Home » Gerüchteküche » Digitimes rudert zurück: Doch kein 5 Zoll iPhone im nächsten Jahr

Digitimes rudert zurück: Doch kein 5 Zoll iPhone im nächsten Jahr

Vor einigen Tagen machten wir euch auf die Gerüchte über das iPhone „math“ aufmerksam. Es ging um die Pläne Apples, zeitgleich mit dem iPhone 5S ein iPhone mit 4,8 Zoll Display zu veröffentlichen. Seinen Ursprung hatte das Gerücht wohl beim Branchendienst Digitimes, der bereits Anfang des Monats von einem 5 Zoll iPhone sprach. Nun jedoch rudert Digitimes zurück: Es wird ein Smartphone mit großem Display von Apple geben – aber nicht mehr in diesem Jahr.

Die Gerüchte um das iPhone math vermischen sich mit denen, die davon ausgehen, dass es eine Budgetvariante des iPhones geben wird. Digitimes spricht von einem „billigeren und größeren iPhone“. Diese Tatsache allein macht das Gerücht schon etwas wackelig, weil es unwahrscheinlich scheint, dass es Apple gelingen kann, beide Attribute in einem Gerät unterzubringen. Würde das aber gelingen, so wäre das daraus entstehende Gerät eigentlich ideal, um dem zunehmenden Marktanteil der Android-Devices die Stirn zu bieten. Ursprünglich ging Digitimes davon aus, dass das iPhone mit 4,8 Zoll Display zusammen mit dem iPhone 5S veröffentlicht werden würde.

Jetzt machte der Branchendienst allerdings einen Rückzieher. Wenn auch keinen kompletten. An dem Gerücht selber hält Digitimes fest. Es werde ein 4,8 Zoll iPhone geben, womit Apple dann Smartphones mit drei verschiedenen Displaygrößen auf dem Markt hätte. Jedoch korrigierte Digitimes den Zeitpunkt, zu dem das größere iPhone veröffentlicht werden soll. Dieses Jahr werde es nur zwei neue iPhones geben: Das iPhone 5S sowie ein noch nicht näher spezifiziertes Modell, bei dem es sich möglicherweise um eine günstigere Variante in einem Plastikgehäuse handeln könnte. Beide Geräte sollen angeblich ein 4 Zoll Display haben und mit der in-cell Technologie ausgestattet sein.

Die Quellen von Digitimes – die wie immer nicht benannt werden – sagen aber auch, dass Apple weiterhin an dem 5 Zoll iPhone arbeitet. Als möglicher Veröffentlichungstermin steht dann 2014 im Raum. Man sollte aber auch nicht vergessen, dass Digitimes nicht die besten Erfolgsquoten aufweist, wenn es um Gerüchte rund um Apple geht. Oft genug – öfter als bei den meisten anderen entsprechenden Diensten – wurden Spekulationen unter Berufung auf anonyme Quellen in den Umlauf gebracht, die sich später als völlig haltlos herausstellten. Das ist zwar insgesamt nichts neues, wenn es um Apple geht, aber dennoch ist Digitimes besonders bekannt für seine oft haltlosen Gerüchte. Die Meldungen, die uns in letzter Zeit über ein größeres iPhone erreichen, sind also weiterhin mit Vorsicht zu genießen.

(via AppleInsider)

Digitimes rudert zurück: Doch kein 5 Zoll iPhone im nächsten Jahr
4.09 (81.74%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Was für eine grandiose Leistung von Digitimes, nachdem Tim Cook selbst gesagt hat, dass 4 Zoll groß genug seien (auch wenn diese Aussage bestimmt nicht für ewig gilt).
    Im Übrigen die Frage an den Autor: Was soll eine „Budgetvariante“ des iPhones sein? Gerne lies man hier auch Budgetiphone.
    So einen Käse zu schreiben. Wenn, dann heißt es Low-Budget-iPhone. Die Bedeutung „Spar-“ = „budget“ in der englischen Sprache als Vorsilbe ist der deutschen Sprache fremd…

