Home » Apple » Apple iWatch muss zunächst ohne Cornings neues Willow Glas auskommen

Apple iWatch muss zunächst ohne Cornings neues Willow Glas auskommen

Apples iWatch beschäftigt die Gerüchteküche nach wie vor sehr. So könnte dieses kleine Gerät für das Handgelenk durchaus eine neue Apple Revolution darstellen. Smartwatches und auch Handyuhren gibt es schon eine Weile, so dass der iPhone Fertiger hier keinesfalls ein völlig neues Produkt auf den Markt bringt. Bisher waren vergleichbare Geräte aber entweder zu klobig oder verfügten über ein schlechtes Interface. Apple könnte es also durchaus gelingen auch diese Produktsparte mit neuem Leben zu füllen. Welches Design die iWatch spendiert bekommt ist nach wie vor ein Rätsel. Darüber hinaus wird auch das Display eine wichtige Komponente darstellen. Bisher wurde gemutmaßt, dass sogar Cornings neustes Willow Glas zum Einsatz kommen könnte. Dieses Gerücht wurde nun aber von Corning selbst widerlegt.

Cornings Willow Glas ist die Zukunft

Mitte letzten Jahres hat Corning, die übrigens auch das Gorilla Glas für das Apple iPhone und iPad herstellen, das neue und vor allem sehr dünne und flexible Willow Glas vorgestellt. Corning wirbt damit, dass das Willow Glas künftigen technischen Produkten eine neue intelligente Form ermöglichen könnte.  Aufgrund der hohen Flexibilität wäre das Willow Glas sogar in der Lage ganze Produkte im wahrsten Sinne des Wortes zu verpacken.

Es drängt sich somit der Verdacht auf, dass das neue Willow Glas von Corning nahezu prädestiniert für die neue Apple iWatch sei. Laut einer aktuellen Patentanmeldung aus dem Hause Apple könnte man auch davon ausgehen, dass die Apple iWatch mehr oder weniger ein intelligentes Armband für das Handgelenk darstelle. Dieses soll aber lediglich aus einem flexiblen Display bestehen, das einfach um das Handgelenk “geschnappt” wird. Das im Patentantrag geschilderte Gerät schreit förmlich nach einem Willow Glas von Corning.

James Clappin, der Präsident von Corning Glass Technologies, meldete sich nun ebenfalls zu Wort und versucht die wilden Spekulationen im Hinblick auf die recht zeitnahe Verwendung des Willow Glas für Displays etwas zu entschärfen. Gegenüber Bloomberg erklärte Clappin, dass es noch drei Jahre dauern wird, bis man Displays aus dem Willow Glas für die Massenproduktion freigeben kann. Vorrangig ist der aktuelle Einsatz eher auf Solarzellen und unsichtbare “Display-Unterfütterungen” beschränkt.

Die iWatch selbst brachte der Präsident von Corning Glass Technologies natürlich nicht mit ins Spiel. Wer jedoch zwischen den Zeilen liest, der kann erahnen, warum Clappin gerade jetzt dieses Statement bringt. Apples neue iWatch, die Ende des Jahres auf den Markt kommen soll, muss also zunächst ohne das flexible Willow Glas auskommen.

Entwickelt Apple eine iWatch und ein intelligentes Armband?

Denkbar ist aber auch, dass Apple parallel zu der iWatch an einem intelligenten Armband arbeitet. Dieses könnte mit den wichtigsten Funktionen der iWatch ausgestattet werden und dank des flexiblen Willow Displays in Kombination mit dem Schnappmechanismus nicht nur mit nahezu jedem Handgelenk kompatibel sein, sondern auch beispielsweise beim Joggen oder Skifahren zum Einsatz kommen. Für ein solches Armband kann sich Apple also noch etwas Zeit lassen und 2016 für eine weitere Revolution sorgen, bis 2019 diese Smartwatch das Zepter übernimmt.

Apple iWatch muss zunächst ohne Cornings neues Willow Glas auskommen
3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Und wann kommen die ganzen neuen Eier auf den Markt? Zu Ostern? Oder wartet Apple diesmal, bis die Konkurrenz sie schon vor dem Marktstart überholt hat?

    Alle 2 Wochen hier ein neues tolles Konzept, Feature oder Produkt von Apple. Und was kommt jetzt davon?
    Das Einzige, wozu diese Spekulationen wirklich dienen, ist die große Enttäuschung der Meisten bei der nächsten keynote. :(

  2. ProBiker: Das einzige warum diese Spekulationen aufkommen ist weil einer von Bloomberg und Co. mal wieder was gehört haben. Aber diese Gerüchte sind ja auch gut schließlich liest das auch die Konkurenz, und wie bei angeblichen Apple iTV der bis heute noch nicht veröffentlicht wurde, hat die Konkurenz genau solche Produkte SmartTV von Samsung mit Sprach und Gesetentechnologie (wenn auch sehr schlecht) herausgebracht was die Wahrscheinlich in 10 Jahren nicht gemacht hätten weil solche Firmen keine Inovationen voran treiben. Das selbe wird wenn Apple nicht wirklich eine iWatch herausbringt auch passieren, Analyste sagen Apple könnte damit Miliarden machen und andere Unternehmen wollen was vom Kuchen abhaben, entwickeln eine SmartWatch oder wie das immer dann bei den anderen heißt, hauen die Funktionen von den “Wünschen” rein und bringen sie raus und was passiert natürlich nichts weil wie bei den SmartTV´s keiner schnelle und schlechte Entwickelte Produkte haben will, was ich bei Apple schätze sind die komplett durchdachten und Inovativen leicht zu bedienenden Produkten.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*