Home » Sonstiges » Lightning-Kabel geht urplötzlich in Flammen auf [Video]

Lightning-Kabel geht urplötzlich in Flammen auf [Video]

Vor wenigen Minuten erhielten wir die Meldung von einem Apfelnews-Leser, der von einem brennenden Lightning-Kabel berichtet. Bevor das Kabel in Flammen aufgegangen ist, gab es bereits zeitweise Aussetzer und Funktionsstörungen. Glücklicherweise ist kein weiterer Brand entstanden, da die großen Flammen direkt aufgefallen sind. Neben dem im Flammen stehenden Kabel in Videoform stehen uns noch Bilder und eine kurze Beschreibung des Vorfalls bereit.

So schreibt uns Adrian in seiner Mail wie folgt:

[…] Schon seit längerer Zeit hatte mein Lightning-Kabel, das mit meinem iPhone 5 geliefert wurde, einen Wackelkontakt. Schon nach kurzer Nutzung trat dieses Problem auf und ich musste ständig am Kabel rütteln, damit der Kontakt zum Mac nicht abgebrochen ist. Als ich das Kabel heute in mein iPhone 5 gesteckt habe, roch es schon nach kurzer Zeit verdächtig. Kurz darauf stieß eine blaue Stichflamme aus dem Anschluss. Ich habe daraufhin das Kabel rausgezogen und noch schnell ein paar Aufnahmen machen können. […]

Die entstandenen Filmaufnahmen stehen uns nun bereit und zeigen die schockierenden Momente des Produktfehlers. Zum Gluck ist der Brand sofort aufgefallen und schlimmere Schäden konnten verhindert werden. Wäre man jedoch gerade nicht im Zimmer gewesen, hätte ein Großbrand entstehen können. Dem iPhone 5 ist in unserem Fall nichts passiert, da die Flamme in die andere Richtung ausstieß, das Lightning-Kabel ist jedoch vollkommen zerstört.

Ein derartiger Fehler darf bei keinem Gerät auf der Welt auftreten. Solltet auch ihr Probleme mit dem Lightning-Anschluss haben, empfehlen wir euch, diesen so schnell wie möglich von Apple tauschen zu lassen, damit euch nicht ähnliches passiert. Der Austausch sollte von Apples Seite spätestens kostenlos ausfallen, falls ihr von diesem Vorfall berichtet, der so mit Sicherheit das erste Mal stattfand.

Hier geht es zum Video!

Lightning-Kabel geht urplötzlich in Flammen auf [Video]
3.86 (77.14%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


21 Kommentare

  1. Wo ist das Video?

  2. Das frag ich mich auch.

  3. Auf der Desktop Seite ist unten ein link. Der fehlt hier…

  4. Aaaaaahja… und da hat man aber noch zeit nen Video zu drehen?

    Abgesehen vom Produktfehler im Sinne des Wackelkontaktes ist der gute Herr auch selbst Schuld!?
    Wenn man schon von vornerein einen Wackelkontakt hat und das Kabel nicht austauschen lässt(Zauberwort: Garantie, fördert man ja nur noch die Bruchstelle durch das wackeln…
    Ganz klar ein Produktfehler der immerwieder bei vieleb Geräten vorkommt aber auch mit ein Eigenverschulden…

  5. Das tut weh! Ein defektes Kabel umtauschen wäre der einfache Weg. Man kann aber auch solange rumruckeln bis zu einem Kurzschluss kommt oder noch besser selber löten, auch wenn man keine Ahnung hat.

  6. Er hätte das Kabel umtauschen sollen. Noch besser aber der Typ, dessen Handy brannte – und sich im Nachhinein beweisen ließ, das es ursächlich durch eine Mikrowelle verursacht wurde.

  7. Oder wie das iPhone im Flugzeug , wo sich dann herausgestellt hat das durch fehlerhafte Reperatur noch eine Schraube eingeklemmt war.

  8. Zitat iLocke :

    Aaaaaahja… und da hat man aber noch zeit nen Video zu drehen?

