Home » Apple » Apple kämpft mit Vertrauensverlust der Verbraucher

Apple kämpft mit Vertrauensverlust der Verbraucher

Laut einer Studie der Marktforscher des Ponemon Instituts rangiert Apple nicht mehr unter den Top 20 der vertrauenswürdigsten Unternehmen der US-amerikanischen Verbraucher. Nach einigen Jahren innerhalb der ersten zehn Plätze musste der iPhone-Hersteller trotz aller Bemühungen in diesem Bereich weiter federn lassen und wird nun sogar vom Konkurrenten Microsoft überholt.

Zur Ermittlung der Zahlen zur Aufstellung einer Rangliste der vertrauenswürdigsten Unternehmen befragten die unabhängigen Marktforscher insgesamt 100.000 Menschen. Die Teilnehmer der Studie gaben dabei sowohl negative als auch positive Stimmen zu den gelisteten Firmen ab, sodass ein individueller Wert erstellt werden konnte. Neben Apple konnte aber auch andere IT-Konzerne der Branche nicht die Gunst der Verbraucher aus den Vorjahren erreichen. So büßten auch Google, Yahoo, Facebook sowie Dell deutlich an Plätzen ein.

Apples konsequenter Abrutsch im Vertrauens-Ranking

Die US-Amerikaner vertrauen ihre Daten demnach deutlich lieber den Unternehmen American Express, Hewlett-Packard, IBM, US Postal Service sowie eBay und Verizon an. Apple belegte im Jahr 2009 noch den achten Platz. Nachdem der IT-Konzern aus Cupertino jedoch im Jahr darauf auf Platz zwölf abrutschte, überraschte der 14. Platz in der Studie aus 2012 die Experten nicht mehr. Nun sucht man Apple vergeblich in der Liste der Top 20.

Der Verlust des Vertrauens der Kunden kann als ein deutliches Zeichen dafür gewertet werden, dass Apples rosige Zeiten allmählich vorrüber sein könnten. Nach dem Absturz der Aktie an der Börse stellt diese Studie einen weiteren Hinweis dar, der Tim Cook mit hoher Wahrscheinlichkeit alles andere als erfreuen wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


21 Kommentare

  1. Dann sollte Apple mal wieder etwas Gas geben.
    Trotz Applejüngergerede war das iPhone 5 kein großer Wurf, da einfach der entscheidende „Wow-Effekt“ ausblieb, auch wenn das iPhone 5 kein schlechtes Handy ist. Aber die Konkurrenz hat ebn die letzten Jahre nicht geschlafen und bietet zumindest was den Funktionsumfang angeht, für weniger Geld mehr.
    Auch die Vorstellung des iPads 4. Gen. war kein geschickter Schachzug von Apple, hat man doch gerade diejenigen vor den Kopf getsoßen, die sich vor kurzem erst entschlossen hatten, ein iPad der 3. Gen. zu erwerben, was man angesichts des Preises i.d.R. ja nicht alle paar Monate macht.
    Den gleichen Fehler hat man jetzt wieder begangen mit der Ankündigung des iPad 128 GB.
    Auch das iPad mini, selbst wenn es sich gut verkauft, war nicht gerade der Glanzpunkt. wenn Apple dieses Jahr eine neue Generation mit einem Retina-Display vorstellt, müssen sie schon erklären können, warum das nicht gleich in der ersten generation drin war.
    Dem Kartendisaster und dem Scuffgate muss ohnehin nichts mehr hinzufügen. Dass die Karten noch in der Betaphase sind, kann man ja noch nachvollziehen. Dass man aber schon das zweite Mal nach Siri (welches immer noch im Betastadium ist) erneut eine Beta auf die Kunden loslässt, obwohl dies eigentlich nicht der Applephilosophie entspricht, vergrault weiter möglich Kunden.
    Und ehrlich: Weder iOS 6.0 noch 6.1 stellen einen großen Wurf dar. Da muss iOS 7 schon mehr überzeugen.
    Auch iTunes 11 konnte keine Begeisterung aulösen, im gegenteil, es musste kurzfristig sogar wieder nachgebessert werden und selbt jetzt fehlen noch Dinge, an die man sich gewohnt hatte und die sinnvoll waren
    So gibt es noch einige Beispiele, bei denen sich Apple nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert oder Kunden verärgert hat. Sie wollen eben immer ihr Ding aufdrücken und meinen, das muss jedem so gefallen. Diese Strategie wird auf Dauer nicht aufgehen und Apple war schon einmal dem Abgrund nah.
    Das Unternehmen wird dadurch derzeit sicherlich nicht untergehen, aber ohne Strategiewechsel und wirklicher Innovation, die die Kunden wieder mehr begeistert, kann es noch eine Zeit lang weiter bergb gehen.
    Ein Visonär wie Jobs ist Cook jedenfalls nicht und auch das macht sich auf Dauer bemerkbar.

