Home » Apple » Tag der Wahrheit: Die Bekanntgabe der Quartalszahlen

Tag der Wahrheit: Die Bekanntgabe der Quartalszahlen

Am heutigen Dienstagabend um 23 Uhr MEZ wird Apple die Bilanz für das zweite Finanzquartal vorlegen. Unter den Analysten herrscht mittlerweile große Skepsis. So stellte eine Befragung des Branchenmagazins Bloomberg fest, dass die Mehrzahl der Experten mit den größten Gewinneinbrüchen in den vergangenen zehn Jahren rechnen. Zudem haben 14 Experten ihre Prognosen zum aktuellen Abschlussbericht im letzten Monat nochmals nach unten korrigiert. Von einer überaus positiven Zeit zu sprechen, wäre also aus der Sicht der Investoren nicht korrekt.

Apples Aktienkurs rutschte indessen von seinem September-Maximum von 700 US-Dollar auf aktuell knapp über 400 US-Dollar ab, weshalb einige Analysten andererseits schon wieder Kaufempfehlungen ausgeben. Das gegenwärtige Minus von nahezu 40 Prozent ist überraschend im Vergleich zu Apples Rekordabsätzen im vorherigen Quartal. Beim heutigen Abschlussbericht rechnen Analysten aber mit einem satten Minus.
Zeitungen aus Fernost berichten von gravierenden Absatzproblemen im Smartphone-Sektor Apples. Ähnliche Spekulationen in der Vergangenheit hatten sich jedoch als falsch erwiesen. Die Spekulationen rund um einen Nachfrageeinbruch der iPhones und iPads kursieren ebenso.

Apples Probleme: Schwankender Aktienkurs und mangelnde Innovationen

Die Absätze von Apple im Vergleichsquartal 2012 lagen bei 35 Millionen verkauften iPhones und einem Gewinn in Höhe von 11,6 Milliarden US-Dollar. Vermutungen über eine Schuldzuweisung der Entwicklung des Aktienkurses an Tim Cook wurden heute ebenso in Umlauf gebracht. Andererseits hat Apple aktuell außer dem Aktienverlust kaum gravierende Probleme zu verzeichnen. Der Vorwurf gegen Cook bezog sich unter anderem auf die fehlenden Innovationen. Ob möglicherweise Veränderungen auf dem Posten des CEOs zu erwarten sind, ist jedoch noch nicht sicher.

Tag der Wahrheit: Die Bekanntgabe der Quartalszahlen
3.8 (76%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


19 Kommentare

  1. Der Vorwurf gegen Cook ist lächerlich. Auch unter Jobs ist der Kurs schon öfters eingeknickt. Cook ist nun mal kein Jobs und wird es nie sein. Und die angeblich fehlenden Innovationen? Was soll der Blödsinn, warum sollte Cook diese in höherem Tempo raushausen als Jobs?

  2. TC war vielleicht gut solange er Jobs um Rat fragen konnte und nicht die letzte Verantwortung hatte. Aber seit er allein Apple leiten soll, zeigt sich, dass er ne Luftnummer ist.
    Schmusekurs mit Dividendenausschüttungen – beständige Statements und Rechtfertigungen in der Öffentlichkeit für jeden Medienfurz über angebliche Produktmängel – Versöhnungsgesten Richtung Google usw. usw. usw. – aber kein bisschen Herz und Begeisterung für die Produkte die er präsentiert.
    — Ich nehme an, das SJ ihn heute achtkantig feuern würde, selbst wenn es ihn noch so teuer käme, den Vertrag zu beenden. Ja SJ hat auch Fehler gemacht – einige sogar – leider war die Entscheidung über seine Nachfolge, sein letzter schwerer Fehler, den er leider nicht mehr korrigieren kann. TC wird Apple schon vor die Wand fahren, vor die Steve Apple einst gerettet hat.

  3. Nur eine schlechte Nachricht ....

    … ist eine gut. Sonst liest es keiner. Apple rückte im letzten Jahr durch den Aktienhöhenflug von 400 $ auf 750 $ in den Fokus. Das geht natürlich nicht und so gab es eine bad news nach der anderen. Menschen machen Fehler. Alle. Die Frage ist doch mehr die, ob Apple seit der CEO-Wende keine Gewinne gemacht hat, in den Miesen steckt und einfach gar nichts mehr tut. Keine Aktualisierungen, keine neuen Stores, keine Anstrengungen für die Umwelt oder die Arbeiter in China (für die sie ja gar nicht verantwortlich sind, sondern in der Hauptsache ein Konzern aus Taiwan).

    Jeder weiß doch wie ein Kurvenverlauf in der Wirtschaft im Normalfall aussieht. Meckern auf hohem Niveau ist einfach mies. Natürlich wollen die Zocker von der Börse wie in der Vergangenheit am liebsten eine Firma haben, die immer noch mehr und noch mehr verdient, damit sie ohne Risiko auch verdienen. Das ging nun eine zeitlang gut, aber wie bei anderen Blasen platzt auch diese irgendwann. Und nun sind alle so was von enttäuscht, dass ihr goldenes Kalb nur noch ein Kälbchen ist, welches sie anzapfen und auspressen können. Und natürlich ist ein Schuldiger dafür schnell gefunden.

    Es ist sowas von primitiv. Also Leute heult was das Zeug hält. Ich sitze derweil an meinen Geräten von Apple und freue mich Tag für Tag, dass ich diese Geräte benutzen darf. Und das geht mit Sicherheit auch die nächsten Jahrzehnte so weiter. Die Userbasis ist heute so groß wie noch nie. Und es kommen täglich welche dazu. Warum nur???

  4. Ich bin nach wie vor der Meinung das TC einen guten Job macht.

    Ich glaube das mitte-ende diesen Jahres viele verstummen werden die jetzt so am meckern sind.

  5. Er hats doch auch schwer… Ich denke jeder andere würde auch in das Kritikfeuer kommen!
    Klar macht er Sachen anders und auch Fehler aber man kann ihn einfach nicht mit Jobs vergleichen! Der Mann war einzigartig!!!
    Und ausserdem hat Jobs auch nicht alle Innovationen alleine am Schreibtisch entworfen, dazu gehört auch das ganze Team und bei Apple arbeiten einige klasse Leute mit Innovationsgeist!

  6. Jap Apple der böse Dieb! Die armen anderen Firmen die sich alles mühselig erarbeitet haben…

  7. Raphael Sommer

    Ich glaube fest an Tim Cook. Schliesslich ist er schon Jahrelang bei Apple und war die rechte Hand von Jobs. Und ich kann mir kaum vorstellen, dass Apple kampflos aufgibt. Ich bin davon überzeugt das Apple an 2-3 sehr coolen Dingen arbeitet und niemand davon etwas ahnt. Schliesslich arbeiten die Klügsten Köpfe bei Apple und sehen die aktuelle Situation auf dem Markt. Ich mache mir im Moment keine Sorgen, im Gegenteil, es macht einen fast verrückt, da man ja schliesslich wissen möchte wie es weitergeht ;-)

  8. Sag mal bei dir ist alles klar?
    Ich hab doch gerade absolut kein Beispiel genannt oder etwa doch ?!
    Mensch mensch…

  9. Mir fehlen die Worte langsam bei dir…. -.-

  10. @Fjuge,

    das gehört halt zum Erfolg dazu. Da gibts halt reihenweise Trolle die den Erfolg nicht gönnen. Die Frage ist nur warum Apple mit dem iPod so viel Erfolg hat? iTunes soll mittlerweile einen Marktanteil von 60 % haben. Das iPhone und das iPad haben jeweils Milliardenmärkte verändert. Wo war Samsung da?

    Je mehr getrollt wird desto erfolgreicher die Firma…

  11. Zitat Macfee :

    TC war vielleicht gut solange er Jobs um Rat fragen konnte und nicht die letzte Verantwortung hatte. Aber seit er allein Apple leiten soll, zeigt sich, dass er ne Luftnummer ist.
    Schmusekurs mit Dividendenausschüttungen – beständige Statements und Rechtfertigungen in der Öffentlichkeit für jeden Medienfurz über angebliche Produktmängel – Versöhnungsgesten Richtung Google usw. usw. usw. – aber kein bisschen Herz und Begeisterung für die Produkte die er präsentiert.
    — Ich nehme an, das SJ ihn heute achtkantig feuern würde, selbst wenn es ihn noch so teuer käme, den Vertrag zu beenden. Ja SJ hat auch Fehler gemacht – einige sogar – leider war die Entscheidung über seine Nachfolge, sein letzter schwerer Fehler, den er leider nicht mehr korrigieren kann. TC wird Apple schon vor die Wand fahren, vor die Steve Apple einst gerettet hat.

    Cook ist ein guter und fähiger Manager. Das er nicht wie Jobs auftritt ist ja wohl klar, Jobs ist tot und es wird keinen Ersatz geben. Und unter Cook läuft der Laden doch.

  12. Noch 80 Minuten :) Ich bin gespannt!

  13. Die Aktie steht schonmal mit 8.72 USD im Plus! Man muss eigentlich sich nach 23 Uhr nur die AAPL anschauen dann weiss man alles :)

  14. Most importantly, iPhone sales are fairly flat year-over-year. Apple sold 37.04 million in Q2 2013 versus last year’s 35.1 million, a modest growth of seven percent. iPad sales for the quarter were 19.5 million, up a massive 65 percent from last year’s 11.8 million, but the average selling price (ASP) dropped fairly steeply year-over-year, likely due to the introduction of the cheaper iPad mini. Apple is selling less Macs than this time last year, with sales down to from 4 million to 3.95 million, but the computers it’s selling are more expensive — revenue for Macs was up two percent year-over-year. iPod sales continued their slow decline, down to 5.6 million sold from last year’s 7.7 million.

    Das ist aber jemand ganz ganz weit weg zu loosen… 37mio iphones sind 2 Mio mehr als Q12013…

    Gesamtergebnis:
    the company posted a profit of $9.5b on revenues of $43.6b, compared to $11.6b in profit on $39.2b in revenue this quarter last year and $13.1b in profit on $54.5b in revenue last quarter. That’s right in line with the company’s guidance from last quarter.

    Und das alles ohne samdrucker, samkühlschränke, samfernseher und und und und ohne sam’s:))))))

    Apple steigert Umsatz. Verliert an Profit wobei dieser Profit immerhin fast der Umsatz von google komplett ist:))) google machte 13 Mrd Umsatz bei 3 Mrd Profit.

    Alles was die Samsung Shit Storm Trooper so schreiben ist bullshit:))..!!!!

    DAS SIND FAKTEN!!!

  15. @daniel
    Du kanst es nicht lassen auf apple die negativen Dinge zu Posten.. Forbes hat eine gegen Darstellung gepostet das die NÖ NÖ NÖ NÖ sagen zu einem Gerücht über TC Entlassung.. Hoffe das deine Berichte die recht gut sind etwas weniger Bildzeitung und etwas mehr Spiegel haben… Merci vorab

  16. Chicken Charlie

    Für alle die hier pro android sind und immer iOS schlecht machen..
    Ich hab mir das neue HTC mal angeschaut!so ein Super Gerät von der Verarbeitung und auch von den Materialien!ABER..da läuft android drauf und ich muss sagen nach dem ich 5 min damit gespielt hatte war’s auch genug!um zu wissen wo man was einstellen kann braucht man ne Schulung!außerdem ist das ganze System mit so vielen unnötigen Spielereien ausgestattet wo man einfach nur den Kopf schütteln muss!beispiel musikplayer!für die was iOS nicht verstanden haben hier einmal die wesentlichen Punkte warum iOS uns Applejünger wie ihr immer gerne sagt glücklich macht;
    Wenn ich ein Problem habe sei es mit Software oder Hardware..genau dann geh ich in den Applestore und lass mich beraten oder lass mir helfen!wo geht ihr hin mit eurem Samsung?ah genau telefonhotline mit Koreanern die fast kein deutsch können!
    AirPlay integation
    AirPrint integation
    iOS ist die Plattform wo die meistens Apps als erstes rauskommen!
    Intuitive benutzeroberfläche
    Eine garantierte Update Sicherheit von mindestens 3 Jahren!
    Siri
    OS X kompatibel
    Ziemlich sicher
    Kann nicht alles aber das was es kann funktioniert tadellos!
    Und zuletzt das tolle Zusammenspiel von Software und Hardware!
    Ich selber Sage immer!jedem Seins!wer Samsung und android nutzen will und es gut findet soll’s machen dann bitte aber aufhören auf Apple newsseiten rumzutollen und andere anzustacheln oder zu versuchen zu überzeugen das android besser ist! Leben und leben lassen ist die Devise!

    Just my 2 Cents ..

  17. @ipad verkauft sich schlechter-> Bullshit vol2.

    Massive 65prozent (!!!!!!!) mehr ipad Verkäufe als das eqivalente vor Quartal ….
    11.4 Mio versus 19,6!!!!!!
    Bei geschätzteren 120mio Tabletts Gesamtmarkt in 2013 wird apple wieder bei ca 50-60prozent Marktanteil rauskommen !!
    Das ipad läuft wie geschnitten Brott.
    Im vetglrichszeutraum Q1 2013 hat Microsoft gerade einmal 655.000 surface verkauft.
    Nehmen wir die billig 7″ Tabletts mal raus hat apple im 10″ Bereich sogar 74prozent Marktanteil !!!!

    Liebe Storm shitter, Jobs sagte einmal einen tollen satz: die Demokratie im kapitalistischen medialen Markt der phone und pc/Tabletts wird einzig mit der Abstimmung des Geldbeutels der Kunden getätigt:

    Ergo:
    Apple wurde mal wieder auf allen Linien Wiedergewählt und das satt!!!!

    Samsung Shit stromern Zunge raus Strecken tuh :)))))

  18. @aktien Gehabe
    Apple imitierte ein Stock buy back!!
    Wie ich schon vermutet hatte, wurde durch Gross angelegte Verkäufe der Manager vor der Steuer Hürde 1.1.2013 in den USA Aktien packte verkauft das die Aktie dadurch einbrach und apple 45prozent weniger für die eigene Aktie bezahlen musste.
    Den Aktien Rückkauf hatte bereits Warren Buffet „das wallstreet Oracle“ sehr apple geraten um mehr Eigenständigkeit zu bekommen. Dies hat bereits HP und Dell vorgemacht und mussten wegen den Aufwendungen etwas schlechtere Quartals und Jahreszahlen präsentieren, da aber fast alle Aktien von HP, HP selber gehören ist’s es Wurst:))) ebenso Dell.
    Apple tut hier wie meistens das richtige.
    Strategisch Aktien Wert sinken lassen, mäßig aber beständig kaufen bei niedrigen Preise und gleichzeitig neuste Innovationen und Produktlinien ankündigen

    Fakt 3 … Aussage TC von gerade eben:))

  19. Hier gibt’s soviele tolle Samsung News. Hier bleibe ich. Das apple Bashing hier ist auch richtig toll….
    Warum heist ihr aber apfelnews????

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*