    Abgesehen vom Produktfehler im Sinne des Wackelkontaktes ist der gute Herr auch selbst Schuld!?
    Wenn man schon von vornerein einen Wackelkontakt hat und das Kabel nicht austauschen lässt(Zauberwort: Garantie, fördert man ja nur noch die Bruchstelle durch das wackeln…
    Ganz klar ein Produktfehler der immerwieder bei vieleb Geräten vorkommt aber auch mit ein Eigenverschulden…

    Wobei die Frage eigentlich ist, wie so ein Niederspannungsstecker mit einer mickrigen Leistung von gerade mal etwa 10W überhaupt in Flammen aufgehen kann? Mit so einer kleinen Leistung unbeabsichtigt einen Brand zu erzeugen ist schon nicht leicht.

    Vielleicht liegt es an der Verbindung zum Mac, dass es dort keine Strombegrenzung gibt, und bei einem Kurzschluss die starken Lithium-Ionen Akkus ebenfalls kurzgeschlossen werden? Weiß da jemand genaueres? Normalerweise liefert ein USB-Anschluss doch gerade mal max. 500mA und 5V.

    Eine sehr eigenartige Geschichte.

  9. Ich würde mich interessieren wie bei 5v gleichspannung so ein brand entsteht. Das war absicht definitiv

  10. Ich wollte immer schon mal sehen, wie das von innen aussieht!

  11. Vor kurzem hatte ich auch Probleme mit dem Anschluss. Mal wurde geladen mal nicht.

  12. naja, nennenswert ist diese sache nicht, ich kann auch manche dinge in flammen setzen.

  13. Zitat Mike :

    Vor kurzem hatte ich auch Probleme mit dem Anschluss. Mal wurde geladen mal nicht.

    Wir haben gelernt, dass stundenlanges rumwackeln am Kabel und Gerät nicht wirklich eine Lösung sind. Das Gerät und das Kabel überprüfen lassen, scheint zu einfach. Wie wäre es mit das Kabel vorsichtig aufschneiden und das Gerät aufschrauben. Wie es dann weitergeht weiß ich leider auch nicht. Ein kleiner Hinweis an die Kinder. Lieber Kinder, diese Hinweis gilt nur für Erwachsene, die noch keine Erfahrung mit Reparaturen haben.

  14. Jedes usb anschluss kann max. 500mA liefern. Auch ein mac begrenzt dies, sollte diese begrenzung nicht stattfinden so würde das mac innen mal kurz aufblitzen, dann wars das mit dem mac. Also ist das wieder so ein fake. Bestimmt hat es jemand mit einem netzteil, welches 20A liefert kurzgeschlossen. Ausserdem das iphone wäre definitiv kaputtgegangen bei der sache. Naja idioten gibts genug, mal sollte nicht alles glauben

  15. Garantiert mit Absicht an Hochstrom etc. geklemmt. Glaube ich nichts von!

  16. Nur so nebenbei. Wenn man ein iPhone an den USB Port eines Macs steckt fließen insgesamt 1000 mAh, der Mac erkennt es und packt 500 mAh oben drauf. Beim IPad legt der Mac sogar 1600 mAh oben drauf. Dies ist auch einfach im Systemprofiler nachzulesen. Aber wie schon gesagt, ich bin mir bei einem originalen Kabel nicht sicher ob soetwas passiert sein könnte

  17. So was gequirltes. Habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen. Ich Lach mich Tod. Solange ein Videodreh noch möglich war … Ganz zufällig aber nur.

  18. Wie vernagelt seid ihr eigentlich? Wäre das mit einem Samsung passiert wäre sicher nur das Handy Schuld. Beim Liebling aber wie immer alle anderen. Mir fehlen echt die Worte

  19. Sowas passiert auch mit den alten Dickkabeln wenn die Isolierung im Läufe der Zeit zerbröselt. Defekte Kabel sollte man sofort ersetzen, denn die Ströme sind nicht unerheblich.

  20. @ Hab ich auch
    Nicht nur das Handy, die ganze Firma Samsung wäre Schuld……….
    Guter Kommentar !

  21. Ihr habt ja keine Ahnung von Elektrizität.
    Je kleiner die Spannung, um so höher der Strom, bei gleicher Leistung!
    Der Ladestrom ist beträchtlich.
    Lässt der Ladevorgang euer iPhone kalt?