Home » Apple » iOS und Mac: Verbreitung nimmt weiter zu

iOS und Mac: Verbreitung nimmt weiter zu

Nach der Markteinführung von Windows 8 sind die Marktanteile im Bereich der Betriebssysteme für Computer, Smartphones und Tablets besonders interessant. Die Marktforscher von NetMarketShare haben nun einen entsprechenden Bericht für die Ergebnisse aus dem November veröffentlicht. Demnach nahm im Computer-Segment der Anteil von Windows im Vergleich zum Oktober 2012 ein wenig ab, während sich Apples Mac sowie das Linux-Betriebssystem minimal verbessern konnte. Im Beitrag sind die in den Klammern aufgelisteten Werte die Anteile aus dem Vormonat.

Windows – 91,45% (91,67%)
Mac – 7,30% (7,16%)
Linux- 1,25% (1,17%)

Smartphones und Tablets

Im Bereich der mobilen Geräte, wie Smartphones und Tablet-Computer konnte Apple aufgrund der erweiterten Verfügbarkeit des iPhone 5 sowie des iPad mini sehr stark profitieren, was sich auch in den einzelnen Anteilen zeigt. Aber auch Googles Android befindet sich weiter auf einem guten Weg, während die übrigen Ableger Marktanteile verlieren oder stagnieren.

iOS – 61,10% (59,87%)
Android – 28,02% (27,35%)
JavaME – 6,65% (8,04%)
BlackBerry – 1,42% (1,67%)
Symbian – 1,24% (1,51%)
Windows Phone – 0,90% (0,81%)
Kindle – 0,40% (0,41%)
Bada – 0,11% (0,11%)
Samsung – 0,07% (0,09%)
Windows Mobile – 0,06% (0,08%)

Desktop-Betriebssysteme im Detail

Mac OS X 10.7 ist das am häufigsten verbreitete Desktop-Betriebssystem von Apple. Dicht  dahinter folgt OS X 10.6 sowie OS X 10.8. Microsofts Windows 8 ist bereits auf mehr als 1 Prozent aller Computer installiert.

Macintosh

MacOS X 10.6 – 2,19% (2,25%)
Mac OS X 10,7 bis 2,34% (2,45%)
Mac OS X 10,8 bis 2,14% (2,24%)
Mac OS X 10.5 – 0,61% (0,64%)
Mac OS X 10.4 – 0,15% (0,15%)

Windows

Windows 7 – 44,71% (44,69%)
Windows XP – 39,82% (40,66%)
Windows Vista – 5,70% (5,80%)
Windows 8 – 1,09% (0,41%)

Betriebssysteme für mobile Geräte im Detail

Für den Zuwachs bei Apples iOS-Anteilen ist vor allem die solide iPad-Fraktion der verschiedenen erhältlichen Modelle verantwortlich. Die Verbreitung des iPhones sank um drei Prozentpunkte und auch die iPods stehen nicht so gut wie im Oktober 2012 da.

iOS – 61,10% (59,87%)
iPad – 37,45% (33,13%)
iPhone – 22,53% (25,36%)
iPod – 1,24% (1,39%)

Desktop Browser

Auch die Anteile der Browser wurden näher untersucht. Im Bereich der Desktop-Browser führt weiterhin ganz klar Microsofts Internet Explorer vor Mozillas Firefox und Googles Chrome-Browser.

Microsoft Internet Explorer – 54,76% (54,13%)
Firefox – 20,44% (19,99%)
Chrome – 17,24% (18,55%)
Safari – 5,33% (5,21%)
Opera – 1,67% (1,63%)

Mobile Browser

Im mobilen Segment führt Apples Safari die Szenerie noch deutlich an, als Microsoft im Desktop-Segment.

Safari – 61,50% (60,31%)
Android Browser – 26,09% (25,95%)
Opera Mini – 7,02% (8,24%)
Chrome – 1,14% (0,85%)
BlackBerry – 1,32% (1,38%)
Microsoft Internet Explorer – 0,95% (0,86%)
Symbian – 0,69% (0,89% (1,08%)
Opera Mobile – 0,53% (0,50%)
Firefox – 0,01% (0,01%)

(via)

iOS und Mac: Verbreitung nimmt weiter zu
4 (80%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Windows 91,45%
    Apple 7,30%
    Da gibt es noch viel zu tun!

  2. Na ja das sind so kleine Abweichungen hinter dem Komma, d kann man nix draus ableiten

  3. Recht interessant — wie schnell User bei OSX abdaten und wie skeptisch die Windows-Nutzer gegenüber Windows 8 sind. Übrigens wohl berechtigterweise.
    Und das IOS trotz der ganzen Hasskampagnen und Android-Jubler weiter gewachsen ist ( und das sogar stärker als Android) ist mehr als erfreulich. Ähem – für Apple erfreulich — als User würde ich mich über eine Konzentration auf Exclusivität mehr freuen.