Home » iPad » iPad mini 2: Produktion des Retinadisplays auf dem selben Level wie Displays im letzten Jahr

iPad mini 2: Produktion des Retinadisplays auf dem selben Level wie Displays im letzten Jahr

Laut einem Bericht von CNET sind Apples Partner derzeit fleißig mit der Produktion des Retinadisplays für das iPad mini 2 beschäftigt. Dabei soll der Produktionsoutput etwa auf dem selben Level wie die Displays für das iPad mini im letzten Jahr liegen.

CNET beruft sich dabei auf Daten von der Matktforschungsfirma IHS iSuppli. Angeblich wird das Retinadisplay momentan in den selben Stückzahlen hergestellt wie das normale Display für die erste Generation des iPad mini im August 2012. Damit unterstützt CNET die Gerüchte, dass Apple noch in diesem Jahr das iPad mini 2 mit einem Retinadipslay veröffentlichen wird. LG Display soll die größte Rolle in der Bereitstellung der Retinadisplays spielen und Sharp soll dann später unterstützend dazukommen, so Vinita Jakhanwal von IHS iSuppli.

Das renommierte Wall Street Journal hatte kürzlich einen Bericht veröffentlicht, nach dem auch Samsung auf der Liste der Zulieferer für das Display des iPad mini 2  stehen soll. Damit soll sichergestellt werden, dass zur Veröffentlichung der zweiten Generation des iPad mini die benötigte Stückzahl zur Verfügung steht.

Ein iPad mini 2 mit Retinadisplay würde bei weiterhin 7,9 Zoll Displaydiagonale auf eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel kommen, was einer Pixeldichte von 324 ppi entspricht.

Laut Jakhanwal ist auch AU Optronics noch im Rennen für die Displays des iPad mini 2, aber es ist unklar, ob das Unternehmen die benötigte Qualität für das Retinadisplay erreichen kann.

Die Spekulationen um das iPad mini 2 sind breit gefächert. Einige sehen einen Launch noch in diesem Jahr voraus, während andere eine Veröffentlichung Anfang 2014 prognostizieren. Auch ist es noch sehr ungewiss, ob Apple wirklich das iPad mini 2 mit einem Retinadisplay ausstatten wird oder noch eine Generation wartet.

 

(via Apple Insider)

iPad mini 2: Produktion des Retinadisplays auf dem selben Level wie Displays im letzten Jahr
4.21 (84.17%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


23 Kommentare

  1. Ein iPad Mini käme für mich auch ohne Retina Display in frage, schließlich liefert mir mein MacBook Air auch eine tolle Bildqualität!

  2. Alexander Trisko

    Das ist dann aber sehr sehr subjektiv. Das iPad mini in der aktuellen Generation hat sogar schon ein deutlich besseres Display als das MacBook Air (163 dpi beim iPad mini, 127 dpi beim MBA 13 Zoll, 138 dpi bei der 11 Zoll Variante).

  3. natürlich wird es mit retina kommen.

    ich frag mich nur, warum es bei apple so teuer sein muss beim display. andere wie samsung haben höhere display auflösung kosten aber deswegen nicht mehr als ihre ältere modelle.

    auf dauer können sie uns nicht sagen, dass wenn sie bessere hardware einbauen, um so mehr muss es kosten.
    wie ich schon erwähnt habe, andere haben quad-core prozessoren, höhere display auflösung und dennoch sind die teile billiger.

    das wird apple schaden.

  4. Apple ist halt Apple ;)
    Wenn man nur auf Datenblatt schaut könnte man es so sehen…
    Ist doch mit Lap Tops das selbe!
    Die Verarbeitung ist halt immernoch die beste! Auch wenns wieder einige geben wird die jetz Vergleiche bringen!

    Und JA man zahlt auch den Markennamen mit!
    Aber das stört mich weniger denn bei Appleprodukten aller Art weiss ich was ich habe und vorallem habe ich Spass damit!