  2. Auch bei mir ist Apple im Ansehen gesunken. Zu Zeiten des iPhone 4 haben mich die Marke und das Gerät so überzeugt, dass ich doch tatsächlich rund 800€ für ein Handy(!!) gezahlt habe. Wenn sie mich nochmal dazu kriegen wollen muss sowohl technisch, als auch unternehmenstechnisch viel passieren.. Denn so ist weder das unternehmen, noch die vertriebene Technik es Wert solche Summen an Geld auf den Tisch zu legen, als es anderweitig zu investieren und so viel mehr für sein Geld zu bekommen.

  3. Setzt mich mit auf die Liste. Für ein Luxus-Handy will ich auch das passende OS haben incl. WOW-Effekt.

  4. Ich arbeite seit über 15 Jahren mit Mac und hatte nie echte Probleme mit der Hard- und Software. Und jetzt sollte mein Vertrauen abnehmen, weil mein iPhone nicht so dolle ist?

    M$ rulz – verstehe.

  5. Kann die täglichen „negativ“ schlagzeilen bald net mehr lesen… man kann auch was schlechtreden ;)

  6. @ Fjuge
    Im Moment gibt es wirklich eine Negativ-Welle .
    Und ich hoffe die Hardliner hier sehen, Daß
    Ich mich diesbezüglich sehr zurückhalte.

  7. Leute die wissen was sie an einen Apple Produkt haben , werden sich nicht wegen diesen Spekulanten der Börse und hier der Schreiberlinge im Blog das Vertrauen nehmen lassen. Welche die der Masse nachrennen sind doch jene für die die Qualität ,Verlässlichkeit und Funktionalität der Apple Produkte nur zweitrangig sind.

  8. Eben :) Mir kann es auch niemand schlechtreden, ich weiss was ich an meinen Devices hab !!!
    Klar sollte man auch in so einem Forum objektiv bleiben und nicht alles durch die rosa rote Applebrille sehen… Es gibt sicherlich auch kleine schwächen aber umsomehr stärken, würde mir wünschen wenn ich hier mal mehr über positives lesen würde :)

  9. Zitat Rom :

    Leute die wissen was sie an einen Apple Produkt haben , werden sich nicht wegen diesen Spekulanten der Börse und hier der Schreiberlinge im Blog das Vertrauen nehmen lassen. Welche die der Masse nachrennen sind doch jene für die die Qualität ,Verlässlichkeit und Funktionalität der Apple Produkte nur zweitrangig sind.

    Zuverlässig? Stimmt!! Stimmt, ich bin immer noch zuversichtlich das es für MacOS nie mehr als 5 Profi Programme geben wird. (hihi)

  10. gerade für mac gibt es sehr viele gute profiprogramme weiss ja net wo du lebst ;)

  11. Dann schreibt doch in den Kommentaren etwas Positives dazu, wenn ihr etwas findet. Aber bitte nicht das schon allgemein bekannte Blabla (zuverlässig, verlässlich etc. ), sondern mal etwas Neues. Man findet eben derzeit nichts…

  12. Zitat Fjuge :

    gerade für mac gibt es sehr viele gute profiprogramme weiss ja net wo du lebst ;)

