Home » Software » 500 Millionen iTunes-Nutzer geben im Durchschnitt 40 US-Dollar pro Jahr aus

500 Millionen iTunes-Nutzer geben im Durchschnitt 40 US-Dollar pro Jahr aus

Die Nutzer von Apples iTunes zahlen im Jahresdurchschnitt 40 US-Dollar für die digitalen Medieninhalte, wie Musik, Filme, Serien oder auch eBooks und Apps. Dies geht aus einem aktuellen Bericht der Marktforscher von Asymco hervor. Aufgrund der aktuellen Nutzerzahlen in Höhe von 500 Millionen konnte zudem der Umsatz errechnet werden, den Apple mithilfe von iTunes generieren kann. Allein mit gut 5,5 Milliarden US-Dollar kalkulieren die Experten von Asymco.

Mit einem solchen Wert sticht Apple allein mit iTunes andere Konkurrenten aus dem IT-Markt aus, was besonders beeindruckend ist. Apple blickt auf eine erfolgreiche Zeit zurück, in der iTunes bei den Verbraucher netabliert werden konnte. Zunächst wurde ausschließlich Musik angeboten. Danach wurde das Portfolio aufgestockt und es standen auch Filme, Fernsehsendungen, Bücher und mit dem Siegeszug des iPhones letztendlich auch Apps zum Kauf bereit. Doch gerade auch die Popularität des iPads sorgte dafür, dass die Kunden iTunes immer öfter verwendeten und kostenpflichtige Inhalte aus dem Online-Sortiment herunterladen.

Apple führt den globalen App-Vertriebsmarkt deutlich an

Apples iTunes verzeichnet somit mehr als 1.000 Downloads pro Sekunde, wobei Apps gut 80 Prozent dieser Anzahl ausmachen. Demnach verwundert es auch nicht, das Apple bis dato nicht weniger als 9 Milliarden US-Dollar an die App-Entwickler überweisen konnte. Allein im digitalen Vertrieb von Applikationen rangiert Apple mit dem App Store weit vor der Konkurrenz mit einem Marktanteil in Höhe von 74 Prozent. Nach den Apps folgt Musik aus das zweitbeliebteste Medium der Nutzer von iTunes. Der Bereich des Video-Contents, also Musikvideos, TV-Shows und Filme, folgt an dritter Stelle, während die eBooks auf dem vierten Rang von den Marktforschern gelistet werden.

Die Durchschnittsausgaben von 40 US-Dollar im Monat, also umgerechnet etwa 31 Euro, sind für manche Nutzer durchaus gering. Jedoch muss man auch bedenken, dass die Zahlen in Zukunft noch steigen werden und dass viele Apple-Kunden vorrangig zu gratis Apps und Co. greifen. Auch die Musik-Streaming-Angebote Spotify etc. haben dazu beigetragen, dass einige Nutzer weniger Geld für Musikkäufe in iTunes ausgeben. (via)

500 Millionen iTunes-Nutzer geben im Durchschnitt 40 US-Dollar pro Jahr aus
4 (80%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Na, ob bei solchen Zahlen die Apple-Aktien wieder steigen? Hey, wo sind die Analysten?