Home » Apple » Musik-Streaming im Vorfeld vom iTunes Radio-Start stark im Aufwand

Musik-Streaming im Vorfeld vom iTunes Radio-Start stark im Aufwand

Apples hauseigener Musik-Streaming-Service iTunes Radio wird zumindest in den USA zum offiziellen Start des neuen Betriebssystems iOS 7 bereits zur Verfügung stehen. Dennoch sind bereits einige populäre Anbieter seit vielen Jahren am Markt, wie zum Beispiel Pandora oder auch Spotify. Das Marktforschungsunternehmen Nielsen stellte nun innerhalb einer Studie fest, dass sich die Branche derzeit noch immer im Wachstum befindet. Mit dem Start eines Musikdienstes von Apple könnte dieses Volumen jedoch immens steigen.

Die neueste Studie von Nielsen bescheinigt ein großes Interesse der Verbraucher an Spotify und Co. Im ersten Halbjahr 2013 konnte die Branche ein Wachstum in Höhe von 24 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres verzeichnen. Dies bestätigte auch David Bakula von Nielsen. Er konnte mit seinem Team feststellen, dass allein von Januar bis Juni 2013 über 50 Milliarden Audio- und Video-Streams von Nutzern rund um den Globus abgerufen wurden.

iTunes Radio könnte sehr erfolgreich werden

Dieses erhebliche Wachstum wird ganz bestimmt auch Apple zugutekommen. Apples iTunes Radio wird nämlich auch nicht nur für die mobilen iOS-Geräte, sondern auch für den Mac, PC sowie die Set-Top-Box Apple TV zum Abruf bereitstehen und sich somit sehr stark verbreiten, wenn Apple den Service technisch optimal realisieren sollte. Gerade das werbefinanzierte Gratis-Modell würde das Wachstum unterstützen.

Dennoch muss man noch abwarten, wie die Apple-Kunden den Service nach dem Start von iOS 7 annehmen werden und inwiefern die Kalifornier die Verfügbarkeit des Streaming-Dienstes ausbauen und optimieren.

Musik-Streaming im Vorfeld vom iTunes Radio-Start stark im Aufwand
4.45 (89.09%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. ich wuerd nicht sagen dass der wachstum immens steigen wird…
    da ja momantan viele Pandora/Spotify/Rdio aufm iPhone haben, und mit iTunes Radio dann evtl nicht mehr, sondern nutzen dann iTunes Radio anstelle von dem anderen