet.

Als Nachfolger für Forstall ist nun OS X-Software-Chef Craig Federighi auch für den iOS-Bereich zuständig. Er betreut nun beide für Apple äußerst wichtige Segmente. Eddy Cue, seines Zeichens Senior Vice President im Bereich Internet Software and Services ist nun nicht mehr nur mit dem iTunes Store, App Store, der iCloud und den iBookstore beauftragt, sondern kümmert sich fortan auch um die Sprachsteuerung Siri sowie die zuhauf kritisierte iOS-Applikation Maps. Design-Chef Jony Ive wird zudem die Verantwortung rund um den Bereich Human Interface zuteil.

Auch Retail-Chef John Browett muss gehen

Neben Scott Forstall, der des Öfteren die Neuheiten des Betriebssystems für mobile Geräte in verschiedenen Media-Events präsentierte, verlässt auch John Browett den IT-Konzern aus Cupertino. Browett ist erst seit Januar 2012 für die Retail-Stores zuständig. Im Gegensatz zu Forstall verlässt er Apple jedoch mit sofortiger Wirkung. Apple lässt zudem offen, wer sich fortan um die Ladenketten des Unternehmens kümmern wird. Angeblich befinde man sich derzeit auf der Suche nach einer geeigneten Person, die diese Aufgaben übernimmt.

Neuformierung oder Weggang aus freien Stücken?

Was genau hinter der Entscheidung von Apple steckt, bleibt nur zu spekulieren. Offiziell begründet der iPhone-Hersteller die Umstrukturierung in der Führungsetage mit der Optimierung der Zusammenarbeit der verschiedenen Bereiche untereinander. Allerdings munkelt man bereits über die tatsächlichen Gründe. Den Auslöser für diese Entscheidung meldet unter anderem die New York Times. In einem Bericht wird behauptet, dass Forstall Apple verlassen muss, da er den Brief des Konzerns an die Kunden nicht unterschreiben wollte, in dem sich CEO Tim Cook für die iOS-Applikation Maps zutiefst entschuldigt. (via)

Apple: Wechsel in der Führungsetage – iOS-Chef Scott Forstall verlässt das Unternehmen
4 (80%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. ojeeeee

    … ich ahne übles, wenn jetzt vllt noch mehr wichtige leute gegengen werden oder evtl in deren kompetenzen beschnitten werden.

    … aber vllt hat es was damit zu zun, dass ios uns osx zusammengeführt werden und zwei häuptlinge für einen („vorher“ getrennt ios und osx) bereich nicht gut sind.??

  2. ojeeeee

    … ich ahne übles, wenn jetzt vllt noch mehr wichtige leute gegengen werden oder evtl in deren kompetenzen beschnitten werden.

  3. Kommt mir auch alles sehr komisch vor…

  4. Bauernopfer! Ganz einfach, unter Jobs wäre das Maps-Fiasko nicht passiert. Der war für ALLE Bereiche verantwortlich. Ein schweres Erbe, dass Tim Cook angetreten hat, allerdings macht er sich in meinen Augen nicht sonderlich gut darin.
    Dann werden sich Google oder Microsoft ja bald ein paar neue Mitarbeiter mit vermutlich recht interessantem Wissen an Bord holen. ;)

  5. Solange Jony Ive dabei ist wird Apple nicht untergehen…

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*