Home » Sonstiges » Google: Neben Smartwatch auch Spielekonsole geplant

Google: Neben Smartwatch auch Spielekonsole geplant

Das ein oder andere Gerücht über die iWatch von Apple sollte inzwischen wohl jeder gehört haben. Je nachdem, wen man fragt, bekommt man zu hören, dass Apple dieses oder nächstes Jahr mit einer Smartwatch auf den Markt kommen soll, die sozusagen als Ergänzung zum iPhone dient. Kurz nachdem dieses Gerüchte das erste mal auftraten konnte man ähnliches auch von anderen Firmen hören, unter anderem auch Google. Glaubt man dem Wall Street Journal, so lässt Google es nicht bei einer iWatch-Konkurrenz bewenden. Angeblich plant der Konzern aus Mountain View, demnächst eine auf Android basierende Spielekonsole vorzustellen.

Smartwatch und Spielekonsole aus Mountain View

Nach dem Bericht ist neben der Smartwatch mit Android als Basis auch eine entsprechende Spielekonsole geplant. Dabei setzt Google angeblich auf eigenes Design sowie eigene Vermarktung und hofft, wenigstens eines der beiden Geräte noch in diesem Jahr zu veröffentlichen.

Spiele haben im Zusammenhang mit der Plattform Android in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Ihre Wachstumsrate überflügelt inzwischen die von Spielen für Microsofts, Sonys und Nintendos Spieleplattformen,

Als Basis für die Smartwatch und die Konsole würde wahrscheinlich die neue Android-Version dienen, die Google gerade entwickelt und die im Herbst dieses Jahres erscheinen soll. Die Software soll so aufgebaut sein, dass sie auch mit „schwächeren“, also günstigeren Smartphones kompatibel ist. Mit diesem Schritt möchte Google auf finanzschwachen Märkten wie z.B. Indien weiter Fuß fassen.

Reaktion auf Apple?

Wenn neue Hardware angekündigt wird, egal von welchem Unternehmen, dann tendiert die Apple-Community gerne dazu, auf der Suche nach den Motivationen hinter solchen Schritten als erstes nach Cupertino zu gucken. Überraschenderweise macht auch ein renommiertes Blatt wie das Wall Street Journal vor solchen Unterstellungen nicht halt. Die – wie immer – anonyme Quelle des Autors nennt als Gründe für eine Spielekonsole von Google die Tatsache, dass das Unternehmen seine Position als Hardware-Hersteller weiter etablieren und mit Apple konkurieren wolle.

Ob das nun tatsächlich so ist oder Google einfach generell einen größeren Anteil des hart umkämpften Spiele-Marktes abhaben will, sei mal dahingestellt. Fakt ist auf jeden Fall, dass es schon seit längerem Gerüchte gibt, dass Apple die Gaming-Interessierten von der Hardwareseite aus besser bedienen möchte. Im April 2012 besuchte CEO Tim Cook angeblich den Spielehersteller Valve. Dieses Gerücht stellte sich später jedoch als falsch heraus. Anfang dieses Jahres dann kamen Gerüchte auf, dass Apple plant, die Set-Top-Box Apple TV sozusagen zu einer Spielekonsole auszubauen. Erste Schritte, um Apples Hardware interessanter für Gamer zu machen, sind bereits getan. So bietet iOS 7 erstmals Unterstützung für Gaming-Controller, die im Rahmen des MFI-Programms von Drittherstellern vermarktet werden.

Das Gaming-Kerngeschäft ist schwer angreifbar

Wie auch immer die Pläne von Google und Apple aussehen, einer Tatsache sollte man sich bewusst sein: Ein Angriff auf das Gaming-Kerngeschäft, also sozusagen die Kaufkraft der Hardcore-Gamer, dürfte schwer werden. Dieser Bereich des Marktes haben Sony, Microsoft und die PC-Hersteller fest im Griff. Der Hardcore-Gamer will Leistung, und die kostet nun einmal Geld. Außerdem will er eine große Auswahl an hochwertigen Spielen. Beides dürfte für Google und Apple erstmal eine Herausforderung darstellen.

Im Segment der Gelegenheitsspieler ist für die beiden Unternehmen allerdings einiges zu holen. Im App Store und Google Play Store sind bereits viele Titel vertreten, die diese Art von Spielern ansprechen. Das Angebot müsste nur noch auf die jeweiligen Konsolen umgesetzt werden, was den Vorteil hätte, dass sich die User aus einem großen Spiele-Pool bedienen könnten.

Wir sind gespannt darauf, ob und wie die beiden Unternehmen diese Pläne umsetzen werden und werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.

 

(via GigaOM)

Google: Neben Smartwatch auch Spielekonsole geplant
3.5 (70%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*