    Und das ist das wichtigste!
    Ich geb gern mehr Geld aus anstatt mir zB ein Samsungsmartphone usw zu holen!

    Sparen tu ich an anderer Stelle!

    Man lebt auch nur einmal ;)

  5. Zitat Alexander Trisko :

    Das ist dann aber sehr sehr subjektiv. Das iPad mini in der aktuellen Generation hat sogar schon ein deutlich besseres Display als das MacBook Air (163 dpi beim iPad mini, 127 dpi beim MBA 13 Zoll, 138 dpi bei der 11 Zoll Variante).

    lass es doch, ich verlange eben nicht viel und gebe mich mit dem zufrieden was ich kriege! außerdem brauche ich eben auch kein retina display, es wäre nur Luxus den man dazubekommt…

  6. Alexander Trisko

    Lass ich doch auch. Nur kann man das MBA gerade deswegen doch nicht als Argument heranziehen, ob man Retina im iPad mini braucht oder nicht.

  7. Die Konkurezz hat vielleicht eine höher Auflösung jedoch das Gesamtpaket muss stimmen.

    Der Akku ist bei der Konkurenz nichtmal halb so gut wie bei Ipads und Mac Books.

    Wir haben 3 neue Android Tabletts für die Tochter gekauft alle zurückgegeben von Nexus 7, samsung Pad und lenovo Pad.

    Am Ende hat sie ein Ipad bekommen und das ist einfach um Weltklassen besser

    Gruß

  8. Wie hier die Applefans wieder alles schönreden, anstatt zuzugeben, dass Apple letztes Jahr in das iPad Mini veraltete Technik eingebaut hat, nur um dieses Jahr oder Anfang des nächsten Jahres sich wieder darstellen, als ob sie die Welt erfunden hätten. Dabei bauen sie dann 2013/2014 nur das ein, was 2011 schon Stand der Technik war.
    Zudem werfen sie dann ihre eigene Begründung, warum sie damals kein Retina-Display verbaut haben, einfach mal so über Bord und werden von den Applefans dafür auch noch bejubelt.

    Das ist schon traurig, wie verblödet manche sind.

  9. Zitat Wichtig :

    Wie hier die Applefans wieder alles schönreden, anstatt zuzugeben, dass Apple letztes Jahr in das iPad Mini veraltete Technik eingebaut hat, nur um dieses Jahr oder Anfang des nächsten Jahres sich wieder darstellen, als ob sie die Welt erfunden hätten. Dabei bauen sie dann 2013/2014 nur das ein, was 2011 schon Stand der Technik war.
    Zudem werfen sie dann ihre eigene Begründung, warum sie damals kein Retina-Display verbaut haben, einfach mal so über Bord und werden von den Applefans dafür auch noch bejubelt.

    Das ist schon traurig, wie verblödet manche sind.

    Da lachen doch die Hühner. Wenn ich Bedenke das das Mini das best verkaufte 7″ Tab der Welt ist muss hier nichts schön geredet werden.. Es sind fakten das Apple weiterhin die ungeschlagene nummer einz ist was Verarbeitung, akku und Gesamtpaket beutet….. Da kommt so ein schluri, der nicht mal seinen Namen nennt, kein Bild hat, nie hier postet gerade recht … wir lachen über dieses, dein Post… ;)) und nur gut das du hier niemanden direkt angegriffen hast den auch wenn du denkst du hast eine fake namen und email adresse so wird doch beim posten deine IP Adresse mitgenommen.. stell dich schon mal auf Post ein ;))

  10. Ach Martina, langsam wird es langweilig mit deinen ständigen Drohungen mit Post und Anwalt. Sei einfach nicht so empfindlich und stehe einfach drüber.
    Des Weiteren ist es egal wer wie oft und wann angefangen hat hier zu posten.