    Diese sogenannten Profi Programme die Apple hat finde ich auch zuhauf für Linux oder Debian als Freeware :P

  13. Zitat Tennes :

    Dann schreibt doch in den Kommentaren etwas Positives dazu, wenn ihr etwas findet. Aber bitte nicht das schon allgemein bekannte Blabla (zuverlässig, verlässlich etc. ), sondern mal etwas Neues. Man findet eben derzeit nichts…

    Danke, genau das wollte ich auch sagen. Wo sind die Tipps zur Software und welche Software gibt es, die Tipps zur Hardware wenn sie mal Mucken machen (was sehr selten vorkommt) und welche Zusatzhardware(Mäuse und Tastaturen z. B. gibt es?

  14. Naja was Programme zur Musikproduzierung/bearbeitung sowie Grafikgestaltung angeht ist Mac die Nummer 1. meiner meinung nach, zumal was die stabilität angeht, einfach unschlagbar!

  15. Also ich bin mit mein Apple Produkten sehr zufrieden. Hab jetzt ein IPad 4 und ein iPod touch und ab morgen ein Mac Mini. Eigentlich wollte ich mir keinen Mac mehr zulegen weil ich vor 9 Jahren etwa ein iBook G4 hatte wo nach 2 Jahren das Logicbord kaput ging. Als sich dann abzeichnete das es Produktionsfehler war und immer mehr Foren sich Nutzer mit gleichen Problem meldeten war ich sehr enttäuscht von Appel. Mann gibt 1200€ aus und dann sowas und Apple schweigt. Erst auf massiven Druck räumt Apple den Fehler ein. Erst nach einigen Jahren kaufte ich mir ein iPod touch der mich so langsam wieder an Apple Glauben lies. Trotzdem war mein erstes Smartphone ein Htc mit Android. Ein Riesen Fehler. Darauf hin überzeugte mich Appel um so mehr was mein iod mir zeigt wie einfach und schlicht alles geht. Letztes Jahr kaufte ich mir ein Ipad und es war nur wow. Mein Mac mini wird zum Zentrum im Wohnzimmer für meine digitalen Inhalte. Grade das alle Geräte so einfach mit einander arbeiten ist toll. Ich kann nicht verstehen warum jetzt so massiv schlecht Wind gegen Apple gemacht wird. Fragt doch mal die Andriod Nutzer. Wie schaut’s denn da aus?

  16. woher kommt dieser hass, diese negative sichtweise?
    das ganze ist doch nur show.
    klar, apple hat vielleicht sein maximum erreicht, aber apple wird garantiert
    nicht enden wie nokia.

    vor ein, zwei jahren sagten die pessimisten
    (samsung & co. bzw die OPEN HANDSET ALLIANCE) auch, das wars mit apple.

  17. Warum hatt man sich so auf Apple eingeschossen? Mann bekommt den Eindruck man will Apple tot reden.

  18. Tja. So fuhlen sich auch die nutzer anderer Hersteller. Auch wenn es bei denen ungerecht war. Nun passiert das auch bei Apple, weil die leute begreifen, dass doch ein übertriebener hype herrschte. So ist das leben, auch andere können was gutes.

  19. Bevor Apple das iPhone vorgestellt hat, hätte auch niemand geglaubt, dass es mit Nokia schnell bergab geht. Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, erhält irgendwann die Quittung.

  20. Zitat Fjuge :

    Naja was Programme zur Musikproduzierung/bearbeitung sowie Grafikgestaltung angeht ist Mac die Nummer 1. meiner meinung nach, zumal was die stabilität angeht, einfach unschlagbar!

    Die meiste Mac-Software gibt es auch für den Pc-Sektor und auf einem vernünftig konfigurierten Pc läuft auch alles Stabil.
    Vorausgesetzt die verbauten Komponenten sind hochwertig und nicht alla „a_di“.

  21. Ich sag nur eins....

    … die Macht und die Not der Medien. Sie stecken in einem Dilemma, da sie keine Antworten auf das Web zustande bekommen. Also wird immer drauf gehauen, egal was und wer. Nur bekannt müssen sie sein.