Home » iOS » Mobile Ads: Anzahl der ausgelieferten Anzeigen steigt bei iOS

Mobile Ads: Anzahl der ausgelieferten Anzeigen steigt bei iOS

Aufgrund der massiven Verbreitung von Android- und iOS-Geräten werden für diese beiden Betriebssysteme die mit Abstand meisten Werbeanzeigen ausgeliefert. Dies konnten nun die Marktforscher von Millennial Media ermitteln. Demnach entfallen auf Googles Android insgesamt 52 Prozent und damit mehr als die Hälfte aller Mobile Ads. iOS kommt auf 39 Prozent.

Im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres, als Googles Android noch einen Anteil in Höhe von 49 Prozent verzeichnete, konnte dieser Wert nun nochmals gesteigert werden. Ähnlich sieht es auch bei Apples iOS aus. Hier wurden vor zwölf Monaten 33 Prozent festgestellt. Auf dem dritten Rang folgt BlackBerry OS mit 7 Prozent. Danach werden noch Windows sowie Nokias Symbian mit jeweils 1 Prozent Marktanteil gelistet. Auffällig ist dabei, dass vor allem der Anteil von BlackBerry von 14 Prozent im ersten Quartal 2012 auf nunmehr nur noch 7 Prozent der größten Reduzierung entspricht.

Die meisten Werbungen werden für Apple-Geräte ausgeliefert

Betrachtet man jedoch die Hersteller der Endgeräte unabhängig der verwendeten Betriebssysteme, dann belegt Apple hierbei den ersten Platz mit einem Anteil von 36,8 Prozent. Danach folgt nicht überraschend Konkurrent Samsung mit 27 Prozent.

Im Segment der populären Tablet-Computer macht das iPad mit einem 9,7 Zoll großen Display den größten Anteil aus. Mit 45 Prozent führt das Apple-Tablet dieses Ranking vor den Galaxy Tabs von Samsung sowie den Kindle Fire Geräten des Online-Händlers Amazon. Das iPad mini besitzt trotz seines recht jungen Alters bereits einen 9-Prozent-Anteil. (via)

Mobile Ads: Anzahl der ausgelieferten Anzeigen steigt bei iOS
3.94 (78.89%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.