  11. Zitat Wichtig :

    Wie hier die Applefans wieder alles schönreden, anstatt zuzugeben, dass Apple letztes Jahr in das iPad Mini veraltete Technik eingebaut hat, nur um dieses Jahr oder Anfang des nächsten Jahres sich wieder darstellen, als ob sie die Welt erfunden hätten. Dabei bauen sie dann 2013/2014 nur das ein, was 2011 schon Stand der Technik war.
    Zudem werfen sie dann ihre eigene Begründung, warum sie damals kein Retina-Display verbaut haben, einfach mal so über Bord und werden von den Applefans dafür auch noch bejubelt.

    Das ist schon traurig, wie verblödet manche sind.

    Klappe, die Zweite.
    Schön, jetzt haben wir hier schon wieder den Mr. Wichtig, Durchchecker, geistigen Überflieger und Besserwisser. Endlich wieder Einer, der uns hier sagt, dass hier alle verblödete Kinder sind, die von nichts eine Ahnnung haben. Da geht einem immer wieder das Herz auf und ein mildes Lächeln gibt es zusätzlich, bei soviel Vorurteile und Verallgemeinerung. Und wieder dürfen wie so dankbar sein, dass uns die Wichtig-Tuer sagen, wo es im Leben langgeht. Schade ist nur, dass diese Voll-Deppen einfach nicht aussterben.

  12. Ich habs mir abgewöhnt mich drüber aufzuregen, wie man sicherlich bemerkt hat ;)

  13. über das ipad mini kann streiten so viel man will. obwohl es ein hervorragendes 7″ tablet ist, muss man sagen, dass apples verkaufstrategie hier sehr deutlich gemacht wird. denn sie hätten eben im letzten jahr das retina display einbauen können (das mittlerweile 3 jahre alt ist). sie haben das eben deshalb nicht gemacht, weil sie etwas fürs nächste jahr haben wollten und sich für eine „Innovation“ mehr zeit lassen wollten

  14. Und wo ist das Problem, dass sie kein Retina verbaut haben? Wenn das iPad Mini nicht so gut wäre, hätten es nicht so viele Leute gekauft und hätten gedacht „warte ich auf das Retina Mini“. Ich hab es mir nicht gekauft weil ich kein Zwischending brauche. Hab iPhone und n großes iPad und das reicht.
    Also kann Apple denken was sie wollen, denn es entscheiden immer noch die Kunden ob man es so kauft wie es ist oder eben wartet.

  15. @Benjamin
    Mit Retina und günstigerem Preis hätte Apple aber nicht so deutlich am Markt verloren wie sie es haben, 3 Millionen Ipads weniger Q2 13 zu 12.
    Ich bleibe dabei, die den Preis des ipadminis kalkuliert haben, haben Bockmist gemacht.

  16. ipad mini kann heute online für 246€ finanzieren. das ist mehr als günstig.
    16gb schwarzes modell.

  17. Ich glaube Apple macht mehr Gewinn wenn sie alles so weitermachen wie zuvor…

    Was bringt es mehr Marktanteil zu haben wenn die Marge nicht stimmt?
    Dann verkauft man mehr aber hat letztendlich weniger in der Kasse!

    Klar irgendwann müsste man handeln wenn die Schiene nicht mehr funktioniert aber bei 146 Milliarden Cash… :D

  18. @ Fjuge

    grundsätzlich stimmt das. Aber wenn man – wie das Beispiel von Itarek – seit Q1 das Ipad Mini zu dem Nullprozentshop Preis offiziell angeboten hätte,wäre folgendes passiert :

    1) kein Einbruch der Marge, da Bauteile billiger geworden

    2) erheblich mehr Stückzahl und Marktsanteil gesichert für zukünftige Käufer, mindestens 80 % bleiben Apple und Samsung treu (Apple noch minimal mehr, aber bei mind. 80 liegt man auf der sicheren Seite) Wer heute ein Ipadmini oder ein Samsung Pad kauft, bleibt in über 80 % der Fälle der jeweiligen Marke treu.
    Apple hat eine zweistellige Millionenanzahl an Ipadkunden im ersten Halbjahr nicht erreicht.

    Das grundsätzliche „Festsurren“ des Preises bei Apple (Redutierung nur über Sonderaktionen) hat sich zumindest in 2013 als grober Fehler gezeigt.

  19. Zitat Thomas :

    @Benjamin
    Mit Retina und günstigerem Preis hätte Apple aber nicht so deutlich am Markt verloren wie sie es haben, 3 Millionen Ipads weniger Q2 13 zu 12.
    Ich bleibe dabei, die den Preis des ipadminis kalkuliert haben, haben Bockmist gemacht.

    Erst gestern hatte ich das ipad mini wieder einmal in der Hand. Ein tolles Gerät, das mir sehr viel Freude bereitet.
    Ok, grundsätzlich hätte Apple Retina verbauen sollen/können. Vermutlich waren es verkaufsstrategische Überlegungen, die dazu geführt haben, das iPad Mini ohne Retina auf den Markt zu bringen. Keine Firma möchte die ganze Munition auf einmal verschießen d.h. nach 6 oder 12 Monaten wird von dem anspruchsvollen Kunden nach einem besseren und neueren Gerät verlangt. Na gut, was nun anbieten, wenn vielleicht keine aktuellen technischen Bauteile vorhanden sind. Anderseits wusste Apple nicht, wie das IPad Mini angenommen wird. Auch die Sorge, dass es das iPad 9,7″ kannibalisiert, war/ist nicht unberechtigt. Ein gleichwertiges „kleines“ IPad auf den Markt zu bringen, war ein Risiko, was sich aber nicht bestätigt hat. Jetzt das IPad Mini mit einem Retina zu bringen, ist für mich folgerichtig. Jetzt wird der Umsatz bzw. Verkauf, wer ein Retina wollte/will, noch einmal angekurbelt. Ich habe mir die Mitbewerber in dieser Displaygrösse angesehen. HP hat ein schönes 8er. Das 8er von Samsung ist im Verhältnis zu teuer. Nexus 7 nicht schlecht, aber das stolpere ich über die Materialien.

  20. Gerade lese ich die Kommentare…Benjamin98 hat das grundsätzliche schon gesagt!

  21. @Thomas,

    Das iPad ist immernoch das meistverkaufte Tablet. Trotz des Preises. Und jetzt kommt Mr. Marktanteil und erzählt uns Apple hätte bei der Preiskalkulation Mist gebaut..

  22. @ Thomas — wann akzeptierst du endlich das Apple keine Billig-Geräte auf den Markt schmeißen wird und das hoffentlich auch in Zukunft nicht tun wird. Die Aussage das sie sich nicht im Junk-Business bewegen, war doch deutlich genug.
    Ja man zahlt auch für den Namen – aber das tue ich bei Rado auch und wenn ich ein T-Shirt oder Jeans von Armani kaufe, dann zahle ich auch mehr für den Namen als wenn ich es bei Kik kaufe. Dafür habe ich aber auch länger was davon, weil die Qualität besser hält. Und bei Apple habe ich sehr gute Wiederverkaufswerte wenn ich meine Vorgeneration wegen einer neuen Generation verkaufe. Mach das doch mal mit nem Samsung.

    Wenn ich meinen BMW selbst mit hoher KM-Leistung und einigen Jährchen auf dem Buckel verkaufe, bekomme ich auch mehr und bessere Preise als wenn ich einen neueren Daihatsu verkaufe.

    Was soll diese dauernde Preisdiskussion. Apple hat es nicht nötig sich als Low-Budget-Anbieter zu verkaufen – davon gibts bereits genug und somit auch genug Anbieter für diese Klientel.

  23. ach so – zum Ipad Mini — ich hab das Mini und ein Austausch kommt für mich nur in Frage, wenn das neue Retina – die erweiterten LTE-Fähigkeiten des IP 5S und den TouchID hat. Ansonsten ist damit zu rechnen, dass nur 6 Monate später ein Relaunch des New IPad Mini zum IPad mini 3 folgt. Dann kann ich auch gleich ne Generation abwarten.