  2. Zitat Budget :

    Was für eine grandiose Leistung von Digitimes, nachdem Tim Cook selbst gesagt hat, dass 4 Zoll groß genug seien (auch wenn diese Aussage bestimmt nicht für ewig gilt).
    Im Übrigen die Frage an den Autor: Was soll eine „Budgetvariante“ des iPhones sein? Gerne lies man hier auch Budgetiphone.
    So einen Käse zu schreiben. Wenn, dann heißt es Low-Budget-iPhone. Die Bedeutung „Spar-“ = „budget“ in der englischen Sprache als Vorsilbe ist der deutschen Sprache fremd…

    Die Bezeichnung „Handy“ für ein Mobil-Telefon ist auch nicht richtig.
    Und was ist eine Flat? Gibt es auch nicht in der Deutschen Sprache und die Engländer lachen sich kaputt darüber was wir damit bezeichnen.
    Gehe dahin und mach deine eigene Rubrik auf mit einem sauberen deutsch und einer SUPERTOLLEN Wirtschafts und Werbe/Marketing Sprache.
    Affe!!!!!

  3. Ich bin froh das es 4″ bleibt!!

  4. Wer keine Ahnung hat, sollte keine Kommentare schreiben. Bei dem Wort Handy handelt es sich um einen sogenannten „.falschen Freund“ („false friend“), wie z. B. Showmaster oder Oldtimer, im Übrigen ein mittlerweile sehr gängiges und für alle verständliches Wort. Flatrate hingegen wird in englisch genau so benutzt, wie bei uns, allerdings anders geschrieben (flat rate oder flat-rate).

    Was du unter „sauberem Deutsch“ verstehst, wird dein Rätsel bleiben. Budget bleibt in vorliegendem Artikel dennoch falsch benutzt.

  5. Zitat Budget :

    Wer keine Ahnung hat, sollte keine Kommentare schreiben. Bei dem Wort Handy handelt es sich um einen sogenannten „.falschen Freund“ („false friend“), wie z. B. Showmaster oder Oldtimer, im Übrigen ein mittlerweile sehr gängiges und für alle verständliches Wort. Flatrate hingegen wird in englisch genau so benutzt, wie bei uns, allerdings anders geschrieben (flat rate oder flat-rate).

    Was du unter „sauberem Deutsch“ verstehst, wird dein Rätsel bleiben. Budget bleibt in vorliegendem Artikel dennoch falsch benutzt.

    Problem ist nur , das es hier nicht hingehört.
    In einer Schule „ja“ aber nicht hier.

    Gängig heißt nicht das es Richtig ist oder sehe ich das falsch?
    Vielleicht wird ja „Budgetvariante“ ja auch bald „Gängig“

  6. Wie ich Sprachnazis liebe. Soweit ich das sehe, hat bisher jeder verstanden, was ich meinte. Und nur der Korrektheit halber: „Flatrate hingegen wird in englisch genauso benutzt, wie bei uns, […]“ enthält gleich zwei grammatische Fehler. Wer klugscheißen möchte, möge doch bitte darauf achten, dass er dabei auch kompetent wirkt.

  7. Ich bin hier auch schon ein paar Mal abgewatscht ;-) worden, aber Sprachnazi kannte ich noch nicht; muss ich mir merken. Finde es in dem Fall sehr passend.

  8. Zitat Joe :

    Ich bin hier auch schon ein paar Mal abgewatscht ;-) worden, aber Sprachnazi kannte ich noch nicht; muss ich mir merken. Finde es in dem Fall sehr passend.

    Sprachnazi ist in meiner Gegend ein sehr „GÄNGIGES“ Wort (grins)

    Zur Erklärung;

    SPRACHNAZI
    Ein Mensch, der – bei vollständiger Ahnungslosigkeit in Sachen Sprachwissenschaft – meint, den tatsächlichen oder vermeintlichen Sprachgebrauch anderer Menschen in unangenehm moralisierender Weise kommentieren zu müssen.

    Quelle;
    http://mundmische.de/bedeutung/24380-Sprachnazi

  9. Sag ich doch! Pass in Deinem Fall perfekt.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*