Home » iPhone & iPod » Foxconn Einstellungsstopp hängt nicht mit der Produktion des Apples iPhone 5 zusammen

Foxconn Einstellungsstopp hängt nicht mit der Produktion des Apples iPhone 5 zusammen

Apples Fertigungspartner Foxconn hat die Rekrutierungsmaßnahmen neuer Mitarbeiter zumindest bis März 2013 eingestellt. Diese Entscheidung hängt jedoch nicht mit dem iPhone 5 und dessen Produktion zusammen, wie ein Unternehmenssprecher bekannt gab.

Bruce Liu von Foxconn bestätigte in einem Interview mit Bloomberg, dass ein Einstellungsstopp vorgenommen wurde, nachdem zahlreiche Mitarbeiter aus den Neujahrsferien an ihren Arbeitsplatz zurückkehrten.
In einem Bericht der Financial Times wurde zunächst spekuliert, dass diese Haltung von Foxconn mit der Herstellung des Apple iPhone 5 zusammenhängen würde. Die Online-Ausgabe der renommierten Zeitung hat sich dabei auf Liu Kun, einem weiteren Foxconn-Sprecher, berufen.

Widersprüche aus den Reihen von Foxconn

Die beiden widersprüchlichen Meldungen der Foxconn-Sprecher sorgen nun für ein paar Unklarheiten in Bezug auf die Einschätzung der aktuellen Wendungen beim Apple-Auftragshersteller aus Taiwan. Mitte Januar 2013 wurde berichtet, dass der IT-Konzern aus Cupertino mit einer deutlich schwächeren Nachfrage der Verbraucher nach dem iPhone 5 rechnet, sodass das Auftragsvolumen der Fertigungspartner reduziert wurde. Diese Entscheidung von Apple hatte weitreichende Konsequenzen auf den Aktienkurs des Unternehmens und könnte mit den Aussagen der Foxconn-Sprecher zusammenhängen. (via)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy