Home » Hardware » Apple TV Konkurrent: Set-Top-Box von Amazon in Planung

Apple TV Konkurrent: Set-Top-Box von Amazon in Planung

Amazon plant einem Bericht des US-amerikanischen Wirtschaftsmagazins Bloomberg zufolge in diesem Herbst die Veröffentlichung einer Set-Top-Box für den amerikanischen Markt, mit der Verbraucher Video-on-Demand- und Instant-Video-Angebote auf Fernsehgeräte streamen können.

Dieses Angebot des weltweit größten Online-Händlers richtet sich primär auf bei Amazon erhältliche Videofilme und Serien, welche als Streaming-Option zum Verleih oder Kauf angeboten werden. Bloomberg nennt Malachy Moynihan als Leiter des Projekts. Moynihan war zuvor bei Cisco beschäftigt und zuständig für innovative Technologien, über Arbeitserfahrung bei Apple verfügt er ebenso. Die Set-Top-Boxen werden in Amazons Lab126 in Cupertino entworfen. Die Nähe zu Apple besteht also nicht nur aufgrund des ehemaligen Mitarbeiters.
Am Projekt beteiligt ist auch Andy Goodman, der ehemalige Planer von TiVo und Vudu, sowie Chris Coley, der die Hardware von ReplayTV mit entworfen hat und als ein Pionier der digitalen Videoaufzeichnung gilt.

Amazon forciert den Verkauf von Mediainhalten

Mit den Set-Top-Boxen hat Amazon eine nunmehr dritte Hardwarekategorie konzipiert, die neben E-Book-Readerm und Tablets aus der Kindle-Reihe dafür sorgen wird, dass die zum Kauf bereitstehenden Inhalte für die Kunden verwendbar sind. Damit geht es in direkte Konkurrenz zu Apple TV sowie Intel Media, das ebenfalls 2013 auf den Markt kommen soll. Der große Vorteil von Amazon liegt auf der Hand: Der Konzern verfügt bereits über ein großes Angebot an Mediainhalten, die zudem seit Jahren fest am Markt etabliert sind. Der Pool ist umfangreich, sodass viele Kunden angesprochen werden.

Eine Stellungnahme gab es seitens Amazon noch nicht. Offen ist auch noch die Frage, welche Kapazitäten zur Aufzeichnung der Videos Amazon seinen Kunden zugestehen wird. In der Vergangenheit war der Konzern unter anderem durch das amerikanische Project Gutenberg kritisiert worden, weil das Amazon Kindle Fire den Zugang zu freien Inhalten einschränken würde. Vielleicht wird die Set-Top-Box aber auch über eine Funktion zum Aufzeichnen der Medieninhalte verfügen.

Apple TV Konkurrent: Set-Top-Box von Amazon in Planung
4.4 (88%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*