Home » Apple » Apple Patente: Navigation wie in Waze – Nutzerbewertungen und Echtzeit-Unfallberichte

Apple Patente: Navigation wie in Waze – Nutzerbewertungen und Echtzeit-Unfallberichte

Mit iOS 6 erhielt das mobile Betriebssystem eine neue, Apple-eigenen Karten-App. Diese unterstützt auch Turn-by-Turn Navigation. Allerdings ist Apple natürlich weiter bemüht, doeses Feature zu verbessern. Zu diesem Zweck streckte man Anfang des Jahres die Fühler in Richtung der crowdbasierten Navigationsoftware Waze aus, verlor dieses Rennen jedoch an Google. In einem von Apple Insider entdeckten Patentantrag beschreibt Apple nun eine Erweiterung des Navigationsfeatures, die sehr an Waze erinnert.

Der Antrag hört auf den Namen „User-specified route rating and alerts“ und beschreibt ein System, in dem Routenempfehlungen basierend auf den Input von Nutzern generiert werden. Dabei wird selbstredend auf Geräte mit eingebautem GPS wie das iPhone oder das iPad zurückgegriffen.

Der User bekommt von dem System die Möglichkeit, befahrene Routen mittels eines Punktesystems zu bewerten. Diese Bewertungen werden dann genutzt, um zukünftige Routenvorschläge zu erstellen. Dabei werden alle Bewertungen (auch einzelne Orte können bewertet werden) in einer Datenbank erfasst, aus der sich das System dann bei zukünftigen Anfragen bedienen kann.

Der User kann dann wie gewohnt einen Start- und Endpunkt für die Navigation festlegen und bekommt dann die Möglichkeit, seine Anforderungen an die Route zu spezifizieren. So kann er beispielsweise wählen, eine landschaftlich besonders schöne Strecke befahren zu wollen oder eine Strecke, die ein bestimmtes Minimum an Punkten von anderen Usern erhalten hat. Während der Fahrt hat der Nutzer die Möglichkeit, bestimmte Ereignisse als „Alarm“ zu melden – beispielsweise einen Unfallort, stockenden Verkehr oder ähnliches. Diese Alarmmeldungen werden ebenfalls gesammelt und bei der Erstellung von Routenvorschlägen für andere User berücksichtigt. Am Ende der Fahrt präsentiert das System dem Nutzer ein Rating-Interface, auf der er die befahrene Strecke mit einem Sterne-System bewerten kann.

Derartige Funktionen sind den Nutzern von Waze schon länger bekannt. In der App kann man nicht nur Strecken bewerten, sondern diese auch über Soziale Netzwerke teilen. Waze implementiert außerdem die Durchschnittsgeschwindigkeiten der User in Routenvorschläge.

Es ist wie immer unklar, ob Apple dieses Feature auch letztlich einsetzen wird. Wenn, dann wohl als Erweiterung der Maps App. Die große Verbreitung von iOS-Geräten würde auf jeden Fall eine solide Basis für crowdbasierte Routenvorschläge bieten.

Apple Patente: Navigation wie in Waze – Nutzerbewertungen und Echtzeit-Unfallberichte
4.06 (81.11%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. „Nutzerbewertungen“ oder Nutzerbewerungen ?

    Fein das ihr auch die Patent Geschichten zunehmend postet ;))

  2. Klingt irgendwie interessant. Mal sehen was die nächste Maps so mitbringt.

  3. Klingt irgendwie geklaut…

  4. Das sehe ich auch so!