Home » iPad » iPad-Version von Google Maps wird im Sommer 2013 folgen

iPad-Version von Google Maps wird im Sommer 2013 folgen

Fans der Applikation Google Maps können auf eine Version für Apples iPad gespannt sein.  Wie der Internetkonzern bekannt gab, wird eine für das Tablet optimierte Variante erscheinen. Als groben Zeitraum gibt Google den Sommer 2013 an. Auf dem iPad soll Google Maps dabei sehr gut zur Geltung kommen, was in erster Linie mit dem größeren Display zusammenhängt. Der hochauflösende Retina-Bildschirm wird dabei genauso unterstützt, wie zusätzliche Features zur Anzeige von POI und Ähnliches.

Neben einer Integration von Foursquare soll der Internetkonzern auch die Navi-Funktion optimieren. Dabei ist einer dynamischen Neuberechnung die Rede, wofür diverse Verkehrsdaten in Echtzeit verwendet werden. Staus könnten somit bequem umfahren werden. In Bezug auf die POI soll Google auch den Service Zagat mit anbieten, der wiederum ein Bewertungsportal für Restaurants darstellt. Aufgrund des großen Displays sind auch detailliertere Karten zu erwarten. Ein individuell anpassbares User Interface sei ebenso zu realisieren.

Google Maps für iPhone ist extrem erfolgreich

Als Apple die Maps App seit iOS 6 mit der hauseigenen Variante ersetzte, dauerte es bis Dezember 2012, ehe Google eine passende Maps App für das iPhone zur Verfügung stellen konnte. Da die Maps Applikation von Apple zuhauf kritisiert wurde, entschiedenen sich nach dem Release der iPhone App gleich mehr als zehn Millionen Nutzer innerhalb der ersten zwei Tage für Google Maps.

Was haltet Ihr von dem Plan von Google? Würdet Ihr euch auch über eine Google Maps App für das iPad freuen? Schreibt uns doch einen Kommentar und diskutiert mit der Community von Apfelnews!

iPad-Version von Google Maps wird im Sommer 2013 folgen
3.73 (74.55%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Das ist eine super Nachricht!!!! Ich warte schon sehnsüchtig darauf. Die Apple App ist , um es mit Steve Jobs zu sagen, „absolute shit“ und die App für das iPhone ist viel schlechter als die alte für das iPad. Ich kann es kaum erwarten !
    Ralf

  2. Bin zufrieden mit Apple Maps und ihren Mist von 2003 können die behalten!

  3. Sehe ich auch so @cup

  4. Ich bin auch vollstens zufrieden mit Apple Maps. Bin immer an mein Ziel gekommen und das ist das wichtigste. Ich frag mich echt, was manche Leute haben. Alles nur Mitläufer der Presse.

  5. Ist mir egal. Auf meine Apple Geräte kommt mir kein Google-Scheiß drauf. Sollte jeder überlegen, ob er seine Google-Unabhängigkeit der Infiltration zu Gunsten der Datenkrake opfern will

  6. Meine iOS Geräte bleiben ebenfalls Googlefrei!!!
    Bin letzte Woche sehr viel mit Karten gefahren und was soll ich sagen, ich bin überall ohne Probleme angekommen, selbst in kleinsten Käffern… Läuft mittlerweile perfekt, also wozu braucht man noch Maps?!